Bad Säckingen 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen

Südliche Wellness in Bad Säckingen

In Bad Säckingen (der Einheimische sagt nur "Säckinge") gilt: Tempo raus und genießen. Vor allem die romantische Altstadt, Schloss Schönau, das barocke Fridolinsmünster, Rheinpromenade und die spendable süddeutsche Sonne. Einmal Schweiz und zurück muss sein - zu Fuß auf Europas längster gedeckter Holzbrücke.

Urlaub in Bad Säckingen

Süddeutsche Schönheit: Trompeterstadt am Rhein

In Bad Säckingen (der Einheimische sagt nur "Säckinge") gilt: Tempo raus und genießen. Vor allem die romantische Altstadt, Schloss Schönau, das barocke Fridolinsmünster, Rheinpromenade und die spendable süddeutsche Sonne. Einmal Schweiz und zurück muss sein - zu Fuß auf Europas längster gedeckter Holzbrücke.

Städte am Fluss haben per se schon Glück. Nur sind nicht alle so reizend wie Bad Säckingen. Unübersehbar ist das prächtige Fridolinsmünster mit seinen zwei hellen Zwiebeltürmen. Unbedingt auch reingehen, es ist überwältigend schön. Und auf eine bestimmte Grabplatte achtgeben: die des Säckinger Bürgersohns Franz Werner Kirchhofer. Er wurde als "Trompeter von Säckingen" berühmt, nachdem Joseph Victor von Scheffel seine besondere Liebesgeschichte niederschrieb. Ein Bürgerlicher und eine Adlige .... Das Versepos zählte vor 100 Jahren zu den meistgelesenen Büchern Deutschlands und Bad Säckingen erhielt seinen schmissigen Beinamen: Trompeterstadt.

Flower Power

Postkartenmotiv Nr. 1: die urige Brücke. Hier überqueren Sie auf fast 204 Meter Planken den jungen Rhein. 203,7 Meter, um genau zu sein, und damit 80 Zentimeter länger als Luzerns Kapellbrücke. Ab Flussmitte befinden sich Besucher bereits auf Schweizer Territorium, in der Aargauer Gemeinde Stein. Richtung Norden wandern Sie direkt in den wunderschönen Hotzenwald hinein, einem Südausläufer des Schwarzwaldes. Aber so schnell mag man gar nicht weg. Ist ja keine verschnarchte Kurstadt, sondern reizvoll mit putzigen Cafés, Lädchen und vor allem unermüdlichen Stadtgärtnern. Verschönern ist hier Programm - selbst Straßenkreuzungen, Kreisel und Ortseinfahrten werden schick aufgeblümelt. 2003 wurde Bad Säckingen sogar zur "Blumenstadt Europas" gewählt.

Showtime

Zu den alljährlichen Höhepunkten gehören das Brückenfest in der ersten Juliwoche und das reisende Mittelalterfest Spectaculum. Die größten Shows laufen hier: im Gloria Theater. Wunderbare Musicals, Arthouse-Kinofilme und Top-Produktionen von der Oper bis zum Stand-up-Comedian ... Spannend ist auch das wahre Leben: Im Juni 2013 erlebte Bad Säckingen die Fahndung nach Deutschlands bekanntestem Streifenwagen. Geparkt und ohne angezogene Handbremse war es in den Rhein gerollt und verschwand spurlos. Fast 800 Tage lang dauerte die spektakuläre Großsuche. Die Geschichte wurde zum Presseliebling, bis ein Schweizer Hobbytaucher das Autowrack ein Stück weiter rheinabwärts doch noch fand. Aber so viel Aufregung ist eher selten: Hier liebt man Entspannung und Ruhe, zum Beispiel beim Spaziergang um den Bergsee, Wellness in der Aqualon-Therme oder Träumen am Flussufer. Hauptsache die Handbremse ist angezogen.

Aqualon Therme

Koi und Tee: Erholung à la Nippon in Bad Säckingen

In der Aqualon-Therme in Bad Säckingen treffen Gegensätze aufeinander: japanische Badekultur auf westliche Saunatradition, moderne Technik und Architektur auf historische Wurzeln, Naturteich auf Strömungskanal. Daraus entsteht ein harmonisches Ganzes und sogar die Koikarpfen im Zierteich fühlen sich hier munter wie, nun ja, Fische im Wasser.

Aus gleich zwei Quellen speisen sich die sechs Becken der Therme in der kleinen Kurstadt Bad Säckingen. Aus der Badquelle und der nach dem örtlichen Heiligen benannten Fridolinsquelle kommt das mineralreiche Thermalwasser. Es hilft bei Rheuma und ist gut für die Durchblutung. Gesund ist das Wasser also, aber vor allem ist es ein Genuss: Im großen Innenbecken lassen Sie sich von speziellen Nackenduschen vom 34 °C warmen Wasser massieren, das Außenbecken bietet Sprudelliegen, Brodelbucht und Strömungskanal. Insgesamt sechs Becken bilden die großzügige Badelandschaft. So gut erging es den Römern wohl auch vor 2.000 Jahren schon, denn die Badetradition in Südbaden geht auf sie zurück.

Relaxen auf asiatisch

Als die Therme 1977 gebaut wurde, standen medizinische Kuren im Mittelpunkt, heute bietet sie Wellness im entspannten Ambiente. Neben den historischen finden sich immer wieder auch ferntöstliche Einflüsse. Inspiriert durch Bad Säckingens Partnerstadt Nagai in Japan, entstand 1986 der Japanische Pavillon mit einem Heilquellbecken. Auch in der Saunalandschaft setzt sich das Thema „Land der aufgehenden Sonne“ fort. Reiner Körper und reiner Geist - im japanischen Saunadorf lebt man die Philosophie der fernöstlichen Badekultur. Fischbecken mit exotischen Kois, Duschhaus, Meditationsraum mit Papierwänden und japanischer Garten. Probieren Sie als Einstieg einen Saunagang in der Asa-Hi Sauna. Vorher die Haut mit Salz einreiben, das fördert die Durchblutung. Danach: eine Tasse grünen Tee im Ruhehaus. Rustikaler, aber genauso wohltuend sind Salzsteinsauna, Schwarzwald- und Panoramasauna.

Ohne Chlor, ohne Stress

Nach der Sauna eine Abkühlung gefällig? Das Naturschwimmbecken im Außenbereich ist unbeheizt und frei von Chlor - wunderbar für empfindliche Haut. Nach so viel Bewegung im gesunden Wasser, Schwitzen und grünem Tee, haben Sie es sich verdient, auf der Liegewiese nebenan die Beine hochzulegen. Für Stärkung durch Breisgauer Apfelschorle und Vesperbrötchen sorgt das Bistro der Therme, die Erholung kommt von ganz allein. Arigato, Bad Säckingen!

Adresse Aqualon Therme Bad Säckingen
Bergseestraße 59, 79713 Bad Säckingen

Öffnungszeiten Aqualon Therme Bad Säckingen
Therme:
Sonntag - Donnerstag 9.00 - 22.00 Uhr, Freitag/Samstag 9.00 - 23.00 Uhr
Sauna: Montag - Donnerstag 12.00 - 22.00 Uhr, Freitag 12.00 - 23.00 Uhr, Samstag 10.00 - 23.00 Uhr, Sonntag 10.00 - 22.00 Uhr

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen