Bad Wilsnack 2 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Paar beim Abendessen

Mit heißer Sole: Wellness in Bad Wilsnack

Während im Kurort Bad Wilsnack aus 1.070 Metern Tiefe die Thermalsole gewonnen wird, nächtigen Sie in einem 4-Sterne-Superior Hotel mit eigener Beautyvilla und hervorragender Küche.

Bad Wilsnack

Bad Wilsnack: Therme, Kirche und Gradierwerk

Bad Wilsnack liegt ziemlich genau auf der Hälfte des Weges zwischen Hamburg und Berlin in Brandenburg, ohne Autobahnanschluss und mit nur 2.500 Einwohnern. Also ein beschaulicher Kurort, hauptsächlich für Gäste, die sich nicht erholen wollen, sondern müssen? Mitnichten! Hier drei gute Gründe, um Kurzurlaub in Bad Wilsnack (mit Wellness) zu machen.

Hallo Therme! Bad Wilsnack ist vor allem als Kurort bekannt. Stadtförster Gustav Zimmermann entdeckte 1899 zufällig die heilsamen Eigenschaften des Moores im Umland. Dank viel Eisenoxid und Huminsäuren im Boden halfen Bad Wilsnacker Moorbäder ab 1907 gegen Rheuma und Entzündungen. Heute ist Wellness in Bad Wilsnack sehr viel angenehmer: 1997 wurde das Solevorkommen unter der Stadt angebohrt und seit 2003 genießen Urlaubsgäste das sprudelnde Wasser in der Sole Therme Bad Wilsnack. Warm, salzhaltig und gesund. Bad Wilsnacks Gradiertherme setzt neue Maßstäbe: Unter der großen Kuppel aus Glas und Holz schwimmen Sie in 36 Grad warmem Wasser. Zwischen Marmor und mediterraner Pflanzenwelt kann man danach auf gemütlichen Relaxliegen den ganzen Tag verbringen und geht abends angenehm müde ins Hotel. Aber Bad Wilsnack bietet nicht nur Gesundes aus dem Boden; auch überirdisch kann sich der Ort sehen lassen.

Bad Wilsnack: Wellness heute, Pilgerstätte gestern

Fachwerkhäuser, Brunnen und Parks – bei einem Stadtbummel merkt man schnell: Bad Wilsnack ist alt und hat Geschichte. Und die ist spannend. Wahrzeichen der Stadt ist St. Nikolai, eine wuchtige Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Sie wird auch Wunderblutkirche genannt. Hinter diesem gruseligen Namen steckt eine wechselhafte Geschichte: 1383 wurde Wilsnack von Rittern niedergebrannt, der heimkehrende Priester fand mit göttlicher Hilfe in den Trümmern der Kirche drei Hostien mit Blutstropfen darauf. Die Blutreliquien bewirkten in den nächsten Jahrhunderten einige Wunder – unter anderem den Aufstieg Bad Wilsnacks zur berühmten Pilgerstätte. Mit der Reformation fand das ein Ende: Der neue Pfarrer verbrannte die Hostien (was ihm viele Leute übel nahmen und mit seiner Verbannung endete) und der Ort verlor schnell an Bedeutung. Erst Bad Wilsnacks Therme machte Bad Wilsnack wieder zur Pilgerstätte – diesmal für Erholungssuchende.

Bad Wilsnack: Hotel für seltene Tiere

Ein echtes Paradies ist die Gegend auch für Radfahrer und alle, die sich gern in der Natur bewegen. Hier ist das Land platt und darf auf 47 verschiedenen Fahrradrouten entdeckt werden, darunter das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe mit seltenen Tieren wie Seeadlern und Bibern. Wer lieber zu Fuß geht, bummelt einfach durch den Ort, am besten zum 50 Meter langen Gradierwerk, dem einzigen in Brandenburg. Hier tropft die Sole von den Reisigbündeln und die Luft ist angenehm frisch und klar. Tief einatmen und weiter geht’s zum Kurpark. Der ist liebevoll angelegt und geht in einen großen Naturgarten über. Hier finden Sie Ruheinseln oder besteigen den 16 Meter hohen Aussichtsturm. Von oben sieht man vor allem eines: grün. Nach der steilen Karriere als Pilgerstätte hat Bad Wilsnack endlich seine Bestimmung gefunden – als erholsame Kurstadt mit einer Mega-Therme, einer geschichtsträchtigen Kirche und einem eindrucksvollen Gradierwerk. Bad Wilsnack ist ein echtes Relax-Schmuckstück inmitten der Natur Brandenburgs und perfekt geeignet für Ihren nächsten Wellness-Urlaub.

Kristall- und Gradiertherme

Therme Bad Wilsnack: Internationale Wellness-Momente

Arabische Edelsteingrotte, ayurvedische Behandlungen und eine Miniversion des Toten Meeres: Die Kristall Kur- und Gradier-Therme Bad Wilsnack begeistert ihre Besucher mit Angeboten aus aller Welt.

Auf halbem Weg zwischen Berlin und Hamburg versteckt sich, abgelegen in der Prignitz, die beliebte Therme Bad Wilsnack mit Anwendungen, die einmal um die Welt führen. In der orientalischen Mineralgrotte funkeln fünf Tonnen Edelsteine miteinander um die Wette, der Salzsee bringt das Tote Meer nach Brandenburg, das Saunadorf versetzt Besucher in die Alpen und türkische Hamam-Behandlungen bieten Erholung für Körper und Geist. Außerdem gibt es spanisch angehauchte Thermalbäder und gleich zwei Gradierwerke.

Schweben in der Therme

Bevor wir unsere kleine Weltreise beginnen, lohnt sich ein Abstecher zum frei zugänglichen, 55 Meter langen Gradierwerk. Es vollbringt wahre Wunder bei angeschlagenen Atemwegen, also tief einatmen und die salzige Luft wirken lassen. Betritt man die Therme, fühlt man sich dank mediterraner Bepflanzung und warmer Farben direkt nach Andalusien versetzt. Vier Innen- und Außenbecken garantieren in Bad Wilsnack selige Entspannung. Die Wassertemperatur liegt bei tropischen 34 bis 36 Grad und der Solegehalt reicht von gesundheitsfördernden 1,5 bis 24 Prozent. Besonderes Highlight: der Salzsee. Wem das Tote Meer zu weit weg ist, hat auch hier in der Prignitz die Möglichkeit, einmal schwerelos durch das Wasser zu treiben. Der See ist teilweise überdacht und beheimatet ein Mini-Gradierwerk. Selbst einen kleinen Sandstrand gibt es und auf den Relaxliegen unter den strohbedeckten Sonnenschirmen fühlt man sich wie in der Südsee. Zu kalt für den Strand? Besuchen Sie stattdessen die Meditationsgrotte. Zahllose Edelsteine glitzern in einem Farbspiel aus wechselndem Licht und erwecken den Eindruck, man stünde in Aladins Schatzhöhle.

Durchatmen in der Sauna

Unsere Reise führt uns als Nächstes in die Alpen. In der Saunalandschaft treiben Ihnen insgesamt zehn Dampfbäder und Saunen den Schweiß auf die Stirn. Fünf davon sind im Außenbereich in ehemaligen Sennhütten, Mühlen und Getreidespeichern als kleines Alpendorf angelegt – inklusive Bach, Teich und Dorfbrunnen zum Eintauchen.

Abschalten im Wellnessbereich

Auch bei dem zahlreichen Wellnessbehandlungen warten fremde und exotische Welten auf Sie. Machen Sie einen Ausflug in das Osmanische Reich mit einer Hamam-Zeremonie oder bringen Sie Ihren Körper mit einer ayurvedischen Anwendung aus Indien wieder richtig in Schwung – Entspannung ganz international. Natürlich können Sie sich in Bad Wilsnack auch kulinarisch verwöhnen lassen. Im Thermen-Restaurant „Sir Franz“ gibt es den ganzen Tag leckere Speisen und Getränke.

Edelsteingrotte aus dem Orient, indische Ayurvedabehandlungen, Sauna aus den Alpen, eine kleine Version des Toten Meeres – und das alles, ohne Deutschland zu verlassen! Die Therme in Bad Wilsnack nimmt Sie mit auf eine kleine Weltreise.

Adresse Kristall- und Gradiertherme Bad Wilsnack
Am Kähling 1, 19336 Bad Wilsnack

Öffnungszeiten Kristall- und Gradiertherme Bad Wilsnack
Montag - Donnerstag, Sonntag 9.00 - 22.00 Uhr
Freitag, Samstag, 9.00 - 23.00 Uhr

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen