Odenwald 11 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Odenwald

Urlaub im Odenwald: Mystisch schön

Katzenbuckel und Stiefelhöhe, Kohlwald und Das Buch - die Berge im Odenwald haben lustige Namen. Auch die Landschaft mit den vielen verträumten Burgen und Schlössern werden Ihnen hier im Urlaub ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Odenwald-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Ort
Ort
Reisethemen
Reisethemen
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Entfernung
Entfernung
Hier geht die Reise los
Maximale Entfernung (Luftlinie):
Los!

Odenwald

Odenwald: Fachwerk und Fluss - immer ein Genuss

Der Odenwald – ganz ohne Supergipfel und weltberühmte Sehenswürdigkeiten stets ein bisschen unterschätzt. Und doch so schön, dass die Mittelgebirgsregion als bestgehüteter Geheimtipp zwischen Rhein, Main und Neckar gelten darf. Geographisch sitzt das Mittelgebirge genau zwischen Darmstadt im Norden und Heidelberg im Süden und zieht mit weiten Blicken vom Katzenbuckel (626,8 m), mit Dolce Vita an der Bergstraße und dem sagenumwobenen Drachenland der Nibelungen in seinen Bann.

Bergauf, bergab malerische Landschaft, Streuobstwiesen, Rebhänge und Wälder – der Odenwald gehört zu den schönsten Erholungsregionen in Deutschland. Hier geht das Leben eine herrlich entspannte Gangart. Sanfthügelnd verteilt sich das Mittelgebirge auf die Bundesländer Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Als Urlaubsregion ist es goldrichtig für all jene, die gleichzeitig wohltuende Ruhe und aktive Bewegung in der Natur lieben. Ob Wandern, Radfahren, Burgen und Schlösser bewundern, durch bildschöne historische Altstädte bummeln oder Felsenmeere überqueren – entdecken Sie ein neues, zauberhaftes Stück Deutschland!

Wellnesshotel Odenwald

Das Gute liegt so nah. In diesem Fall nicht nur der Odenwald, sondern zugleich das Wellnessglück. In Sinsheim steht mit der einzigartigen Thermen- & Badewelt ein Wellnesstempel der Extraklasse. Die opulente Poollandschaft mit über 400 (echten!) Palmen und einer überragenden Saunalandschaft gehört zum Besten hierzulande. Ob in der Tropensauna, in der Kinosauna mit Filmvorführung, im Wiener Kaffeehaus mit speziellen Kaffee-Aufgüssen oder in der arabisch gestalteten Alhambra – Sie dürfen auf jede erdenkliche Art schwitzen und genießen. Unbedingt einmal die Koi-Sauna besuchen. Das Prachtstück bietet nicht nur einen exklusiven Blick auf die berühmten Koikarpfen, sondern ist mit fast 170 Quadratmetern auch die weltgrößte Sauna.

Glätten Sie die letzten Sorgenfalten unter Massagedüsen, in Whirlpools und supergesunden Mineralbecken und fahren dann selig zurück ins Hotel. Das Best Western Plus Palatin Hotel in Wiesloch überzeugt mit 4 Sterne-Komfort und einer hervorragenden Küche. Falls Sie mit der Herzensdame oder dem Traummann anreisen: An einem Abend wird ein romantisches 3-Gänge-Candlelight-Dinner für Sie eingedeckt. So erholt starten Sie anderntags zu einer frischen Entdeckungstour zwischen Rhein und Neckar.

Und wo Sie doch schon mal da sind in Sinsheim … Wahre Technikgiganten warten. Jährlich kommen über eine Million Besucher, um im Technik Museum die deutschlandweit einzige ausgestellte Concorde der Air France, eine russische Tupolev TU-144 und weitere Raritäten zu bewundern. Dank unserem Spar mit!-Paket erleben Sie beides: Therme und Technik. Ein super Urlaubspaket mit zwei Eintrittstickets, Fitnesssalat, Leihfahrrad und Nutzung der Relax Oase mit Sauna, Dampfbad, Ruhebereich und Fitnessraum.

Wir haben noch ein weiteres Goldpaket für Wellness im Odenwald. Ein Kurztrip nach Mosbach erfüllt alle Erholungswünsche. Nur drei Kilometer von der romantischen Innenstadt mit ihren kleinen Gassen, Fachwerkhäusern und idyllischen Plätzen entfernt schlängelt sich der Neckar durchs Land. Ihr Wellness-Höhepunkt trägt den schönen Namen „RappSoDie“. Den Eintritt ins Bade- und Saunaparadies im schnuckeligen Kurstädtchen Bad Rappenau haben wir schon bezahlt. Freuen Sie sich auf wohlig-warmes Solewasser in Außen- und Innenbecken, genießen Sie den herrlichen Panoramablick über die Dächer der Stadt und lassen in Saunen und Salzgrotte alle Glieder wohlig zur Ruhe kommen. Zurück im GreenLine Hotel Lamm in der Mosbacher Altstadt kredenzt Ihnen die Küchencrew ein himmlisches 3-Gänge-Menü. Und der Urlaub muss beim Check-out ja noch nicht enden. Für den Nachklang zu Hause packen Ihnen die Hotelfeen eine Dose echte Odenwälder Hausmacher-Leberwurst als Abschiedsgeschenk ein.

Verliebt in Heidelberg: Romantik pur

„Ich hab’ mein Herz in Heidelberg verloren” - das Volkslied aus den 1920er-Jahren hat tatsächlich nichts an Aktualität verloren. Die fünftgrößte Stadt Baden-Württembergs ist und bleibt der Herzensbrecher unter den deutschen Großstädten. Da verzücken die atemberaubende Sicht vom Philosophenweg auf Stadt, Fluss und Berge, die längste Fußgängerzone Europas, das herrliche Schloss als Inbegriff deutscher Romantik und natürlich der Neckar, der sich direkt in das prachtvolle Ensemble schmiegt. Heidelberg – es ist ein Freilichtmuseum voller verwinkelter Gassen, lauschiger Ecken und mittelalterlicher Hingucker. Hinauf zur Schlossruine, die neben der Akropolis und dem Schloss von Versailles zu Europas meistbesuchten Sehenswürdigkeiten gehört, geht's mit Deutschlands ältester Standseilbahn. Nach ausgiebigem Bummel gönnen Sie sich in einem der unzähligen Cafés und Restaurants ein Päuschen, genießen die Atmosphäre und das muntere Treiben auf den Straßen – die 25.000 Studenten der 1386 gegründeten Universität sorgen für ein lässig modernes Gegengewicht zur heimeligen Romantik. Jetzt noch einen Studentenkuss aus knuspriger Waffel, zartem Nougat und Schokolade aus der Chocolaterie Knösel – und Sie hängen schwelgend auch ein imaginäres Liebesschloss an diese Stadt. Sie können aber auch einfach unseren lieben Spar mit!-Hotels ein kleines Kompliment ausrichten, wenn es Ihnen gefallen hat. Sie freuen sich sehr darüber.

Jugendstil-Entdeckungen in Darmstadt

Wie bitte, Darmstadt? Wir sagen ungeniert: Ja! Wer in die Stadt eintaucht, wird definitiv nicht enttäuscht. Reisen Sie mit uns zu (fast) drei UNESCO-Welterbestätten. Nur fast? Zugegeben, die Mathildenhöhe ist noch nicht offiziell bestätigt, befindet sich aber auf der Zielgeraden. Als Zentrum des Darmstädter Jugendstils, ist sie ein unfassbar schönes Gesamtkunstwerk aus unverwechselbarem Hochzeitsturm mit fünf Fingern, reich verzierter Russischer Kapelle, imposanten Wohnhäusern und Ateliers der Künstlerkolonie, Museum und Platanenhain. Wir haben den Zutritt zur Aussichtsplattform des Hochzeitsturms in Ihre Reise inkludiert. Dann auf zum zweiten UNESCO-Welterbe: Kloster Lorsch. Bei einer Führung durch die Königshalle aus karolingischer Zeit erfahren Sie alles über die wertvollen Wandmalereien. Und Nummero Drei im Welterbe-Trio: die Grube Messel. Schauen Sie in diesem immer noch aktiven Bergbaubetrieb durch ein Fenster zur Urzeit: Die Grube dokumentiert die Entwicklungsgeschichte der Erde vor 48 Millionen Jahren und die frühe Evolution der Säugetiere. Bestaunen Sie Fossilien längst verstorbener Arten und das Skelett eines Eurohippus (ein früherer Verwandter der Pferde im Miniaturformat). Sehr viel jünger und frischer ist Ihr Hotel THE Darmstadt. Außen mh..., innen hui. Ein stylisches, cooles Stadthotel mit schicken Zimmern und einladender Hotellobby. Perfekt gelegen zwischen dem Hauptbahnhof und der Innenstadt. Noch ein besonderer Tipp: Von der Presse als eines der schönsten Museen Deutschlands gerühmt, ist das Hessische Landesmuseum in Darmstadt ein absolutes Ausnahme-Objekt. Das Universalmuseum in 13 Abteilungen (von Archäologie bis Zoologie, von Jugendstilperlen bis zu Joseph Beuys) gehört zum Besten der Kulturwelt. Lassen Sie sich überraschen!

UNESCO Geopark Bergstraße Odenwald

Noch ist die 68 Kilometer lange Bergstraße eine fast unbekannte Schatzkiste im großen Urlaubskatalog der Republik. Doch auch hier wieder die verblüffende Feststellung: Irre schön und abwechslungsreich, der Odenwald. Unter dem Motto „Zwischen Granit und Sandstein – Kontinente in Bewegung“ bietet der UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald eine faszinierende Welt, in der über 500 Millionen Jahre wechselvoller Erdgeschichte lebendig gehalten werden. Hauptattraktionen: das Felsenmeer im Lautertal, das Europareservat Kühkopf-Knoblochsaue, die Tropfsteinhöhle Buchen-Eberstadt sowie die UNESCO-Welterbestätten Grube Messel und Kloster Lorsch. Los geht’s …

Top-Ausflugsziele Odenwald

Das einmalige Felsenmeer gehört zu den Must-Sees des Odenwaldes. Der Legende nach gerieten hier zwei Riesen in Streit, der Felshocker und der Steinbeißer. Sie schmissen mit gewaltigen Steinen aufeinander, der Steinbeißer war allerdings im Vorteil – er hatte mehr Wurfmaterial. Felshocker zog den Kürzeren und wurde unter der Steinlawine begraben. Und eben diese Felsen liegen noch heute da und laden zum Klettern ein. Wissenschaftlich betrachtet handelt es sich um das Naturphänomen der sogenannten Wollsackverwitterung, dabei ähneln die Gesteinsschichten aufeinander gestapelten Matratzen und Wollsäcken. Einfach bizarr und wundersam und ein absolut lohnendes Ausflugsziel während dem Familienurlaub. Und obendrein ein Glück für die Urlaubskasse: Alles frei zugänglich.

Das Felsenmeer ist übrigens auch ein Höhepunkt der ersten Etappe des anspruchsvollen Nibelungensteigs. Dieser führt auf sieben Etappen über 130 Kilometer und mehr als 4.000 Höhenmeter einmal von West nach Ost durch den sagenumwobenen Odenwald. Dem Mythos nach erstach hier Hagen von Tronje eiskalt Siegfried von Xanten, den Helden des Nibelungenlieds. Vielleicht mögen Sie mal ein Stück ausprobieren: Der außergewöhnliche Wanderweg führt durch Hessen, Baden-Württemberg und Bayern und ist gut erkennbar mit dem roten 'N' auf weißem Grund ausgeschildert. Überhaupt hat die Naturlandschaft des UNESCO Geoparks Bergstraße-Odenwald viele Trümpfe: gesunde Luft, romantische Täler, idyllische Seen, malerische Fachwerkstädtchen, herrliche Parks und Gärten – ergo alles, was ein gutes Wander- und Radrevier braucht. Das Auge wandert mit. Durch die Kombination von mildem Klima und günstigen Bodenverhältnissen wachsen im Odenwald auch reichlich Wein, Obst, Walnüsse und Mandeln. Das Meer an blühenden Mandelbäumen im Frühjahr ist ein wahres rosa Fest.

Auch Kelten und Römer haben im Odenwald ihre Spuren und Überreste hinterlassen. Am beeindruckendsten sind die mächtigen Burgen, die in allen Stadien des Zerfalls bzw. liebevoller Bewahrung anzutreffen sind. Manche stehen vergessen und überwuchert im Wald, andere werden heute als Museen genutzt. Vom rustikalen Zeitgefühl und vergangener Pracht erzählen zahlreiche Schlösser (u.a. Schloss Heidelberg, Schloss Erbach, Schloss Löwenstein).

Ihre Kinder mögen etwas mehr sportliche Action? Die Sommerrodelbahn in Wald-Michelbach gehört zu den Top-Ausflugszielen im Odenwald. Der Spaß ist garantiert und mit etwas Mumm kanns richtig rasant werden. Die Schlitten schaffen eine Top-Spitzengeschwindigkeit von 40 km/h. Anschließend geht‘s mit dem automatischen Liftsystem entspannt wieder zurück zur Bergstation.

Odenwald kulinarisch: Die Apfelmacher

So viel frische, klare Luft macht Appetit. Füllen Sie Ihre Kraftspeicher im odenwaldschen Stil auf, am besten in einer urigen Gastwirtschaft. Sie können sicher sein: Je reduzierter die Auswahl auf der Karte, umso authentischer das Gaumen-Erlebnis. Probieren Sie cremigen Kochkäse mit und ohne Musik (= in Essig und Öl eingelegte Zwiebeln, der Name ist Programm), Schinken, Bratwurst, Hausmacher Wurstplatten mit Blutwurst und Leberwurst oder Schnitzel mit Kochkäse. Dazu ein Glas randvoll des süßen Odenwälder Apfelsafts. Hiesige Streuobstwiesen sorgen für sortenreinen, besten Apfelsaft, Apfelwein und köstliche Brände. Überhaupt ist das Kernobst hier König. Der Apfel gilt im Odenwald als echtes Kulturgut. Mehrere Hundert Apfelsorten werden mit Herzblut und Leidenschaft gepflegt und geerntet. Äpfel von Streuobstwiesen sind ideales Kelterobst, herrlich säurehaltig und im Einklang mit der Natur angebaut. Vom Baum geht's im Herbst in die Flasche - Hochbetrieb in den Keltereien. Die Pressen laufen auf Anschlag: Zuerst entsteht der naturtrübe Apfelsaft, dann der „Rauscher“ (ähnlich dem Federweißer beim Wein) und schließlich der beliebte „Ebbelwoi“ (Fruchtwein). Na dann, Prost und Guten .. – nein, „Gude!“, wie man hier sagt.

Odenwald romantisch: Ein Wochenende für die Liebe

Ein romantisches Wochenende zu zweit, mitten im Odenwald – wir haben einen echten Geheimtipp. Kortelshütte heißt Ihr Ferienort. „Das findet man auf keiner Karte“, so Alexander Horler vom Hotel Zum weissen Lamm. Wir führen Sie hin: Fahren Sie 25 Kilometer östlich von Heidelberg von Hirschhorn den Berg hoch, ganz oben steht das „Lamm“. Den Romantikurlaub bringt allein der Lagevorteil. Links über den Waldwipfeln geht die Sonne auf, rechts wieder unter und tagsüber genießen Sie eine traumhafte Panorama-Aussicht. Für anregende Innen-Deko ist auch gesorgt: Auf Ihrem Zimmer finden Sie eisgekühlten Sekt, feinste Pralinen und rote Rosen. Abgerundet wird das Ganze mit dem Candlelight-Dinner in vier Gängen am Abend. So behaglich schön es im Zimmer auch ist – Unternehmungen gehören natürlich auch zu einem unvergesslichen Liebesausflug. Erste Empfehlung: Heidelberg, keine Frage. Der Odenwald hält aber noch weitere entzückende Plätze bereit. Wie zum Beispiel Deutschlands ältestes Fachwerk-Rathaus in Michelstadt. Oder Sie machen sich zu ausgiebigen Erkundungstouren in die malerische Landschaft auf. Erholung pur. Romantik pur. Der Odenwald – so naheliegend kann Urlaubsglück sein.

Wo ist der Odenwald?

Der Odenwald ist ein Mittelgebirge in Südhessen, Unterfranken (Bayern) und im nördlichen Baden (Baden-Württemberg). Der höchste Berg ist der Katzenbuckel (626,8 m), ein erodierter Schlot eines erloschenen Vulkans.

Wo ist es am schönsten im Odenwald?

Das Mittelgebirge mit Streuobstwiesen und viel Wald bietet für Urlauber viele Entdeckungen: idyllische Dörfer, malerische Fachwerkstädtchen, romantische Burgen und Schlösser. Unterhalb der Mildenburg, zwischen dem Main und den Höhenzügen des Odenwaldes, liegt die schönste Fachwerkstadt Unterfrankens: Miltenberg. Sie verzaubert mit einer mittelalterlichen Altstadt voller Fachwerkbauten, romantischer Gassen und versteckter Winkel. Das Schnatterloch, ein wunderschönes Ensemble aus Marktbrunnen und Fachwerkhäusern, ist ein Glanzstück romantischer, historischer Stadtkulisse und zählt zu den am häufigsten fotografierten touristischen Orten ganz Deutschlands.

Was kann man im Odenwald machen?

Wunderschöne Ziele sind der Margarethenschluchtpfad, die Burgruine Rodenstein, das Felsenmeer, der Fallbach Wasserfall, der Königstuhl, der Katzenbuckel, Schloss Auerbach und die Hinterburg. Im Stadtteil Eberstadt von Buchen befindet sich eine einmalige, faszinierend schöne Tropfsteinhöhle, die 1971 zufällig bei Sprengarbeiten freigelegt wurde und ca. zwei Millionen Jahre alt ist. Im Schloss Erbach kann das Deutsche Elfenbeinmuseum besucht werden, eine Sammlung feinster Elfenbeinschnitzereien. Die Fossillagerstätte Grube Messel wurde 1995 als erstes deutsches Naturdenkmal in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Im Herzen des Odenwaldes erwartet Sie außerdem eine der spannendsten Actionanlagen Deutschlands: die Sommerrodelbahn mit Kletterwald und Kletterlabyrinth in Wald-Michelbach.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen