Oberhausen 13 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Oberhausen

Urlaub in Oberhausen: Es geht auch ohne Kohle

Wohl in keiner Region Deutschlands sind Klischee und Wirklichkeit so weit voneinander entfernt wie im Ruhrgebiet. Aus dem wenig wirtlichen Industriegebiet ist eine grüne Freizeit- und Kulturregion geworden, die auch touristisch eine Menge bietet.

Oberhausen-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Reisethemen
Reisethemen
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Los!

König-Pilsener-Arena- Oberhausen

König-Pilsener-Arena: Große Bühne für Stars und Sternchen

Eine Mehrzweckhalle der Extraklasse: Die König-Pilsener-Arena befindet sich in der Neuen Mitte Oberhausens, direkt neben dem Freizeit- und Einkaufszentrum "CentrO". Mit mehr als 14.000 kostenlosen Parkplätzen, mehreren Autobahnanschlüssen und einer Haltestelle in unmittelbarer Nähe ist sie zudem bequem zu erreichen.

Das Ruhrgebiet rockt in Oberhausen: Die König-Pilsener-Arena gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Multifunktionsarenen Deutschlands. Ob Konzerte, Eisshows, Musicals, Comedy oder Sportereignisse – die 13.000 Besucher fassende Multifunktionsarena bietet ein breites Spektrum.

Die Pluspunkte: optimale Sichtverhältnisse, erstklassiger Sitzkomfort, angenehme Klimatisierung und die kompakte Atmosphäre. Weltstars wie Metallica, Elton John, AC/DC, Depeche Mode, James Blunt, Robin Schulz oder die Tänzer von Riverdance geben sich in Oberhausen seit 1996 die Klinke in die Hand und sorgen für ein volles Haus mit restlos begeisterten Besuchern. Eine atemberaubende Vorstellung genießen Sie nach Wunsch in einer der 22 Entertainment Suiten.

Adresse König-Pilsner-Arena Oberhausen
Arenastraße 1, 46067 Oberhausen (neben dem Freizeit- und Einkaufszentrum „Centro“)

Oberhausen

Oberhausen: Der Pott strahlt wieder

Die Welt staunt über das irre Werk, dass im Ruhrgebiet nach dem Zechensterben vollzogen wurde. Wo früher hart unter Tage malocht wurde, wendet man sich heute den schönen Dingen über der Erde zu. Oberhausen, eine der geschichtsträchtigsten Städte mit 240-jähriger Eisen- und Stahlherstellungstradition, hat sich neu erfunden und viele kleine Wunder vollbracht. Die Stadt bietet Besuchern fabelhafte Shoppingerlebnisse, großes Entertainment und eindrucksvolle Industriekultur. Entdecken Sie den Westen neu!

Kult war er schon immer, der Pott. Weil Herz auf der Zunge, Multikulti seit Generationen, alles so nah beieinander, Schimanski-Teller (Currywurst mit Pommes rot/weiß), Pilsken anne Bude … Und wo sonst gibt es so magische Ortsnamen wie Castrop-Rauxel und Wanne-Eickel?

Jetzt ist alles auch richtig sehenswert. Verschwunden sind die Dreckschleudern, die verstaubten Industriehallen, die Ruß spuckenden Kokereien und der Krach des Ratterns der Güterzüge. In Oberhausen, wo mit einer Art Goldgräberstimmung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Industrialisierung in Deutschland begonnen hatte, wo Kohle das neue Gold war und die St. Antony-Hütte die Schwerindustrie begründete, wird heute große touristische Vielfalt geboten. Auf dem einstigen Gelände der Gutehoffnungshütte, in der „Neuen Mitte“, steht eine Glitzerwelt – das Westfield Centro. Europas größtes Shopping-Center beherbergt rund 240 Geschäfte, ein riesiges Multiplex-Kino und Gastronomie in Superlativzahlen. Gleich daneben locken das SEA LIFE Aquarium, der Aquapark, das LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen und die König Pilsener Arena. Doch hier fängt der Spaß erst an. Wir sind auf viele weitere tolle Dinge gestoßen.

Pure Erholung: Oberhausens Park-Vielfalt

Gut, noch immer zählt die 240.000-Einwohnerstadt mit Herne und Düsseldorf zu den am dichtesten besiedelten Städten in Nordrhein-Westfalen. Doch dank weitläufiger Park- und Waldflächen gehört Oberhausen auch zu den grünsten Großstädten des Landes. Ob Ruhrpark, OLGA Park oder Kaisergarten, hier finden Sie fantastische Naherholungsgebiete.

Gleich unmittelbar hinter der Neuen Mitte Oberhausen erstreckt sich der Emscher Landschaftspark. Im Gehölzgarten wachsen ausgefallene pflanzliche Schönheiten wie Tulpenbaum und Amberbaum und das Ufer des Rhein-Herne-Kanals ist perfekt für Spaziergänge - samt kühner Brückenkonstruktion. Wer mehr über den Regionalpark wissen möchte, besucht den ehemaligen historischen Gutshof Haus Ripshorst. Das Infozentrum gibt detailliert Auskunft über die 85 Kilometer lange Region zwischen Duisburg und Hamm, alles in modernster multimedialer Technik präsentiert. Staubtrocken kommt hier nichts mehr daher.

Auch den Kaisergarten am Schloss Oberhausen lieben die Oberhausener. Das riesige Parkareal entlang des Rhein-Herne-Kanals bietet herrliche Entspannungsplätze, den größten kostenfreien Tierpark des Ruhrgebiets und eine Minigolfbahn. Hier sollte man unbedingt Schloss Oberhausen mit Ludwiggalerie einen Besuch abstatten und die verrückte Brücke „Slinky Springs to Fame“ überqueren. Die ist wirklich eine coole Nummer: 496 Aluminium-Spiralen umhüllten das Werk, 62 der 460 Meter Brücken-Gesamtlänge verlaufen frei über dem Wasser. Auch der Laufbelag ist kurios – Tartan, wie auf einer Stadionbahn, mit Farbtönen von Gelb über Orange, Rot und Violett bis hin zu Türkis, Blau und Braun. Nachts ist „Slinky“ noch beeindruckender, wenn die Lauffläche sensationell schön illuminiert wird.

Tour de Pott: Radfahren auf alten Bahntrassen

Waren Sie schon mal „Trassenradeln“? Früher hatten Zechenbahnen, mit denen Kohle und Koks zu Kanälen und Kraftwerken transportiert wurden, ein eigenes Eisenbahnnetz. Seit dem Ende der Kohleförderung wurden viele dieser Trassen zu Radwegen umgebaut. Und diese bieten äußerst reizvolle Einblicke und Zwischenstopps. Noch besser: Kaum Steigung, ganz selten mal eine Kreuzung und oft weit weg von Straßen. Bei unserem Spar mit!-Aktivpaket in Oberhausen wird Ihnen ein E-Bike bereitgestellt, es gibt einen Radfahrer-Aperitif und ein gut gefülltes Rucksäckel. Zum Regenieren der Wadenmuskulatur sind Sie im besten Hotel Oberhausens untergebracht. Das Parkhotel steht für größte Ruhrgebiets-Herzlichkeit, höchst komfortable Zimmer, legendäre Frühstücksbuffets und die urgemütliche „Schottes Kneipe“. Kleines Extra: Im Keller gibt es eine Bundeskegelbahn, die Sie eine Stunde exklusiv bespielen können.

Der unerschöpfliche Förderschacht: Kultur, Kultur, Kultur

So viele Bühnen, so viel Wandel durch Kultur. „Das Ruhrgebiet ist das New York Europas“, meinte schon Claus Peymann, legendärer Intendant des Bochumer Schauspielhauses (1979 – 86), „aber es weiß es noch nicht“. Die Stadt Oberhausen mit seiner unfassbar guten Theaterszene buttert jedenfalls richtig mit.

Nicht nur inhaltlich, auch optisch ein Highlight ist das Ebertbad. Ende des 19. Jahrhunderts war es die erste Badeanstalt im Deutschen Kaiserreich, heute zählt es zu den schönsten und originellsten Kabarett- und Kleinkunstveranstaltungsorten im Ruhrgebiet. Ein Highlight im Jahreskalender des stilvollen Jugendstilhauses ist die „Geflügelwoche“, mit hochkarätigen Musik- und Kabarettdarbietungen rund um den Flügel. Sämtliche Eigenproduktionen sind großes Kino, auch die Veranstaltungen des WDR2 oder das beliebte Rudelsingen gehören zu den Glanzstunden im Ebertbad in Oberhausen.

Selbst ein klassizistisches rosa Schloss kann vom Hocker reißen. Ob Comics, Cartoons, Fotografie oder Meisterwerke – die Ludwiggalerie beeindruckt in vielen Kunstdisziplinen. Populäre Gegenwartskunst und Pop Art liegen ganz weit vorn. Namensgeber ist das Sammlerehepaar Irene und Peter Ludwig, dass hier zunächst ihre beeindruckende Sammlung DDR-Kunst unterbrachte. Mit 700 Werken war es die größte außerhalb der DDR. Ambitioniert sammelten und wirkten sie weiter, prägten schließlich auch über Deutschland hinaus die Museumslandschaft mit weltweiten Ablegern ihres Museums. Langweilig wird es in der Oberhausener Ludwiggalerie nie. Ungewöhnliche Themen, großartige Sonderausstellungen, gefeierte Gestaltungen – mindestens sechs Wechselausstellungen im Jahr ziehen ein riesiges Publikum an.

Eine angesagte Live-Location für Nachtschwärmer ist der Kulttempel Oberhausen. Mit Konzerten, Festivals, Mottopartys, Retro-Partys und Trödelmärkten feiert der Kulttempel das bunte, wilde Leben.

International bekannt ist Oberhausen vor allem durch die Kurzfilmtage. Seit 1954 treffen sich jährlich Filmleute und Journalisten aus aller Welt in der Revierstadt. Regisseure wie Roman Polanski, George Lucas oder David Lynch wurden in Oberhausen entdeckt, lange bevor sie zu Weltruhm gelangten. Das älteste Kurzfilmfestival der Welt präsentiert nicht nur alle möglichen Formate des Kurzfilms, es führt auch als einziges Festival Deutschlands einen internationalen Kinderkurzfilm-Wettbewerb – und der gehört zu den absoluten Vergabe-Lieblingen.

Die vielleicht größten kreativen Söhne der Stadt sind Christoph Schlingensief und Wim Wenders. Wenders drehte bereits aus den Fenstern des elterlichen Hauses im Oberhausener Stadtteil Sterkrade seinen ersten Super-9-Film, er fotografierte und malte gern Zechen und Hochöfen und erinnert sich bis heute, wie er beim Lesen Kohlestaub aus seinen Büchern wegpustete, der in Flöckchen durchs Fenster schwebte. Ja, hier küsste einst der Koks statt die Muse.

Gasometer: „Kathedrale der Industriekultur“

So neu und anders vieles ist, Oberhausen hat sein Revierherz nie abgegeben. Das Bergbau-Erbe lebt als „Industriekultur“ weiter. Wie im LVR Industriemuseum. In der historischen Zinkfabrik Altenberg direkt am Hauptbahnhof Oberhausen fühlt man noch den Pulsschlag aus Stahl. Die Dauerausstellung „Schwer.Industrie“ sowie Stiche und Fotos zeigen das gewaltige Industriepanorama, das bis in die 80er Jahre Bestand hatte. Ebenso spannend erzählt die St. Antony-Hütte vom Beginn der Eisen- und Stahlindustrie und dem harten Leben der Kumpel. Das Museum Eisenheim erzählt die Geschichte der ältesten Arbeiter-Siedlung im Ruhrgebiet, von den goldenen Zeiten bis zu den Bestrebungen des Abrisses.

Der bestbesuchte Liebling ist allerdings eine Riesentonne – das Gasometer. Vom Raumerlebnis in Europas höchster Ausstellungshalle ließen sich schon viele renommierte Künstler inspirieren, darunter Christo, der den Gasometer gleich zweimal für seine Installationen „The Wall“ (1999) und „Big Air Package“ (2013) nutzte. Der gigantische Gasspeicher bietet Besuchern ein nervenkitzelndes Erlebnis: die Fahrt im gläsernen Panoramaaufzug bis unters Dach bzw. mit einem zweiten Aufzug von außen direkt auf das Dach. Man kann aber auch die sportliche Variante wählen und 592 Stufen hochlaufen. Welche Aufwärtsbewegung auch immer – es lohnt sich. Hier oben, in 117 Metern Höhe, bietet sich ein phänomenaler Rundblick von den Stahlwerken am Rhein bis zur Arena auf Schalke (bei guter Sicht). Fast wäre Oberhausens geliebte Riesentonne plattgemacht worden. Erst nachdem Karl Ganser, Chef der Internationalen Bauausstellung Emscherpark (IBA), 1993 mit Amtsniederzulegung drohte, besiegelte der Rat der Stadt die Nutzung als Ausstellungsgebäude und Aussichtsturm. Einzige Bedingung: dass der Stadt dadurch keinerlei Kosten entstehen dürfen. Es wurde ein Sechser im Lotto, ein Dauer-Magnet mit großartigen Ausstellungen. Legendär die Songzeilen des Oberhausener Kabarettduos „Missfits“: “Wenn die Sonne versinkt über der A3, is der Rest der Welt dir total einerlei. Und dann stehste auffem Gasometer im Sturmesbrausen. Und alles watte wills is Oberhausen.“ Ein Teil der „Missfits“, die großartige Kabarettistin Gerburg Jahnke, ist der Stadt bis heute treu geblieben, lebt und arbeitet in Oberhausen und wer kann, sollte sie als „Frau Gott“ im „Ebertbad“ erleben.

Wie auch das Gasometer, dass allabendlich in Blau-Gold erstrahlt, sind die industriellen Relikte Oberhausens besonders zur Abendstunde zu empfehlen. Auf dem stillgelegten Museumsbahnsteig, einst Umschlagplatz der Schwerindustrie, werden imposante Kunstobjekte und ein historischer Zug mit faszinierenden Farbtönen und -sequenzen zum Strahlen gebracht.

Humorvolle Kunst: der „Zauberlehrling“

Gute Laune versprüht ein besonderes Kunstwerk – der „Zauberlehrling“. Dieser Strommast steht mitten im Grünen, nur ein paar Minuten vom Centro Oberhausen entfernt. Er scheint wie ausgebüxt von den anderen, nahegelegenen „echten“ Strommasten und erinnert so an den gerufenen Geist aus Goethes „Zauberlehrling“, der sich dem Gehorsam des Lehrlings entzieht. Die witzige Stahlskulptur des Berliner Künstlerkollektivs Inges Idee wurde das erste Mal im Rahmen der EMSCHERKUNST.2013 präsentiert und später in der Statik nochmals verbessert. Mit 35 Metern Höhe und zehn Tonnen Gewicht ist er erstaunlich beweglich in der Hüfte – die Stahlkonstruktion reckt sich mit keckem Schwung in den Himmel. Am besten spazieren Sie von Haus Ripshorst zu Fuß hin (vom kostenlosen Parkplatz sind es nur etwa 15 Minuten) oder verbinden das Fotoshooting mit einer Radeltour entlang des Rhein-Herne-Kanals.

Familienspaß in Oberhausen: Lego-Steine und Hai-Alarm

Oberhausen hat es also geschafft. Die Stadt hat sich mit dem sensiblen Erhalt und der Umnutzung vieler Industrierelikte in ein kreatives Pott-Pourri verwandelt. Die „Neue Mitte“ Oberhauen mit ihren Attraktionen jährlich über 23 Millionen Gäste. Auch für die Kleinen gibt's jede Menge zu entdecken. Dicke Fische zum Beispiel. Das SEA LIFE verbindet Einblicke in die artenreiche Unterwasserwelt mit spannenden Attraktionen im Outdoor-Park. Hier faszinieren Deutschlands größte Hai-Aufzucht, Seepferdchen, Quallen, die Fütterungen der Meeresschildkröten und ein nachgestellter Mangrovenwald. Direkt nebenan finden Sie das LEGOLAND® Discovery Centre. Irgendjemand hat tatsächlich gezählt – vier Millionen Legosteine soll die größte LEGO® Steinebox der Welt beinhalten, dazu gibt’s themenbezogene Bereiche, Modellbau-Workshops und ein Ruhrgebiet-Miniland mit Sehenswürdigkeiten aus der Region. Eltern dürfen natürlich ungeniert mitstaunen.

Hotel Oberhausen gesucht? Tolle Angebote zum kleinen Preis

Oberhausens Reize sind nicht zu übersehen. Die Vogelperspektive lässt das Ganze natürlich noch eindrücklicher erscheinen: Bei unserem Kurzurlaub mit Hubschrauber-Rundflug dürfen Sie unserem Piloten nahegelegene Wunschziele nennen und er fliegt fast alles an. Oder mal wieder ein Wochenende mit den Mädels? Wir organisieren Ihnen die fröhlichsten Freundinnen-Tage, inklusive Wellness, Sekt, Shopping-Shuttle und Wunschmenü. Sollte der Kleiderschrank kurz darauf erneut um Nachschub betteln - man kann ja mit dem Liebsten wiederkommen. Feiern Sie ihre Liebe im 4,5-Sterne-gekrönten Parkhotel Oberhausen mit 5-gängigem Romantik-Dinner im mehrfach ausgezeichneten Gourmet-Restaurant und lassen sich an einem Tag zum Centro shuttlen und wieder abholen. Oder Sie kommen gleich mit der ganzen Rasselbande. Familien-Urlaub mit Movie Park, Duisburger Zoo und Ice unlimited zum Spitzenpreis, ohne lange Anfahrt. Das kann nur Urlaub in der Heimat. Machen Sie Entdecker-Urlaub direkt „umme Ecke“ – in Oberhausen!

SEA LIFE Oberhausen

Sea Life Oberhausen: Urlaub mit Meer

Einmal „Hi“ zum Hai sagen, einen Seestern streicheln und den Meeresboden betrachten, ohne nass zu werden. Das geht im SEA LIFE Oberhausen. Mitten im Ruhrgebiet können Sie Urlaub am Meer machen und über die Vielfalt der Unterwasserwelt staunen.

CentrO, Musicals, LEGOLAND, Gasometer – in Oberhausen gibt es viel zu tun, doch an dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Besuch im SEA LIFE ans Herz legen. Warum? Weil Sie hier die Unterwasserwelt der Meere auf faszinierende Art entdecken, mehr über die Tiere und Pflanzen erfahren und das Leben unter dem Meer hautnah erleben können. Und: Weil’s einfach eine Riesensause ist, in einem Tunnel aus Glas zu stehen, mitten im Becken und das bunte Treiben unter Wasser zu beobachten. Außerdem: Wo sonst kann man erleben, wie sich ein Seestern oder exotischer Fisch anfühlt, wenn nicht im SEA LIFE Streichelbecken?

Futter für den Otter

Das SEA LIFE Oberhausen ist aus mehreren Gründen einzigartig. Mit über zwei Millionen Litern Wasser und über 5.000 Meereslebewesen ist dieses Sea Life das größte in Deutschland. So ist es auch nicht ungewöhnlich, dass Sie mehrere Male am Tag die Gelegenheit haben, bei Fütterungen zuzuschauen – schließlich wollen alle statt werden. Die grimmig guckenden Moränen genauso wie die Kugelfische, die aussehen, als würden sie keinen Bissen mehr runterkriegen. Jeden Tag werden zum Beispiel die Otter um 13 Uhr gefüttert. Besonders drollig ist aber Oktopus Jacque, der Nachfolger von Orakel Paul. Der muss nämlich sein Futter erst mal aus einem Schraubglas befreien oder ein Labyrinth bezwingen. Ganz schön schlau und geschickt, der Kopffüßler.

Kinderzimmer für Haie

Das Hai-light in Oberhausen sind die Meeresraubtiere. In einem 148 Quadratmeter großen Flachwasserbecken befindet sich die größte Haizucht Deutschlands. Junge Schwarzspitzen-Riffhaie, Blaupunktrochen und tropische Fische leben hier in einem nachgestellten Mangrovenwald – die perfekte Kinderstube für alles, was Flossen besitzt. Wie die wohl heißen und was die fressen? Gerne beantworten die Pfleger alle Fragen, die kleinen und großen Besuchern so einfallen. Einen Rundumblick auf die Babyhaie gibt die Unterwasserkuppel frei, ganz ohne dass man nass wird. Trocken bleiben auch alle, die mit dem Glasbodenboot fahren (das erste in einem SEA LIFE). Direkt bis auf den Boden des 1,5 Millionen Liter fassenden Ozeanbecken kann man damit gucken – und so Rochen, Piranhas und Meeresschildkröten direkt in die Augen. Kurzurlaub im Meer, das geht auch in Nordrhein-Westfalen.

Adresse SEA LIFE Oberhausen
Zum Aquarium 1, 46047 Oberhausen

Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Gasometer- Oberhausen

"Mannometer" heißt es im Bauch des Stahl-Kolosses

Wie so oft im Leben sollte man sich auch hier nicht vom Äußeren täuschen lassen. Denn die "Kathedrale der Industrie" hat es wahrlich in sich: Das Gasometer Oberhausen ist Europas wohl ungewöhnlichste Ausstellungs- und Veranstaltungshalle - auf jeden Fall die höchste.

Wo früher Gase aus Kokereien und Eisenhütten zur weiteren Verfeuerung in Walzwerken gespeichert wurden, gehen heute Konzerte über die Bühne, werden Ausstellungen präsentiert, Vorträge gehalten. Ungewöhnlicher als in Europas ehemals größtem Gasbehälter geht es kaum. Fast 120 Meter ragt das heutige Industriedenkmal in Oberhausens Neuer Mitte gen Himmel. Da solch eine Höhe natürlich voll ausgenutzt werden muss, können Besucher über 592 Stufen oder mit einem gläsernen Aufzug hinauf bis zur Aussichtsplattform fahren, wo ihnen der gesamte westliche "Pott" zu Füßen liegt. Der imposante Riese aus der Schwerindustrie, dessen Innenraum wie ein mächtiger Zylinder wirkt, inspiriert regelmäßig Kunstschaffende aus dem In- und Ausland. Mal wächst hier ein Urwaldbaum 40 Meter in die Höhe, mal füllt eine Wand aus 13.000 übereinander gestapelten Ölfässern oder eine aus Satellitenbildern projizierten Erdkugel den Raum.

Standhafter Riese

Dabei wäre das Gasometer fast Geschichte gewesen, nachdem es 1988 bedingt durch stagnierenden Koksbedarf und der Schließung der Kokerei Osterfeld überflüssig und stillgelegt wurde. Seit 1929 hatte es treu gedient, musste während des Zweiten Weltkriegs Bombenangriffe verkraften, geriet bei Reparaturarbeiten in Brand und wurde wieder aufgebaut. Nur gut, dass noch einige Konstruktionselemente benutzt werden konnten. Und nach diesem langen Kampf dann einfach abreißen, nur weil der ursprüngliche Zweck nicht mehr da ist? Nichts da. Nach einigem Hin und Her - auch Denkmalschützer stärkten dem Koloss den Rücken - entschied der Oberhausener Stadtrat den Erhalt und die Umnutzung als Ausstellungs- und Veranstaltungsort. Gesagt, getan.

Neuer Anstrich, neue Ausstellung

2020 dann musste doch noch mal saniert werden: Korrosion setzte der Außenhülle des Industriedenkmals zu und so bekam es für 14,5 Millionen Euro einen neuen, rostbeständigen Anstrich und auch das Fundament wurde saniert. Natürlich ist innen auch alles neu: Die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ zeigt unseren Planeten auf bildgewaltige Weise. Besucher werden mit preisgekrönten Aufnahmen durch das Zeitalter der Menschen geführt, das Anthropozän. Mit neuester 3D-Technik können Sie das größte Regenwaldschutzgebiet der Welt, den Nationalpark Tumucumaque in Brasilien, virtuell erforschen und die Schönheit der Natur hautnah erleben. Doch auch die Zerstörung der Umwelt durch den Menschen wird thematisiert, die dramatischen Folgen von Waldrodungen, Kohleabbau und Zersiedelung und wie wir der Klimakatastrophe noch Einhalt gebieten können. Höhepunkt der Ausstellung ist eine dreidimensionale, 20 Meter große Projektion der Erdkugel, die zeigt, wie schön und zerbrechlich unser Heimatplanet ist. Somit wurde ein Symbol der Schwerindustrie, das immerhin ein Jahrhundert lang den Ruhrpott geprägt hat, zum Wegweiser des neuen Ruhrpotts. Zum Glück, denn so dürfen Besucher seit 1994 staunen und beim Anblick der Ausstellungen oder Kunstwerke ein ehrfurchtsvolles "Mannometer" murmeln.

Adresse Gasometer Oberhausen
Arenastraße 11, 46047 Oberhausen

Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Revierpark Vonderort- Oberhausen

Revierpark Vonderort: Kunststück der Erholung

Die 1960er Jahren brachten im Ruhrgebiet einen neuern Parktyp hervor: den Revierpark. Um den Freizeitwert des industriell geprägten Potts aufzuwerten, entstanden in weitläufigen Grünanlagen größere Sportanlagen. Mitten im Revierpark Vonderort liegt heute ein Komplex aus Sauna, Sole- und Freibad. Mit seinen 32 Hektar Grundfläche und vier Kilometern Rundwanderweg bietet er Familien wie Freizeitsportlern viele Möglichkeiten, dem Stadtgetöse zu entkommen.

Es waren die Anfänge der Wellness in Oberhausen: 1974 eröffnete der "Revierpark Vonderort" mit Bereichen für Sport und Spiel, dazu kam ein Freizeithaus und 1991 das Freizeitsolebad dazu. Ob wandern, joggen, walken, picknicken, eislaufen, rumtoben oder rumliegen – hier ist massig Raum zur Erholung. Für Aktivsportler gibt es Minigolf, Tischtennis, Fußball, Handball, Volleyball und Basketball.

Solebad und Sauna

Großen Zuspruch findet das moderne Solebad mit Kneippbecken und großzügiger Saunalandschaft. Das Bad in dem gesunden, salzigen Wasser fördert die Hautfeuchtigkeit, stabilisiert den Kreislauf und wirkt so entschlackend wie eine dreitägige Fastenkur. Vor und nach den Gängen in die finnische Sauna oder ins Biobad mit Farblicht-Therapie kann man sich im schön gestalteten Saunagarten entspannen.

Freizeithaus

Der Stammsitz des Revierparks Vonderort ist das Freizeithaus. Unter einem Dach finden hier Konzerte, Ausstellungen, Antikmärkte, Bürgerfeste und Tanzturniere statt.

Freibad

Im Sommer können Wasserfans Sonne und Badespaß auch draußen erleben. Es gibt eine breite, familienfreundliche Rutsche, eine Volleyballanlage, einen Imbiss und Umkleiden. Sie können auch auf den Teichen mit Ruder- und Tretbooten fahren. Der gesamte Park lädt zu Aktivitäten ein, aber ebenso ist es möglich, in eine stille Ecke zu gehen, um sich zu besinnen. Ein beliebter Treffpunkt im Winter ist die Rodelbahn neben der Minigolfanlage. Die gesamte Parkeinrichtung ist behindertengerecht. Toiletten und Wegeführung sind entsprechend.

Adresse Revierpark Vonderort
Bottroper Str. 322, 46117 Oberhausen

Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie hier.

Shoppingcenter CentrO- Oberhausen

Einkaufen wie noch nie - das Centro Oberhausen ist das größte Shopping Center in ganz Europa. Jedes Jahr besuchen 23 Millionen Gäste das Zentrum der Superlative.

Sieben verschiedene Bereiche (Marktplatz, Marktweg, Hauptstraße, Park Allee, Galerie, Bunte Gasse und die Coca-Cola Oase) gliedern das Einkaufszentrum und helfen bei der Orientierung. Die Einzelhandelsgeschäfte verteilen sich auf zwei Ebenen. Dazu kommen die drei Magnetkaufhäuser "Galeria Kaufhof", "SinnLeffers" und "C&A".

Für Unterhaltung und gastronomische Vielfalt im Einkaufszentrum sorgt die Coca-Cola Oase. In mediterranem Ambiente finden 1.200 Gäste Platz und können aus mehr als 20 verschiedenen Gastronomieanbietern wählen. Ob bei "Kattwickel's Joghurtbar" oder bei "McDonald's", ob italienisch oder chinesisch, Currywurst, Chicken Döner oder Rösti, in der Coca-Cola Oase ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Das Einkaufszentrum wurde für 460 Millionen Euro in nur zwei Jahren Bauzeit fertig gestellt. Die Fassade wurde in Anlehnung an die architektonische Struktur des Ruhrgebiets geklinkert. Allein die Front des Einkaufszentrums besteht aus rund 2,5 Millionen Ziegeln. Bei Nacht lassen fast 11.000 Leuchten die Mall erstrahlen.

Restaurants, Bars, Kneipen, Clubs und Diskotheken beleben die 400 Meter lange Promenade. Sie liegt an einem eigens hierfür angelegten Kanal zwischen Einkaufszentrum und Freizeitpark. Mit über 8.000 Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich der über 20 verschiedenen Gastronomiebetriebe ist die Flaniermeile des Centro der Treffpunkt im Ruhrgebiet. Im Sommer ist sie der größte Biergarten dieser Region.

Service

14.000 kostenlose Parkplätze, Apotheke, EC-Automaten, Erste-Hilfe-Service, Wireless LAN, Kinderwagenverleih (gratis), Kirchenzentrum, zwei 24-Stunden-Tankstellen, Schließfächer, Wickelräume

Adresse Shoppingcenter Centro Oberhausen
CentrO-Promenade 555, 46047 Oberhausen

Öffnungszeiten Shoppingcenter Centro Oberhausen
Montag bis Samstag: 10.00 - 20.00 Uhr

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen