Freudenstadt 3 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen

Unser Klassiker: Wellness in Freudenstadt

Einatmen, Ausatmen, Einatmen ... In Freudenstadt sollte man dies mit Inbrunst tun. Bestes Bioklima. Die "Perle des Schwarzwaldes" ist nicht nur "heilklimatischer Kneippkurort", auch das Zentrum macht seit über 400 Jahren gewaltigen Eindruck.

Urlaub in Freudenstadt

Freudenstadt: Wellness und andere Freuden

Einatmen, ausatmen, einatmen ... In Freudenstadt, einem heilklimatischen Kneippkurort, sollte man dies ausgiebigst tun. Die "Perle des Schwarzwald" liegt im Zentrum des Nordschwarzwaldes. Das Besondere ist der Mühlebrett-Grundriss des Marktplatzes, auf dem eigentlich hätte noch ein Schloss stehen sollen. Das wurde nichts, aber stattdessen erfreuen heute 50 Wasserfontänen die Gäste der Stadt.

Normalerweise hat es der Schwarzwälder gar nicht so mit dem Spektakulären (von Wasserfällen und Kuckucksuhren mal abgesehen). Freudenstadts Mitte ist allerdings riesig. 219 mal 216 Meter misst der Marktplatz und ist damit der größte in Deutschland. Mit kleiner Fußnote. Auf den Titel erhob noch eine Stadt Anspruch - das norddeutsche Heide. Man einigte sich aber, dass beide Marktplätze gleich groß seien, Heide den größten unbebauten Marktplatz Deutschlands und Freudenstadt den größten bebauten hat. Wo die beste Luft durchweht, ist ja keine Frage.

Das "Wunder von Freudenstadt"

Der architektonische Clou erschließt sich am besten aus der Vogelperspektive: Mühle, das Brettspiel, stand Modell für die Anordnung der Häuser und Plätze. Freudenstadt entstand wie Karlsruhe als Planstadt vom Reißbrett, der schwäbische Baumeister Heinrich Schickhardt hat sich hier 1599 unsterblich gemacht. Ende des 2. Weltkrieges lag sein Werk in Schutt und Asche, der Wiederaufbau gilt heute als das "Wunder von Freudenstadt". Schönster Hingucker: die hübschen Arkadengänge mit Geschäften und Cafés. Möglicherweise auch mancher weibliche Kurschatten. Der erste Kurgast kam 1881 - die Wohltat aus guter Luft, herrlicher Natur, Kirschtorte und Maultäschle sprach sich schnell rum. Vor allem dank des nimmermüden Kommunalpolitikers Hartranft. Sein Traum erfüllte sich: Aus dem unbedeutenden Landstädtchen wurde auch ohne eine einzige Thermalquelle eine touristische Hochburg für einen entspannten Wellnessurlaub.

Immer was los auf dem Hochplateau

Der kurstädtische Veranstaltungskalender der höchstgelegenen Stadt in Baden-Württemberg (730 m ü. M.) ist voll. Im Winter gehören der Weihnachtsmarkt, das Panoramabad und die gespurten Loipen zu den schönsten Vergnügen. Für Sommerfrischler gibt‘s herrliche Wander-, Kletter- und Radstrecken, dazu ein Kurbähnle, Waldschwimmbäder, Golfplätze, einen Abenteuerspielplatz. Und natürlich spielt man hier nicht Boule oder Schach auf dem Marktplatz. Die Platten neben den Wasserfontänen sind als Mühlebrettspiel verlegt. Wer mag: Spielsteine gibt's an der Tourist-Information.

Fotos: Freudenstadt Tourismus

Rosenweg- Freudenstadt (Schwarzwald)

Freudenstadt hat nicht nur den größten Marktplatz Deutschlands, sondern darf sich auch mit dem "höchstgelegenen Rosenweg Deutschlands" schmücken. Auf dem 800 Meter hohen Kienberg, dem Hausberg und Naherholungszentrum von Freudenstadt, verläuft der rosige Pfad, vorbei am Naturpark und an der Skulptura. Der Rosenweg führt Sie auf einer Länge von ca. 2 Kilometern an über 1.000 verschiedenen Wild- und Strauchrosen vorbei zu einer Pergola mit Sitzbänken, die zum Ausruhen Gelegenheit bietet.

Der Beginn der Blüte hängt immer von dem vorausgegangenen Winter ab. Die Wildrosen und historischen Strauchrosen wurden 1985 von Dr. Wolfgang Berger gepflanzt. Heute wird der Rosenweg in ehrenamtlicher Tätigkeit von der "Gesellschaft der Deutschen Rosenfreunde" gepflegt und unterhalten. Dr. med. Ulrich Schanbacher oder Petra Rau erklären interessierten Besuchern die Welt der Freudenstädter Rosen auch in einer Führung.

Seltene Rosenschönheiten

Rosa Sancta ist eine Wildrose aus dem Norden Afrikas. Sie wächst im Hochland Äthiopiens, auch "Dach von Afrika" genannt, bis in einer Höhe von 3.800 m. Bevorzugt findet man sie in der Nähe frühchristlicher Kirchen Äthiopiens, daher der Name "Rosa Sancta" - "heilige Rose". Seit Juni 2010 hat die "Rosa Sancta" ihren Platz auf dem Rosenweg in Freudenstadt, sie wurde von drei Pfarrern geweiht und gesegnet.

d'Isfahan gehört zu den Damazenerrosen. Schon zu Zeiten der alten persischen Hoch- kultur wurde sie in Gärten kultiviert und zur Rosenöl-Gewinnung verwendet. Mit ihrem angenehmen Duft ist sie auch heute noch ein Grundstock wertvoller Parfüms. Die leuchtend zartrosa gefüllten Blätter und der intensive Duft zeugen von der edlen Herkunft der Rose.

Die Vogesen-Rose ist eine in Europa heimische Wildrose und zeichnet sich durch die auffallenden, kräftig rosafarbe- nen und zum Zentrum hin weißen Blüten aus. Zweige und Blätter haben einen blaugrünen, changierenden Farbton. In der Blütezeit Juni-Juli und ab Ende August trägt die "Vogesen-Rose" flaschen- förmige und bis zu 3 cm lange dunkelrote Hagebutten, die einen besonders hohen Gehalt an Vitamin C aufweisen.

Trigintipetala (Rose von Kazanlak) - diese Duftrose, die seit dem 16. Jahrhundert im Rosenbaugebiet nahe der bulgarischen Stadt Kazanlak gezüchtet wird, hat bis zu 200 cm lange biegsame Triebe, die einen überhängenden Strauch bilden. Mittelgroße, hellrosa gefüllte Blüten in Büschen mit leicht zersauster Mitte und einem lieblich süßem Duft. Die Trigintipetala wird gefördert durch das "Wellnesshotel Palmenwald Schwarzwaldhof".

Panorama Bad- Freudenstadt

Bioluft, Reizklima, Sole - abtauchen im Schwarzwald

Mitten im Schwarzwald, in ausgezeichneter Bioluft, liegt ein Freizeitbad für besonders (ent)spannende Stunden. Die Rutschen sind famos, die Grotten überraschen mit Sole, Dampf, Feuer und Eis und auch die Saunalandschaft geizt nicht mit ihren Reizen.

In der Mitte sprudelt und plätschert das Wohlfühlbecken - behagliche 32 Grad, mit Sprudelliegen, Massagedüsen und Strömungskanal. Ringsum sieht man Badegäste in verschiedenen Eingängen verschwinden und nach einer Weile wieder auftauchen. Sie waren in den Erlebnisgrotten. Gleich vier gibt's im Panoramabad in Freudenstadt: die Sole-Grotte, in der man von allein im warmen Salzwasser schwimmt, die Feuer-Grotte mit 36-Grad-Becken, die Dampf-Grotte mit frischem Blütenduft und - als Kontrast - die Eis-Grotte mit 17-Grad-Becken und Crushed Ice zum Einreiben. Schon nach der ersten Runde fühlt sich jeder Besucher grottengut.

Mit Tempo 30 geht's abwärts

Wer fit genug ist, kann sodann zu großen Urlaubstaten schreiten. Wie wäre es mit ein paar Bahnen im 25-Meter-Sportbecken? Oder dem ersten Sprung vom 5-Meter-Turm (oder vom Einer oder Dreier)? Es gäbe da noch eine Variante, um den Adrenalinspiegel ein bisschen zu erhöhen: den neuen Rutschenturm. Die Black-Hole-Rutsche startet in 9,78 Metern Höhe. Mit fast zehn Prozent Gefälle geht's abwärts. Noch rasanter ist die Turborutsche. In der 68 Meter langen Speedröhre können Badegäste bis zu 30 km/h erreichen. Übrigens: Vom Rutschenturm aus hat man eine grandiose Aussicht über die Stadt. Kann ja sein, dass man nur mal die hübsche Schwarzwaldlandschaft genießen wollte - und zu Fuß wieder runtergeht …

Sauna mit Meeresnebel

Gleich nebenan ist die Saunalandschaft auf über 1.300 Quadratmetern. Die Besonderheit: eine MeerKlimaSauna, in der die Besucher bei 60 Grad mikrofeinen Salznebel einatmen. Das stärkt das Immunsystem, reinigt die Atemwege und soll sogar Stress abbauen. Einfach so, beim Atmen. Das künstlich erzeugte Reizklima gibt's sonst nur im Hochgebirge und an der See. In Freudenstadt macht Atmen sowieso gesund. Die Stadt ist nämlich ein "heilklimatischer Kneippkurort". Badegäste können die frische Bioluft im Außenbereich genießen. Dort gibt's zwei Blockhaussaunen und ein beheiztes Schwimmbecken.

Und wenn Sie nach entspannenden Stunden einen lebensgroßen Delfin rumlaufen sehen, keine Sorge. Wahrscheinlich haben Sie (doch) nicht zu heiß gebadet. Das ist nur "Flip", das Badmaskottchen.

Adresse Panorama-Bad Freudenstadt
Ludwig-Jahn-Straße 60, 72250 Freudenstadt

Öffnungszeiten Panorama-Bad Freudenstadt
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen