Chiemsee

Alpen und Segelboote: Das Meer der Bayern

Riesige Ausmaße für einen See: Den Titel "bayerisches Meer" verdankt der Chiemsee seinen spektakulären 80 Quadratkilometern. Ringsherum voralpenländisches Postkartenidyll, sanfte Hügel, üppige Wiesen. Dennoch droht der größte See Bayerns zu verlanden. Schuld ist die Tiroler Achen, der größte Zufluss. Sie schwemmt gewaltige Kies- und Schlammmassen hinein. Gut möglich, dass es den Chiemsee in 8.000 Jahren nicht mehr gibt. Ein durchaus ausreichender Zeitrahmen, wenn man ihn noch besuchen will.

Chiemsee-Angebote

Chiemsee-Infos kompakt

Alpen und Segelboote: Das Meer der Bayern

Riesige Ausmaße für einen See: Den Titel "bayerisches Meer" verdankt der Chiemsee seinen spektakulären 80 Quadratkilometern. Ringsherum voralpenländisches Postkartenidyll, sanfte Hügel, üppige Wiesen. Dennoch droht der größte See Bayerns zu verlanden. Schuld ist die Tiroler Achen, der größte Zufluss. Sie schwemmt gewaltige Kies- und Schlammmassen hinein. Gut möglich, dass es den Chiemsee in 8.000 Jahren nicht mehr gibt. Ein durchaus ausreichender Zeitrahmen, wenn man ihn noch besuchen will.

Aktuell hat er etwa 80 Quadratkilometer Wasseroberfläche. Seine Lage nördlich der Chiemgauer Alpen mit Blick auf Kampenwand, Geigelstein und Hochgern ist atemberaubend. Für die bekannteste Sehenswürdigkeit verausgabte sich Bayerns Märchenkönig Ludwig II.: Das Schloss auf der Herreninsel ließ er als prachtvolle Kopie Versailles‘ errichten. Schlief zwar nie darin, aber Spiegelsaal, Prunkräume, Marmor-Treppenhaus und das "Tischlein deck dich" stehen als perfekte Inszenierung unermesslicher Schönheit. Weniger pompös, aber ebenso zauberhaft: die Fraueninsel. Von einer zur anderen zu hoppen ist problemlos möglich - zum Beispiel im nostalgischen Raddampfer der Chiemseeflotte. An die gute alte Zeit erinnert der Schaufelraddampfer "Ludwig Fessler" aus dem Jahr 1926, ein wahrlich stilvoller Transfer zu barocker Pracht und Fischerdorfromantik. Angeboten werden nicht nur Direktverbindungen zu beiden Inseln, sondern auch Schiffsrundfahrten. Zusteigen kann man fast überall. Eine andere Alternative: Motorboot, Tretboot, Surfbrett, Segelschiff oder selber schwimmen. Strandbäder gibt es mehr als genug.

Drittgrößter See Deutschlands

Bayerisches Meer klingt zwar maßlos übertrieben. Ist aber gar nicht mal so "gspunna". Mit knapp 80 Quadratkilometern liegt der Chiemsee nach Bodensee und Müritz auf Platz 3 der größten Seen Deutschlands. Und zählt zu den stürmischsten und bewegtesten Gewässern des Freistaats. An seinen Ufern sind sogar Gezeiten messbar. Wobei, der Tidenhub von 1 mm ist dann doch ziemlich bescheiden. Wer nicht unbedingt rein will: Rund um den Chiemsee gibt es ausgezeichnete Rad- und Wanderwege. Eine der schönsten Touren führt auf 64 Kilometern rund um den See, andere Wege ins Hinterland. Auf der Uferstraße fahren die Busse der Chiemseeringlinie mehrmals täglich. Müde Wanderer und Radfahrer kommen so ohne Stress wieder an den Ausgangspunkt zurück. Das Fahrrad verstaut man bequem im Anhänger. Und selbst, wenn es ein bisschen länger dauert mit der Umrundung: Der See wird ja langsam kleiner ...

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen