Corona-Infos: Das Hotel ist geöffnet. Schwimmbad und Fitnessbereich können genutzt werden, auch Massagen und Wellness-Anwendungen sind möglich. Sauna und Dampfbad sind derzeit noch geschlossen. Das Abendessen ist um eine halbe Stunde verkürzt auf 20.30 Uhr.
Paket-Leistungen
  • 5 Übernachtungen im Classic-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Vitalecke
  • 4 x abends regional-saisonales 3-Gänge-Wahlmenü
  • 1 x romantisches 3-Gänge-Candlelight-Dinner
  • 1 x eine Tasse Kaffee oder Tee und ein Stück Kuchen oder Torte
  • Geführte Wanderung in den Schwarzwald (vom Hotel aus, nur mittwochs und samstags, Mindestteilnehmerzahl 4 Personen)
  • 1 x entspannende Aromaöl-Massage (25 min, Wert 35 Euro)
  • 10 % Ermäßigung auf alle weiteren vor Reiseantritt gebuchten Wellness- und Beauty-Anwendungen im Hotel (außer Sonderangebote)
  • Nutzung des wunderschönen Wellnessbereiches "Rosen-Spa" mit Hallenschwimmbad, Sauna, Dampfbad, Eisbereich und Ruhezonen
  • Nutzung des Outdoor-Relaxbereiches mit historischem Luftbad und Liegewiese mit Liegestühlen/Sonnenschirmen
  • Nutzung des Fitnessraums
  • Leihbademantel, -badeslipper und -saunatuch
  • Internetzugang auf dem Zimmer
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Parkplatz direkt am Hotel
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Ihren Urlaubsort und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Wellnesshotel Palmenwald Schwarzwaldhof

Traditionsreiches First-Class-Hotel mit großer Geschichte und prominenten Gästen. Ursprünglich im Jahr 1895 von Unternehmer und Missionsarzt-Legende Paul Lechler als Kurhaus gebaut, heute denkmalgeschützter Jugendstil-Bau, 2007 von der renommierten bulgarischen Hotelgruppe "Sharlopov" übernommen und bis 2010 umfangreich renoviert, im April 2010 neu eröffnet. In den Jahren 2007 und 2010 diente das Hotel außerdem als Filmkulisse für die beliebte TV-Serie "Der Schwarzwaldhof".

Geschichte des Palmenwald

Ein Haus mit Renommé und großer Geschichte - und vielen kleinen Geschichten... Das "Palmenwald" ist zweifelsfrei so ein Haus. Es wurde im Jahr 1895 von dem angesehenen Unternehmer, Sozialreformator und Missionsarzt Paul Lechler aus Stuttgart als Kurhaus erbaut. Schon in den ersten Jahren machte sich das Kurhaus einen Namen in der gehobenen Gesellschaft. Der romantische Jugendstil und das gesunde Heilklima von Freudenstadt verwandelten es in einen bevorzugten Ferienplatz. Der weitblickende Eigentümer nutzte das Potential des Gebäudes maximal - es funktionierte nicht nur als Kurhaus und Hotel, sondern auch als Pension für edelmütige Jungfrauen.

Während des 1. und 2. Weltkrieges wurde das Gebäude als Militärlazarett benutzt. Die einzigartigen Zeichnungen von Soldaten mit schwarzer Farbe an den Wänden der unterirdischen Hotelräume sind ein geschütztes Kulturdenkmal, das kein Analog-Denkmal in der Region hat. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde "Palmenwald" entsprechend den modernen Formen jener Zeit für Balneotourismus gründlich renoviert. Ein Vierteljahrhundert später wendete sich sein Schicksal grundlegend. Nachdem sein damaliger Eigentümer in den 90er Jahren Pleite ging, schlief das Hotel scheinbar ein und harrte einer neuen Zukunft.

Diese kam dann in der Gestalt von Stefan Sharlopov, Hotelbesitzer und langjähriger Investor im Wellnes- und Spa-Tourismus. Das Potential des altertümlichen Gebäudes, seine romantische Geschichte und Architektur in Verbindung mit den wunderschönen Naturgegebenheiten der Region entflammten seinen Enthusiasmus. Der Elan des künftigen Eigentümers bestand darin, das hochwertige Erbe beizubehalten, indem er es mit neuen Technologien bereicherte.

Ein großes Projekt für Renovierung, Restaurierung und Modernisierung des Hotelkomplexes begann. Der Entwurf dauerte zwei Jahre und die Ausführung ein weiteres Jahr. Die Herausforderung wurde vom Architekten Marin Naydenov, Experte für Denkmalschutz, Rekonstruierung und Restaurierung, und einem bulgarischen Team angenommen. Eine lange Liste von Bauunternehmen, Möbeldesignern und etablierten Fachleuten sorgte für die Ausarbeitung jedes einzelnen Details. Mit gemeinsamen Kräften wurde das Endziel schließlich erreicht: Der Aristokratismus und die Romantik der Vergangenheit erscheinen in einem neuen, einzigartigen Glanz, geprägt durch Qualität, Luxus und moderne Bequemlichkeit.

Was ist das Besondere? Die Individualität des neuen "Wellnesshotel Palmenwald Schwarzwaldhof" besteht im grandiosen Innendesign, in der reichen Sammlung von Originalgemälden, in seiner luxuriösen Einrichtung und dem einzigartigen Wellnessbereich "Rosen-Spa", erfüllt vom zärtlichen Duft der bulgarischen Rose und den Versuchungen des Orients.

Im April 2010 wurde das denkmalgeschützte Jugendstil-Hotel schließlich unter neuer Leitung der bekannten "Sharlopov Hotels" neu eröffnet. Bei der offiziellen Einweihungsfeier am 17. Mai 2010 nahmen neben Stefan Sharlopov, Inhaber der Sharlopov-Gruppe, auch der Oberbürgermeister Freudenstadts Julian Osswald und der bulgarische Ministerpräsident Boyko Borisov teil (Foto unten). Und prompt wurde das Hotel von der Deutsch-Bulgarischen Industrie- und Handelskammer mit dem Preis der deutschen Wirtschaft 2009 für bulgarische Investitionen in Deutschland ausgezeichnet.

Aber nicht nur das: Im Sommer 2010 wurden im "Wellnesshotel Palmenwald Schwarzwaldhof" zwei Spielfilm-Folgen der beliebten TV-Reihe "Der Schwarzwaldhof" (ARD) gedreht. Schon drei Jahre zuvor diente das Hotel als Kulisse für die erfolgreiche Serie. Schöner als in jedem Film ist das Palmenwald aber immer noch "in echt"...

Beauty und Wellness

Die Beauty- und Wellness-Abteilung vom "Wellnesshotel Palmenwald Schwarzwaldhof" bietet im "Rosen-Spa" eine breit gefächerte Palette von Anwendungen. Als Spar mit! -Gast bekommen Sie auf alle Leistungen, die Sie vor Reiseantritt buchen, 10 % Ermäßigung (außer auf Sonderangebote).

In Kürze finden Sie auf dieser Seite eine Liste mit den aktuellen Anwendungen und Preisen.

Urlaubsort, Anreise

Freudenstadt liegt auf einem Hochplateau an der Grenze vom nördlichen zum mittleren Schwarzwald. Das "Wellnesshotel Palmenwald Schwarzwaldhof" befindet sich in Ortsrandnähe des Kneipp- und Luftkurortes Freudenstadt.

Mit dem Auto

Aus dem Norden, Osten und Westen: Sie können über die Autobahn A 81 oder die A 5 anreisen. Wenn Sie von der A 81 kommen, nehmen Sie die Ausfahrt Horb (am Neckar) und fahren auf der B 28 Richtung Freudenstadt. In Schopfloch zweigen Sie dann nach Glatten ab, von dort geht's über Dietersweiler direkt nach Freudenstadt. Das Hotel Palmenwald steht am südwestlichen Ortsrand und ist überall im Ort gut ausgeschildert.

Von der A 5 kommend, verlassen Sie die Autobahn bei der Ausfahrt Rastatt-Nord und fahren auf der B 462 durch das Murgtal Richtung Freudenstadt. Nach ca. 45 Minuten Fahrzeit erreichen Sie Huzenbach, biegen Sie nach der Ortsausfahrt links ab Richtung Freudenstadt/Freiburg. Nach weiteren 10 Minuten nehmen Sie die erste Abfahrt nach Freudenstadt (Nord). Das Hotel ist im Ort gut ausgeschildert.

Aus dem Süden: Fahren Sie auf der A 5 bis zur Ausfahrt Appenweier und dann auf der B 28 über Oberkirch/Oppenau durch das Renchtal nach Freudenstadt.

Wenn Sie über die A 81 anreisen, nehmen Sie die Ausfahrt Horb (am Neckar) und fahren die restliche Strecke wie bei der Anfahrt aus dem Norden, Osten und Westen.

Mit dem Zug

Freudenstadt hat zwei Bahnhöfe, den Hauptbahnhof und den Stadtbahnhof. Die Fernzüge (ICE, IC) fahren bis Pforzheim, Baden-Baden, Offenburg oder Freiburg i. Br., von diesen Städten verkehren regelmäßig Regionalzüge nach Freudenstadt. Der Hauptbahnhof ist rund 2 km vom Hotel entfernt, Bahnen und Busse fahren im Regeltakt zum Stadtbahnhof, von dort fahren verschiedene Buslinien weiter bis zur Haltestelle "Palmenwald", die sich direkt gegenüber Ihrem Hotel befindet. Auf direktem Weg vom Hauptbahnhof zur Haltestelle "Palmenwald" fährt die Buslinie A.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreisetag flexibel, buchbar bis 31. 12. 2020, Verlängerungsnächte möglich, Nächte vor Samstag, Sonntag und Feiertag gegen Aufpreis.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.89 / 10 38 Bewertungen
2.866 Gäste seit Juli 2011

Wir waren mit dem Hotel-Palmenwald überaus zufrieden. Die Lage des Hotels ist optimal - ausgesprochen ruhig gelegen und trotzdem ist man recht schnell in der schönen Stadt Freudenstadt, im Kurpark und im Schwarzwald, mit den wunderschönen, gut beschilderten Wanderwegen! Der Wellness-Bereich hat uns auch äußerst gut gefallen. Mit der Verpflegung - vor allem dem 3-Gänge-Menü am Abend - waren wir rundum zufrieden. Die Wahl zwischen drei Hauptgängen fanden wir besonders gut. Aber auch die Vorspeise und die Nachspeise waren geschmacklich TOP. Eine über die Maßen schöne Reise, die wir gerne weiterempfehlen können!

Januar 2020
Rosi Schnitzler,
53343 Wachtberg

Das Hotel Palmenwald kennen wir bereits von unseren früheren Aufenthalten. Die Verpflegung war wieder ganz nach unserem Geschmack und die netten Mitarbeiter haben uns stets verwöhnt. Den gepflegten Wellness-Bereich haben wir genutzt und die Anwendung erhalten. Das Wetter spielte während unserer Reisezeit mit und somit waren wir viel unterwegs. Bei dem guten Preis von dieser Reise kann man nicht meckern.

Januar 2020
Ludger Büther,
48607 Ochtrup

Alles in Allem waren wir mit dem Palmenwald zufrieden. Das Hotel ist gediegen, gemütlich eingerichtet und - beeindruckend ist der Speisesaal mit den hohen Wänden, dem Stuck an der Decke und den riesigen Säulen im Raum - wir lieben solche historischen Gebäude! Der Wellness-Bereich ist großartig und die Mitarbeiter waren stets freundlich. Das Frühstücksbuffet war reichhaltig und qualitativ gut, nachmittags konnten wir uns am fantastischen Kuchenbuffet bedienen - einen Minuspunkt gibt es aus unserer Sicht für das abendliche Essen - das haben wir uns anders vorgestellt. In der näheren Region gibt es viel zu erkunden. Während unserer Reisezeit haben wir uns Freudenstadt angesehen, auf dem Kienberg waren wir wandern (https: //www. schwarzwald-tourismus. info/Media/Touren/Freudenstadt-Kienberg-Spaziergang), sind nach Bad Wildbad // https: //www. spar-mit. com/reiseziele/schwarzwald/bad-wildbad // gefahren und haben das Kloster Alpirsbach besichtigt (https: //www. kloster-alpirsbach. de/erlebnis-kloster/).

November 2019
Helmut Waldemar Wieser,
79282 Ballrechten - Dottingen

Die Story zum Angebot
Wellness, Genuss und die "Perle des Schwarzwalds"

"Das Palmenwald hat mich so freundlich angemutet" - mit diesen Worten schwärmte der berühmte Dichter Hermann Hesse über das renommierte Kurhaus Palmenwald in Freudenstadt, als er um die Jahrhundertwende dort weilte. Seit 1895 gibt es das traditionsreiche Haus, das sich von Anfang an einen Namen in den gehobenen Kreisen Europas machte.

Der Tipp vom Producer
Im Zeichen der Rose

Imposant, grandios und romantisch - das sind die Eindrücke, wenn man vor dem legendären "Palmenwald" steht. Ein Gebäude wie im Bilderbuch. Kein Wunder, dass das traditionsreiche Hotel Schauplatz in der bekannten Fernseh-Filmreihe "Der Schwarzwaldhof" ist. In und um das erstklassige Wellnesshotel dreht sich alles um die Rose. Das hat verschiedene Gründe...

Video

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen