Spreewald

Eine Region, zwei Kulturen und Exotik: der Spreewald

Knapp 100 Kilometer südlich von der Hauptstadt Berlin entfernt, erstreckt sich in der Lausitz eine in Mitteleuropa einzigartige Kulturlandschaft. Hier teilt sich die Spree in ein Labyrinth von rund 300 kleinen Wasserläufen, sogenannten "Fließen".

Spreewald -Angebote

Spreewald-Infos kompakt

Eine Region, zwei Kulturen und Exotik: der Spreewald

Knapp 100 Kilometer südlich von der Hauptstadt Berlin entfernt, erstreckt sich in der Lausitz eine in Mitteleuropa einzigartige Kulturlandschaft. Hier teilt sich die Spree in ein Labyrinth von rund 300 kleinen Wasserläufen, sogenannten "Fließen".

Der Spreewald erstreckt sich nordwestlich von Cottbus auf einer Länge von 55 Kilometern und einer Breite von maximal 15 Kilometern und berührt dabei die drei Landkreise Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße. In der Kulturlandschaft des Spreewaldes leben heute etwa 50.000 Menschen in 37 Dörfern und den Städten Lübbenau, Lübben und Vetschau.

Kaum zu glauben, aber wahr: Dieser einmalige Landstrich war noch vor fast 150 Jahren beinahe unbekannt. Heute können Sie bei idyllischen Kahnfahrten, gemütlichen Paddelbootstouren oder auf Wanderungen die einzigartige Natur des Spreewaldes erkunden. Seit 1991 ist der Spreewald "UNESCO-Biosphärenreservat".

Die Flusslandschaft gehört zu den schönsten und zugleich einzigartigsten Naturschutzgebieten Europas. Die Begriffe Spree und Wald verstehen sich als urwüchsiges Binnendelta mit einem hunderte Kilometer in sich verzweigten Wasserwegenetz auf engstem Raum. Wo andernorts das Auto zum Einkaufen, für die tägliche Fahrt zur Arbeit oder zum Transport größerer Gegenstände genutzt wird, nimmt man im Spreewaldinneren traditionell den Kahn zur Hilfe.

Ortsnamen, Straßennamen und Namen der Wasserwege sind im Spreewald zweisprachig. Warum? Der Spreewald und die Lausitz zählen zum Siedlungsgebiet eines kleinen slawischen Volkes - der Sorben/Wenden. Ihre eigene Muttersprache und ihr Brauchtum sind von unschätzbarem Wert für die Heimat, beides ist bis heute lebendig geblieben.

Man sagt, die Spreewaldgurke sei bekannter als der Spreewald. Auf jeden Fall macht sie überall Appetit auf ihre schöne Heimat. Und das in geschmackvoller Art als berühmte saure Gurke, als Gewürzgurke, Pfeffergurke, Knoblauchgurke oder Senfgurke. Als eine der bedeutendsten Gemüsekammern Deutschlands hat der Spreewald eine lange Tradition im Gemüseanbau und in dessen Konservierung. Den Gurken ist im Spreewald in Lehde sogar ein ganzes Museum gewidmet.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen