Miniwelt / Minikosmos

Lage, Anfahrt

Miniwelt /Minikosmos befinden sich am östlichen Stadtrand von Lichtenstein und sind über die Autobahnen A 4 und A 72 gut zu erreichen. Am Park stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Die Buslinien T 251 und T 152 fahren ab Bahnhof Lichtenstein direkt zur Miniwelt / Minikosmos.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: 5. April - 3. November täglich 9.00 - 18.00
Eintritt: Erwachsene (ab 16 Jahre) 12,- Euro, Kinder (5 - 15 Jahre) 8,- Euro, Familien (2 Erwachsene, 2 - 4 Kinder) 35,- Euro

Eine Reise um die Welt an einem Tag erleben? Nichts einfacher als das. Um 11 Uhr haben Sie zum Beispiel ein Date mit der Dresdner Frauenkirche und 30 Minuten später schon mit der Freiheitsstatue in New York. Verrückt? Nicht in der Miniwelt Lichtenstein, dem familienfreundlichen Landschaftspark mit lauter kleinen Ausgaben berühmter großer Gebäude. Über 110 detailgetreue, zum Teil aus Originalmaterial gebaute Monumente und technische Modelle im Maßstab 1:25 gibt es zu besichtigen - und das aus mehr als 3.500 Jahren Baugeschichte. Staunen Sie über den Felsendom von Jerusalem, die Freiheitsstatue, den Eiffelturm (12 m hoch), das Opernhaus von Sydney und die Göltzschtalbrücke (23 m lang).

Einzigartig ist auch der Nachbau der sieben antiken Weltwunder. Fünf davon sind bereits fertig gestellt - der Leuchtturm von Alexandria, das Mausoleum von Halikarnassos, der Zeus Tempel von Olympia, der Koloss von Rhodos und die Pyramide von Gizeh.

Ebenso super: die technische Modellwelt. Verschiedene Gartenbahnen fahren auf ca. 600 m Gleislänge über die Göltzschtalbrücke, durch Tunnel, vorbei am Völkerschlachtdenkmal oder dem Opernhaus von Sydney. Der Airbus A 310 "startet und landet" am Flughafen München. Das Feuerlöschboot "Düsseldorf" geht funkferngesteuert auf der Nord- und Ostsee auf "Fahrt". An über 20 Stellen werden auf Knopfdruck Modelle in Bewegung versetzt oder akustisch untermalt. In der Schauwerkstatt können die Besucher den Ablauf einer Figur von der Urform zum fertigen Endprodukt betrachten. Für das leibliche Wohl sorgt das Restaurant "Am Tor zur Welt".

Es gibt aber noch etwas Spektakuläres auf dem Gelände: ein digitales Sternentheater der Extraklasse, den Minikosmos. Es ist das modernste Planetarium in Sachsen und vermittelt fantastische optische und akustische Eindrücke. Mit dem ZKP 4, der neuesten Generation eines Sternenprojektors von Carl Zeiss Jena, wird die Sternenreise für jedermann zu einem Wow-Erlebnis. Mit einen Kuppel-Innendurchmesser von 12 Metern bietet das Planetarium in verschiedenen Shows bis zu 74 Zuschauern ein breites Spektrum in verschiedene Erlebniswelten am Himmel. Beispielsweise lassen sich hier eine Reise durch das Universum unternehmen oder Sternenbilder und ihre Mythen verfolgen. Programmthemen sind auch das kleine 1x1 der Sterne, Erde, Mond Sonne - wie ein Kojote das Weltall erklärt, Abenteuer Raumfahrt und vieles mehr.

Reisepakete werden geladen