Leipzig

Phänomen Leipzig: Rasant vorwärts mit Kreativität

Leipzig hat die spektakulärste Nach-Wende geschafft. Vom hässlichen DDR-Schmuddelkind zur sächsischen Trendmetropole. Die 90er bescherten einen wahren Bauboom, die 2000er das hippe Berlin-Image, seitdem atemberaubender Zuzug. Leipzig hat fast alles: Geschichte, Charme und Mut. Sogar eine gigantische Seenlandschaft vor der Haustür.

Leipzig-Angebote

Leipzig-Infos kompakt

Phänomen Leipzig: Rasant vorwärts mit Kreativität

Leipzig hat die spektakulärste Nach-Wende geschafft. Vom hässlichen DDR-Schmuddelkind zur sächsischen Trendmetropole. Die 90er bescherten einen wahren Bauboom, die 2000er das hippe Berlin-Image, seitdem atemberaubender Zuzug. Leipzig hat fast alles: Geschichte, Charme und Mut. Sogar eine gigantische Seenlandschaft vor der Haustür.

Es ist die große Schwester von Dresden: bisschen ruppiger, lebendiger, nicht so herausgeputzt. Günstige Mieten, viele Freiräume, trendige Kneipen. Vor allem Künstler und Kreative (er)fanden hier ein neues Berlin. Täglich halten Möbelwagen für Zuzügler vor stilvoll sanierten Altbauten: Leipzig ist die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Die Einwohnerzahlen sind seit dem Jahr 2000 um 100.000 Neu-Leipziger auf 579.530 gewachsen. Mehr als 10.000 kommen Jahr für Jahr hinzu.

Bach und Goethe

Besucher können das Wichtigste bequem zu Fuß erkunden: Los geht's am prachtvollen Hauptbahnhof. Es ist der größte Kopfbahnhof Europas - also Züge vorwärts rein und rückwärts wieder raus. 500 Meter entfernt steht die Nikolaikirche, an der 1989 die Montagsdemos begannen. Nach einem kurzen Spaziergang steht man vor "Auerbachs Keller". Das Traditionslokal gehört zu den zehn berühmtesten Restaurants der Welt, dank Denkmalsetzung im ersten Teil von Goethes "Faust". Nur 200 Meter weiter steht die Thomaskirche, in der schon seit 800 Jahren schmucke Knaben singen. Johann Sebastian Bach war 27 Jahre lang Kantor, seine Grabstätte liegt in der Kirche.

Mit dem Paddelboot zum Strand

Was auffällt: Leipzig ist grün - und flüssig. Mehr als 50 Prozent der Stadt sind Grünflächen. Außerdem ziehen sich unglaubliche 176 Kilometer Flüsse und Kanäle durch die Großstadt. Wer fit ist, kann im Kanu vom Stadthafen bis zum Cospudener See paddeln (9 Kilometer). Er entstand aus einem Braunkohletagebau, hat heute Sandstrand, Yachthafen - und 600.000 Gäste jährlich. Wenn das "Leipziger Neuseenland" fertig geflutet ist, gibt's insgesamt 70 Quadratkilometer Badespaß. Wie gut, dass Leipzig zu den sieben deutschen Großstädten mit den meisten Sonnenstunden gehört. Zur Kühlung mal eine Gose probieren. Das ist ein Spezialbier mit ganz viel Historie (… und potenzsteigernden Kräften, angeblich). Und falls es schon vor dem Alkoholgenuss schwierig ist, die Stadtbevölkerung zu verstehen - hier eine Überraschung: In Leibdsisch wird nicht einfach Sächsisch gesprochen. Sondern? Sprachwissenschaftler nennen es hübsch "Osterländisch". Dass "Mei Gudor" (statt "Guter") gesagt wird, liegt an der binnendeutschen Konsonantenschwächung. Unter anderem. Alles gloar?

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen