Bad Alexandersbad 2 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Bad Alexandersbad Alexbad Kaminzimmer

Wellness in Bad Alexandersbad: Kraftort im Fichtelgebirge

Der kleine Ort ist als kleinstes Heilbad Bayerns eine Quelle der Energie. Ein Spaziergang durch den Ort führt Sie an viele Kraftorte. Und – typisch Bad Alexandersbad – gibt es im Alexbad auch ein Moorbad, gesund für Muskeln und Gelenke.

Bad Alexanderbad: Therme im Mittelpunkt

Bad Alexandersbad: Ihr Kraftort im Fichtelgebirge

Nur vier Minuten braucht man, um durch Bad Alexandersbad zu fahren. Das sollten Sie aber nicht tun, denn der kleine Ort in Oberfranken ist als kleinstes Heilbad Bayerns eine Quelle der Energie. Ein Spaziergang durch den Ort mit gerade einmal 1.000 Einwohnern führt Sie an viele Kraftorte. Die gute Luft des Fichtelgebirges gibt’s gratis oben drauf.

Nicht alle Kurorte werden als elegante Orte der Gesundung geboren, Bad Alexandersbad hatte einige Hürden zu überwinden. Schon 1734 entdeckte ein Bauer das heilsame Wasser. Das geriet aber schnell wieder in Vergessenheit, bis Markgraf Alexander (der dem Ort seinen Namen gab) ein Badehaus bauen und den Park anlegen ließ. Leider vergaß man beim Bau des eleganten Gebäudes das stille Örtchen …. Trotz aller Widrigkeiten mauserte sich Bad Alexandersbad zum beliebten Mineral- und Moorheilbad, ungeachtet der Konkurrenz durch die nahen böhmischen Bäder. Im 21. Jahrhundert knüpft man wieder an die Badetraditionen der vergangenen Jahrhunderte an. Wer vom Kurpark startet, kann alle Kraftorte des Ortes ablaufen.

Himmelspiegel und Schlossterrassen

An der Luisenquelle am Ende des Kurparks können Sie Ihr eigenes Glas Thermalwasser aus 65 Metern Tiefe zapfen. Direkt hinter der Quelle stand das historische Badehaus des Markgrafen. Leider wurde es 1965 abgerissen, seit 2013 bemüht man sich in Bad Alexandersbad um den Wiederaufbau. Immerhin: Das Markgräfliche Schloss, ein schlichtes aber stattliches Gebäude am anderen Ende des Parks, steht noch. Es hat eine turbulente Geschichte hinter sich, wurde im Zweiten Weltkrieg als Lazarett benutzt. Davon ahnt man nichts: Die Schlossterrassen sind heute das „Wohnzimmer“ des Kurortes, im Laubengang finden Sie Schatten und auf dem Platz vor dem Schloss zaubert ein Wasserspiegel durch den heimischen blauen Kösseine-Granit den Himmel auf die Erde – wenn auch nur gespiegelt.

Kubistisch baden

Vergangenheit und Zukunft treffen im „Alexbad“ aufeinander. Neben dem historischen Kurhaus steht das moderne, kubistische Gesundheitszentrum: Therme, Fitness-Studio und Sauna zugleich. Verschiedene Becken und Saunen bieten Entspannung, für das Wellness-Extra buchen Sie eine Massage dazu. Und – typisch Bad Alexandersbad – gibt es im Angebot auch ein Moorbad, gesund für Muskeln und Gelenke. Schnell wieder weg aus Bad Alexandersbad? Aber nicht doch.

Alexbad, Markgrafenstraße 28, 95680 Bad Alexandersbad

Panoramabad: Mo. – So. 8.00 – 22.00 Uhr, Sauna: Mo. – So. 10.00 – 22.00 Uhr

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen