Altenberg 3 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen

Urlaub in Altenberg

Die alte Bergstadt Altenberg ist ein wunderschönes Urlaubsziel. Tolle Strecken für einen Wanderurlaub gibt's genügend. Beim Radfahren sind "Bergsteiger-Waden" gefragt. Kein Pappenstiel, die erzgebirgischen Anstiege.... Rasant bergab geht's auf der Sommerrodelbahn.

Altenberg im Erzgebirge

Hier rodelt und "bobt " die Weltelite im Eiskanal

Stellen Sie sich vor: Ein idyllischer Wintertag zwischen Dresden und Prag, 750 Meter überm Meeresspiegel, nur 5 Kilometer vor der Grenze zu Tschechien. Genauer: im Erzgebirge. Noch genauer: Altenberg in Deutschland.

Schnee knirscht unter den Füßen, der Lift surrt beständig, plötzlich stieben gestählte Athleten vorbei. Perfekter Skating-Schritt, synchroner Bein- und Armabstoß, alles wohlkoordiniert, wohlproportioniert. Wow, echte Profis. War das nicht der ...?

Ja, Altenberg ist das Wintersportzentrum des Osterzgebirges. Kann gut sein, dass mal jemand aus der Biathlon-Weltelite an Ihnen vorbeispurtet. Die Biathlonanlage "Sparkassen-Arena Osterzgebirge" im Hofmannsloch bei Zinnwald bietet mit 30 Schießbahnen und einer anspruchsvollen Roll-Skistrecke beste Voraussetzungen für das Training des Nachwuchs- und Spitzensports. Olympiasieger Michael Rösch trainiert zum Beispiel hier. Aber auch Sie können Ihr Talent unter Beweis stellen: beim Gäste-Biathlon. Anmeldungen sind unbedingt erforderlich. Mehr infos gibt das Tourist-Info-Büro (Am Bahnhof 1, Tel. 035056 23993).

Ob Abfahrtslauf, Langlauf oder Rodeln - rund um Altenberg laden mehr als 70 Kilometer gespurte Loipen sowie Skiwanderwege, 6 Skilifte und eine zauberhafte Winterlandschaft ein. Kraft, Dynamik und Präzision sind auf der berühmten Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg gefragt. Die RSBB ist mit 1.413 Metern Länge und 18 steilen Kurven eine der anspruchsvollsten Kunsteisbahnen für Bob, Rodel und Skeleton. Hier trainieren die besten Kufensportler in Sachsen, z. B. Vize-Weltmeisterin im 2er Damenbob Cathleen Martini. Die Bob-Olympiasieger André Lange und Sandra Kiriasis nutzen die Bahn, um sich für Meisterschaften in Topform zu bringen. Hier werden Deutsche Meisterschaften, Weltcups, aber auch Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen. Führungen entlang der Rennschlitten- und Bobbahn gibt's von Mai bis Oktober, jeweils dienstags ab 10.00 Uhr. Sie dauern ca. 1,5 Stunden. (Anmeldungen am Vortag bis 15.00 Uhr unter Tel. 035056 22660.)

Ruhiger und romantischer geht es bei einer Pferdeschlittenfahrt zu. Den Winterwald aus einer anderen Perspektive erleben Sie wiederum mit dem Altenberger Gäste-Pistenbully.

Aber auch im Sommer ist die alte Bergstadt ein wunderschönes Urlaubsziel. Tolle Wanderstrecken gibt's genügend. Beim Radfahren sind "Bergsteiger-Waden" gefragt. Kein Pappenstiel, die erzgebirgischen Anstiege.... Rasant bergab geht's auf der Sommerrodelbahn. Und hier blüht auch so mancher "Exot". Trollblume, Wollgras, Arnika, Buschnelke, Orchideen... Die botanischen Exklusivlinge finden Sie im Georgenfelder Hochmoor, im Botanischen Garten in Schellerhau, im Tal der Wilden Weißeritz und rund um den 824 m hohen Geisingberg. Zum Sonnen, Bootfahren und Erholen sind Sie an den Altenberger Galgenteichen genau richtig. Der "Große" ist Trinkwasser-Talsperre - hier darf nur gerudert werden. Aber am "Kleinen" gibt's einen Badesee mit Rutschen, Spiel- und Tennisplatz sowie gastronomischer Betreuung.

Höchster Punkt ist übrigens der Kahleberg. Die Tausender-Marke hat er knapp verfehlt, 905 m Höhe sind's geworden. Die Gipfelspitz' ist also auch für ungeübte Gelegenheitswanderer ein machbares Ziel. In der Kahlebergbaude können kleine Snacks gekauft werden. Bei klarem Wetter bietet sich eine vorzügliche Fernsicht bis zu 150 km Entfernung (Jeschken bei Liberec). Ein besonderes Naturschauspiel ist alljährlich am Kahleberg in Richtung Rehefeld mit der herbstlichen Brunft des Rothirsches zu erleben.

Sommerrodelbahn- Altenberg

Sommerrodelbahn Altenberg: Maximaler Fahrspaß

Rodeln gehört zu Altenberg wie der knackige Winter selbst. Die Rennschlitten- und Bobbahn im Erzgebirge zählt zu den anspruchsvollsten der Welt. Doch auch im Sommer muss auf Rodeln und Nervenkitzel nicht verzichtet werden.

Eine kleine "Spezialwanne", Mut und einigermaßen gutes Wettter - mehr braucht's nicht für einen schönen Tag auf der Sommerrodelbahn Altenberg. Sie ist übrigens die längste in ganz Sachsen. Mit dem Lifter geht's 400 m bergauf und dann 1.000 m bergab. Man sollte am Anfang lieber ein bisschen vorsichtiger fahren, schließlich muss man erstmal warm werden mit dem Gerät, dem "Belag", dem Steuern und Bremsen. In ca. 2 - 4 Minuten überwinden Sie einen Höhenunterschied von 60 m. Die Sommerrodelbahn Altenberg ist ein Spaß für alle Altersklassen, egal ob allein oder zu zweit, mit der Familie oder in der Gruppe.

Ein weiteres Highlight an der Sommerrodelbahn ist das Bungee-Trampolin. Wer eine gute Kondition besitzt, springt bis zu 8 Meter weit in Richtung Himmel und kann dabei noch Purzelbäume schlagen. Auf die Kleinen, die noch nicht alt genug sind für Devalkart oder Bungee-Trampolin, wartet ein Spielplatz mit Minibagger und Minikart sowie Nautic-Jet, Butterfly und Skydive. Päuschen gefällig? Die Rodelklause direkt an der Sommerrodelbahn und Skipiste rundet das Angebot im Altenberger Gelände richtig schön ab. Hier finden Sie preiswert schmackhafte Speisen, frische Getränke, Kaffee und Kuchen.

Kletterlabyrinth

Das Kletterlabyrinth, das sich im Wald zwischen der Rodelbahn und der Skipiste befindet, ist ebensolch ein Besucherliebling. 14 Häuschen wurden an Bäumen befestigt, dazwischen können sich Besucher in unterschiedlichste Kletterübungen testen. Sie müssen keine Kletterausrüstung tragen, sondern sind durch Netze gegen das Herunterfallen gesichert. Auf den Übungen kann man balancieren, hangeln, rutschen und sicherlich jede Menge Spaß haben. Kinder ab 3 Jahren dürfen das Kletterlabyrinth, gerne auch mit den Eltern benutzen.

Mountaincart und Monsterroller

Der Skihang ist auch ohne Schnee ein Abenteuer. Im Sommer können Sie hier Mountaincarts oder Monsterroller ausleihen und den Berg hinabsausen. Mountaincarts sind vierrädrige, unmotorisierte Fahrzeuge, Monsterroller haben zwei dicke, grobstollige Reifen.

Zusammen mit dem Fahrzeuges fahren Sie mit einem Lift circa 4 bis 5 Minuten bergauf - dann kann die Abfahrt starten. Das Tempo bestimmt jeder Fahrer durch Betätigung der Bremsen selbst, durchschnittlich benötigt man ca. 3 Minuten für die Bergabfahrt.

Adresse Sommerrodelbahn Altenberg
Am Skihang 3, 01773 Altenberg, ingabe für Anfahrt Parkplatz: Dresdner Str. 17a

Öffnungszeiten Sommerrodelbahn Altenberg
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen