Wellness in Deutschland 222 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Paar in Bademänteln vor Bergpanorama Oberbayern Schliersee

Wellnessurlaub in Deutschland

Entspannung im Urlaub heißt auch, keine weiten Wege zu haben. Wir haben die schönsten Wellnesshotels, Thermen und Spas in der Heimat aufgespürt - auch bei Ihnen in der Nähe. Deutschland und Wellness - so geht's.

Wellness in Deutschland-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Ort
Ort
Land/Region
Land/Region
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Entfernung
Entfernung
Hier geht die Reise los
Maximale Entfernung (Luftlinie):
Übernachtungen
Übernachtungen
Los!

Wellness in Deutschland

Deutschland: Wellness vor der Haustür

Wellnessurlaub in Deutschland, dem Land der Entspannten und Gelösten. Wir laden Sie ein auf eine Entdeckungsreise durch unser vielfältiges Wellnessangebot in der Heimat. Sie wollen ein Wellnesswochenende in Deutschland verbringen, sind auf der Suche nach dem passenden Hotel oder der schönsten Therme? Wir bieten einzigartigen Wellness-Kurzurlaub in Deutschland, eine kleine oder große Auszeit, damit Sie den Alltag geschmeidig meistern.

Von den wellengepeitschten Küsten im Norden über die sanften Hügel der Mittelgebirge bis in den sonnenverwöhnten Süden. Die Bundesrepublik ist ein abwechslungsreiches Land. Ebenso abwechslungsreich kann ein Wellnessurlaub in Deutschland sein. Im Süden etablierten schon die Römer vor 2.000 Jahren eine gepflegte Badekultur, der Norden zog nach mit Seebädern und hervorragenden Wellnesshotels und Thermen. Wussten Sie, dass die am besten erhaltene römische Badruine diesseits der Alpen in Deutschland steht? In Badenweiler hatten sich die Römer niedergelassen und eine Therme mit allem Drum und Dran gebaut: beheizen Fußboden, Abwasserleitungen und individueller Betreuung. Modernen Wellness-Luxus bietet im 21. Jahrhundert das Fini-Resort in dem traditionsreichen Kurort. Wo Hermann Hesse, Johannes Rau und Indira Gandhi verweilten, können Sie sich heute verwöhnen lassen. Von der persönlich auf Ihre Bedürfnisse angepassten Massage bis zum einzigartigen Saunaaufguss reicht das Angebot des hoteleigenen Spa-Bereichs. Sportbereich, großes Thermalwasser-Hallenbad und Außensaunen gehören ebenfalls zu diesem Wellness-Resort in Süddeutschland.

Wellness-Kurzurlaub in Deutschland

Wellness in Deutschland wird auch vom Staat ernstgenommen. So haben alle Kurorte in Deutschland praktisch ein eingebautes Gütesiegel. Ob Bad Füssing, Bad Gögging oder Bad Frankenhausen – den Städtebeinamen „Bad“ bekommen in Deutschland nur staatlich anerkannte Heilbäder. Hier sind entweder das Wasser oder die Luft besonders gesundheitsfördernd. In Bad Füssing beispielsweise wurde 1937 kein Öl, dafür aber Thermalquellen gefunden, heute spricht man von der „Füssinger Riviera“. Drei große Thermen, 400 Hotels und Pensionen, mehr als 12.000 Quadratmeter Wasserfläche – hier sind Sie in den besten Händen. Aber Sie müssen nicht in ein Heilbad fahren, um einen Wellness-Kurzurlaub in Deutschland zu verbringen. Viele Hotels haben sich auf Wellness spezialisiert und bieten moderne Spas, Bäder und Saunen für Ihre Gäste. Bei Spar mit! Reisen nutzen Sie in vielen Hotels den Wellnessbereich kostenlos. Im Hotel Lewitz Mühle sind eine Rückenmassage und eine Stunde Privatsauna schon im Reisepaket enthalten.

Wellness? Thermen in Deutschland

Eine andere Möglichkeit, mal eben Urlaub unter Palmen zu machen, ohne Deutschland zu verlassen, ist der Besuch einer Therme. In Bad Orb und Bad Sulza brauchen Sie für den Thermenbesuch nicht einmal vor die Tür treten. Durch einen Bademantelgang gelangen Sie in das Badeparadies. Hier erwarten Sie nicht nur viele Becken, Saunen und Ruheliegen, sondern auch Unterwassermusik. Wer Südseefeeling beim Wellnessurlaub in Deutschland erleben will, besucht die Badewelt Sinsheim. Hier öffnet sich bei gutem Wetter das Glasdach wie ein Cabrio und lässt die Sonne herein. Aber auch wenn der Himmel trüb ist, fühlt man sich wie im Paradies: Palmen, azurblaues Wasser, bunte Cocktails an der Bar. Sie werden sehen: Ein Kurzurlaub mit Wellness in Deutschland ist genauso erholsam, wie ein Strandurlaub in der Südsee.

Ob Hotelspa oder Therme, ein Besuch in einer Wellnessoase tut gut. Damit Sie die kleinen Fettnäpfchen und Fallen eines Spa-Tages elegant umschiffen können, haben wir für Sie einen kurzen Wellness-Knigge zusammengestellt, der alle Fragen beantwortet. So wird Ihr Wellnessurlaub in Deutschland garantiert ein Erfolg.

Wellness-Knigge

1. Terminabsprache im Vorfeld

Wellness in Deutschland ist im Trend, Termine für Massagen sind begehrt. Deswegen sollten Sie Ihre Wellness-Behandlungen rechtzeitig, am besten schon vor dem Urlaub, planen. Die Mitarbeiter beraten Sie gern, welche Behandlung für Sie die richtige ist. Dabei können Sie auch gleich klären, ob es für Sie okay ist, von einem Masseur des anderen Geschlechts massiert zu werden. Am Tag der Massage sind Sie am besten 10 Minuten vor dem Termin im Spa-Bereich – sonst verkürzt sich Ihre Behandlungszeit. Falls Sie den Termin nicht einhalten können, sollten Sie rechtzeitig absagen. Versäumen Sie das, kann es sein, dass Sie die Behandlung trotzdem zahlen müssen.

2. Der Relax-Dresscode

In den Wellness-Resorts in Deutschland geht es auch kleidungstechnisch entspannt zu: Bademantel, Hausschuhe und Handtücher finden Sie in Hotels ab vier Sternen auf Ihrem Zimmer. In Thermen können Sie alles Nötige gegen kleines Geld leihen. So bekleidet sind Sie auf dem Weg zur Massage oder in die Sauna garantiert nicht underdressed. Natürlich können Sie auch in Alltagskleidung in den Wellnessbereich Ihres Hotels gehen und sich dort umziehen. Wollen Sie schwimmen, brauchen Sie zusätzlich Badekleidung.

3. Saunaregeln

Vor dem ersten Saunagang ist es üblich, sich einmal abzubrausen. Betreten wird die Sauna aber trotzdem trocken und ohne Badelatschen. Bei einem Wellnessurlaub in Deutschland ist die Frage, ob man nackt oder bekleidet in die Sauna geht, leicht zu beantworten: hierzulande ist die Sauna textilfrei, in Frankreich, Polen oder Italien dagegen ist Nacktheit unüblich. Wer sich komplett unbekleidet nicht wohlfühlt, darf ein Handtuch umlegen. Wenn Sie die Sauna betreten, schließen Sie bitte die Tür schnell hinter sich, damit die warme Luft nicht entweicht. Die wichtigste Regel ist aber ein Handtuch auf die Planken zulegen, damit kein Schweiß auf das Holz kommt. Viele Thermen und Wellnesshotels bieten eigene Aufgusspläne an, Sie brauchen nicht selbst Hand anlegen. Fragen Sie einfach das Personal. Laute Gespräche stören beim Relaxen – schweigen Sie also und genießen.

4. Abschalten im Wellnessbereich

Sauna und Spa sind fürs Entspannen und Ruhen gedacht – Handyklingeln und Telefongespräch stören da nur. Schalten Sie es auf leise, wenn Sie auf das Gerät nicht verzichten möchten. Am besten ist aber, Sie lassen es auf Ihrem Zimmer, genau wie Schmuck und Wertsachen, denn bei Verlust übernimmt der Betreiber keine Haftung.

5. Kinder und Hunde im Spa

Hunde müssen draußen bleiben – das gilt für fast alle Vierbeiner in den Wellnessoasen. Ausnahmen sind Hotels, die sich auf Haustiere spezialisiert haben. Auch Kinder sind nicht immer willkommen, oft sind Saunalandschaften für Erwachsene ab 16 oder 18 Jahren geöffnet. Erkundigen Sie sich vor Ihrem Urlaub, ob Ihr Nachwuchs mitdarf. Manchmal wird eine Kinderbetreuung angeboten.

6. Trinkgeld

Gute Arbeit darf belohnt werden. Ihre Masseurin oder Ihr Kosmetiker freut sich über ein kleines Trinkgeld. Zehn Prozent der Gesamtrechnung sind dabei angemessen.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen