Schwarzwald Mitte/Nord

Der neue Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist mit 360.000 Hektar Fläche der größte Naturpark in Deutschland. Zusammen mit Dobel, Neuenbürg und Straubenhardt bildet Bad Herrenalb das Portal "Nord".

Atemberaubende Steilhänge, tief eingekerbte Täler und vor allem große zusammenhängende, von nur wenigen Straßen zerschnittene naturnahe Waldflächen, die in ihrer Ausdehnung wohl einzigartig in Deutschland sind, bestimmen das Landschaftsbild im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord.

In die Waldflächen sind, wie Perlen, Kleinode eingebettet: baumfreie, ursprünglich durch Beweidung entstandene offene Flächen in den Hochlagen, die Grinden, eiszeitlich entstandene Seen, die Kare, mit teilweise schroffen Karwänden, verwunschene Hochmoore, offene, gepflegte Wiesentäler sowie eine Vielzahl natürlicher Quellen und kristallklarer Bäche.

Der neue Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord hat ein riesiges Entree zwischen Karlsruhe und Pforzheim, Rhein und Neckar, Albtal und Enztal - dazwischen die "Pass-Straße" über die Schwanner Warte bis zum "Gipfelort" Dobel - sind die Berg- und Tal-Landmarken des neuen Nord-Portals.

In einer kreisüberschreitenden Koalition haben sich hier zwei Heilklima-Kurorte und Heilbad, eine historische Oberamtsstadt und ein Luftkurort zusammengefunden. Und man hat sich darauf verständigt, dass die historischen "vier Elemente" - passend zu den vier Portalgemeinden - das gemeinsame Erkennungszeichen sein sollen. Jeder bringt Besonderes mit: Neuenbürg - Märchenschloss und Bergwerk (Element Erde), Straubenhardt - Schwanner Warte und Bauernland (Element Feuer), Dobel - Reizklima und Gipfelschnee, Bad Herrenalb - Siebentäler Therme und Quellen-Erlebnispfad (Element Wasser).

Reisepakete werden geladen