Garmisch-Partenkirchen 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen
Garmisch-Partenkirchen

Urlaub in Garmisch-Partenkirchen - dem Himmel nahe

Neujahrsspringen, Ski-Weltcup, beliebte Filmkulisse und Heilklimatischer Kurort - Garmisch-Partenkirchen kann mehr als einfach nur gut aussehen. Genießen Sie das alpine Panorama, die ursprüngliche Natur und die historischen Gässchen des Ortes.

Garmisch-Partenkirchen (Oberbayern)

Garmisch-Partenkirchen ist Deutschlands bekanntester Ort in den Alpen und war schon Austragungsort der Ski-WM. Hauptattraktion ist Deutschlands höchster Berg, die 2.964 Meter hohe Zugspitze, die man mit Gondel und Zahnradbahn bequem erreichen kann.

Traditionell wird in Garmisch-Partenkirchen jedes Jahr am 1. Januar das Neujahrsspringen im Rahmen der Vierschanzentournee ausgetragen. Weitere Touristenattraktionen sind die beiden Wildbachschluchten Partnachklamm und Höllentalklamm sowie das Jagdschlösschen am Schachen von König Ludwig. Heute leben über 26.000 Einwohner in den Ortsteilen, die durch die Bahnstation in der Mitte Anfang des 20. Jahrhunderts nach und nach zusammenwuchsen.

In GAPs Straßen und Gassen spüren Sie eine ganz besondere Mischung von internationalem Flair und bayerischer Tradition. Die eleganten Geschäfte, Kunst- und Antiquitätenläden, die neben traditionellem Handwerk auch originelle Souvenirs führen, laden Sie zu einem Einkaufsbummel ein. Auch das kulturelle Angebot in Garmisch-Partenkirchen ist groß: volkstümliche Musik, Kurkonzerte, Kabarett, Musical und das Bauerntheater gehören genauso zum Kultur-Einmaleins wie die Richard-Strauss-Tage und das Militärmusikfestival. Oder Sie machen die Nacht zum Tag in einem der Clubs, Bistros, Discos und Bars.

Das Angebot ist auch im Winter riesengroß: Für Langläufer gibt es über 30 Kilometer gespurte Loipen für Anhänger beider Stilrichtungen. Ob auf den schneesicheren Loipen im Biathlonstützpunkt Kaltenbrunn, im offenen Gelände in Hammersbach oder auf der leichten Strecke in Richtung Skistadion: Sie haben die Wahl!

Wer auf dem Schlitten bergab sausen will, kann zwischen vier Rodelbahnen wählen, die längste am Hausberg ist 3.900 Meter lang und überwindet dabei 650 Höhenmeter. Oder Sie möchten es etwas ruhiger angehen lassen? Gut 100 km markierter Winterwanderwege warten auf Sie.

Zugspitze

Zugspitze, höchster aller Superlative

Höher geht es nicht in Deutschland: 2.962 Meter und 6 Zentimeter. Die Zugspitze, höchster Berg Deutschlands. Und damit hören die Superlative nicht auf. Allein die neue Seilbahn bricht mehrere Rekorde: größter Höhenunterschied weltweit, gehalten von einer einzigen Stütze, der mit 127 Metern weltweit höchsten Pendelbahnstütze in Stahlbauweise. 4.000 Besucher tummeln sich auf Deutschlands Dach jeden Tag und blicken auf vier Länder hinab. Einfach spitze, die Zugspitze!

Viele Weg führen auf die Zugspitze, vor allem zu Fuß. Wer sich die Kraxelei ersparen möchte, hat die Wahl zwischen der Bayerischen Zugspitzbahn und der Seilbahn. Alle halbe Stunde können Sie am Eibsee in die großen Gondeln der Seilbahn steigen und sich über fast 4,5 Kilometer Länge 2.000 Meter in die Höhe tragen lassen. Nur einen einzigen Stützträger gibt es, der die Fahrt mit einem kleinen „Hüpfer“ würzt. Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und seit 2017 in Betrieb. In nur 10 Minuten erreicht man den Gipfel der Zugspitze, kaum genug Zeit, um das Panorama zu bewundern, das sich hier um einen herum auftut. Doch oben gibt es erstaunlich viel zu sehen und tun: Die Zugspitze ist wohl der am besten ausgebaute Gipfel überhaupt.

Zwei Meter Verlust

Das „Panorama 2962“, höchstes Restaurant Deutschlands, fasst 450 Gäste, die Terrasse davor noch mal beinahe doppelt so viele. Die Aussicht ist natürlich der ultimative Appetizer. 400 Berge in Italien, Österreich, der Schweiz und Deutschland kann man dank 250 Kilometer Fernsicht erspähen. Direkt im Blickfeld ist natürlich auch das goldene Gipfelkreuz auf dem Ostgipfel. Es ist nicht mehr das originale Kreuz, das ursprünglich auf dem Westgipfel errichtet wurde, sondern eine Kopie. Die wurde mit dem Hubschrauber platziert, nicht durch 28 kräftige Träger aus dem Tal, wie es 1851 geschah. Den Westgipfel gibt es auch nicht mehr. Er wurde 1938 von den Nazis gesprengt, die hier eine Flugleitstation bauen wollen, was allerdings nie geschah. Ohne die Sprengung wäre die Zugspitze 2.964 hoch – doch zwei Meter mehr Fels hätten das Gipfelglück nicht größer werden lassen, denn Superlative gibt es hier trotzdem genug. Auch spirituell. Im höchsten Gotteshaus Deutschland, der Kapelle Mariä Heimsuchung, kann man heiraten oder einfach nur einem Gottesdienst lauschen.

Nachtruhe auf der Zugspitze

Alle Skifans müssen wieder runter vom Gipfel: Das Wintersportgebiet Zugspitze befindet sich ein paar hundert Meter unterhalb bei der Station Sonnalpin. Dank Höhe und Gletschern (die beiden einzigen in Deutschland) gelten die 20 Pistenkilometer von Dezember bis Mai als besonders schneesicher und versprechen Skispaß und Schneegenuss. Das einzige Hotel auf dem Berg ist das Schneefernerhaus, das heute allerdings nur von Forschern bewohnt wird. Eigentlich könnten Sie auch im Iglu-Dorf übernachten, einem Hotel ganz aus Schnee gebaut. Nur 13 Räume stehen zur Verfügung, plus Restaurant, Pool und Sauna (die allerdings außerhalb, aus verständlichen Gründen). Das Iglu-Hotel gibt es nur von Ende Dezember bis April und ist schon im Vorfeld bis auf das letzte Schneebett ausgebucht. Also wieder runter vom Berg: Diesmal mit der Zahnradbahn, die ab Sonnalpin bis zum Bahnhof Garmisch fährt. Die Fahrt dauert 45 Minuten, deutlich länger als mit der Seilbahn, aber bei der Naturkulisse wird es beim Blick aus dem Fenster garantiert nicht langweilig. Ohs und Ahs sind der Soundtrack dieses Tages. Schließlich ist ein Besuch auf der Zugspitze vor allem eines: ein Tag voller Superlative!

Seilbahn Zugspitze
Juli - August 8.00 - 17.45 Uhr
September - Juni 8.30 - 16.45 Uhr

Gletscherbahn Zugspitze
Juli - August 8.15 - 17.25 Uhr
September - Juni 8.45 - 16.25 Uhr

Linie RB 64 Grainau bis Zugspitzplatt
Fahrpläne hier

Skigebiet Zugspitze

Die Zugspitze bietet ein zwischen 2.000 und 2.720 Höhenmetern gelegenes Skigebiet der Superlative. Rund um Deutschlands einzigen Gletscher sorgen leichte bis mittelschwere Pisten für ein unvergleichliches Wintererlebnis. Etwas ganz Besonderes - und in Deutschland Einmaliges - sind die Gletscherabfahrten. Täglich werden die insgesamt 22 Pistenkilometer frisch präpariert und garantieren so ideale Bedingungen und ungebremstes Fahrvergnügen.

Als erstes deutsches Skigebiet hat die Zugspitze das "Prädikat Geprüftes Skigebiet" der Stiftung Sicherheit im Skisport erhalten. Dieses neue Gütesiegel steht für Top-Qualität und moderne Anlagen im ausgezeichneten Skigebiet.

Der Tages-Skipass enthält die Berg- und Talfahrt mit der Seilbahn oder Zahnradbahn sowie beliebig viele Fahrten mit der Gletscherbahn und den Liften auf der Zugspitze. Der Skipass hat den ganzen Tag Gültigkeit.

Adresse Skigebiet Zugspitze
Olympiastraße 27, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Öffnungszeiten Seilbahn Zugspitze
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier

GaPa Card

GaPa Card

Die GaPa Card bietet die besten Möglichkeiten, um die grenzenlose Vielfalt Garmisch-Partenkirchens entdecken zu können. Neben zahlreichen kostenlosen Leistungen profitieren Sie ebenfalls von vielen Vergünstigungen. Die Karte ist während des gesamten Aufenthalts gültig.

Gratis

  • Geführte Erlebniswanderungen
  • 1 x Eintritt ins Alpspitz Wellenbad
  • Teilnahme an Konzerten und Heimatabenden
  • Nutzung der Gästebusse zwischen Garmisch-Partenkirchen, Grainau und Ehrwald

Ermäßigungen

  • Ortsführungen
  • Eintritt in das Kainzenbad
  • Eintritt in den Kletterwald am Wank
  • Eintritt in die Boulderhalle GaPa
  • Eintritt in das Werdenfels Museum
  • Eintritt in die Swarovski Kristallwelten
  • Führung auf die große Olympiaschanze Garmisch-Partenkirchen
  • Rösterei-Führung im Wildkaffee

Top Snow Card - Zugspitze

Ein Glücksfall für Skifahrer: Mit der Top Snow Card und ihren Mehrtagespässen stecken Sie sich gleich vier große, bekannte Skiregionen auf einmal in die Tasche. Das bedeutet, je nach Witterung, Schneelage, Lust und Laune wählen Sie unter den vier Skigebieten Lermoos, Mittenwald, Garmisch-Partenkirchen und der Region "Tiroler Zugspitz Arena". Dabei ist jedes Gebiet für sich mit seiner Vielfalt an Leckerbissen ein Erlebnis für alle Brettl-Fans.

Sozusagen im "weißen Grenzverkehr" bietet Ihnen die Top Snow Card alle Variationen eines abwechslungsreichen und schneesicheren Winterurlaubs und Skiwinters, von der Kunstschneepiste bis zur Gletscherabfahrt. Der Vorteil liegt auf der Hand. Preisgünstig, schneesicher und vielfältig. Die Entscheidung fällt leicht: Vier Skiregionen auf einen Schlag.

Wussten Sie, dass ...

...Sie mit Ihrer Top Snow Card 213 traumhafte Pistenkilometer, davon 64 Prozent perfekt beschneit, genussvoll abfahren können? ... jede Nacht 600 ha Pistenfläche wie von Zauberhand mit 57 Pistenmaschinen präpariert werden? ... Sie mit 87 Seilbahn- bzw. Liftanlagen teils grenzüberschreitend in die fantastische Bergwelt befördert werden? ... Ihnen maximaler Ski- und Schneespaß durch eine stündliche Förderleistung von mehr als 97.000 Gästen praktisch ohne Wartezeiten ermöglicht wird? ... Sie von 47 Gastronomiebetrieben direkt im Skigebiet bewirtet werden? ... Ihnen zahlreiche Ski-, Snow- und Funsportlehrer in kürzester Zeit neueste Techniken beibringen und vor allem auch Ihren Kleinsten? ... Ihnen optimale Sicherheit durch bestens ausgebildete und vor allem modernst ausgerüstete Pistenretter garantiert wird? ... Ihnen an den meisten Talstationen Ski-, Board- und Funsportgeräte-Verleihe bzw. Ski-Depots zur Verfügung stehen?

(Stand aller Angaben: März 2020)

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen