Möhnesee

Möhnesee: Ein Tag am Meer in Westfalen

Zwischen Arnsberg und Soest liegt der größte See Nordrhein-Westfalens, der Möhnesee. Entstanden ist das „Westfälische Meer“ durch eine Talsperre, die 1909 gebaut wurde. Doch mittlerweile dient der See nicht nur der Trinkwasser- und Energiegewinnung, sondern vor allem auch der Erholung. Hier können Sie von Familienabenteuern bis Naturentdeckungen allerlei erleben.

Die riesige Staumauer aus Bruchsteinen ist wirklich beeindruckend. Sie wurde von Hand in nur vier Jahren erbaut, war bei der Eröffnung die größte ihrer Art und steht heute zum Teil unter Denkmalschutz. Es ist eine der Letzten, die aus Bruchsteinen konstruiert wurde und wirkt trotz der Größe erstaunlich elegant. Ist der Stausee maximal voll, strömt durch die 105 Überlauföffnungen Wasser und erzeugt eine Wand aus Gischt. Im Zweiten Weltkrieg war die Staumauer das Ziel von Bombenangriffen; kein einfaches, denn der dicken Staumauer (34 Meter an der breitesten Stelle) war mit normalen Bomben nicht beizukommen. Doch am 17. Mai 1947 gelang es der britischen Air Force, ein 80 Meter breites Loch in die Stauseemauer zu sprengen. 1.500 Menschen kamen bei der folgenden Flutwelle ums Leben. Wer genau hinsieht, kann erkennen, wo die Mauer repariert wurde. Wer diese und andere interessante Geschichten rund um die Talsperre erfahren möchte, kann an einer Führung durch den Bau teilnehmen.

Naherholung auf jede Art

Aber nicht nur für die historischen Fakten lohnt sich ein Besuch am Möhnesee. Natürlich lässt sich das Wasser hier auf vielfältige Weise genießen: mit Booten, SUP, Kanus, Segelschiffen, Surfbrettern oder bei einer Rundfahrt. Oder an den zahlreichen Badestellen und auch beim Tauchen. Wer trocken bleiben möchte, schwingt sich aufs Rad und entdeckt den See bei einer der vielen Rundwege am 40 Kilometer langen Ufer. Auch zu Fuß lässt sich vieles entdecken, denn um den See gibt es viele Sehenswürdigkeiten, für die es sich lohnt, einen Stopp einzulegen. Zum Beispiel der letzte Bismarckturm, die rätselhafte Drüggelter Kapelle mit ihrer brillanten Akustik, das Jagdschloss St. Meinolf mitten im Naturpark Arnsberger Wald und der Möhneseeturm, von dem aus eine wunderbare Panoramasicht möglich ist – nachdem Sie die 206 Stufen bewältigt haben. Dazu bieten Sportplätze und Abenteuerspielplätze am Ufer Gelegenheit für Groß und Klein, sich auszutoben. Auch der Magen wird nicht im Stich gelassen, denn Möglichkeiten zur Einkehr gibt es am Wegesrand mehr als genug. Wer also im Sauerland Urlaub macht, dem sei zur ultimativen Erholung ein Tag am Möhnesee ans Herz gelegt.

Reisepakete werden geladen