Landesgartenschau 6 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Ein Glashaus umrandet von farbigen Blumen bei der Landesgartenschau in Apolda

Landesgartenschau - Urlaub zum Aufblühen

Wir schicken Sie ins Blumenparadies! Zauberhafte Landesgartenschauen setzen 2020 florale Highlights. Das passende Urlaubsangebot mit wundervollen Blütenträumen gibt's bei Spar mit! Reisen.

Landesgartenschau-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Ort
Ort
Land/Region
Land/Region
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Entfernung
Entfernung
Hier geht die Reise los
Maximale Entfernung (Luftlinie):
Los!

Gartenschauen

In Blumen baden: Auf zur Landesgartenschau 2020!

Eine Reise zur Landesgartenschau – das ist Urlaub mit Grün-Garantie. Ob Prachtdahlien, Wildrosenbeete oder schwimmende Blumeninseln, dieses Jahr legen Ihnen die Landesgartenschau Ingolstadt, Landesgartenschau Überlingen und Landesgartenschau Kamp-Lintfort die gesamte Floristenkunst zu Füßen.

Blumenschauen bieten natürlich weit mehr als nur dekorative Beete. Ganze Stadtteile werden eigens dafür umgebuddelt, nachhaltig verschönert und modern inszeniert. Das pralle Veranstaltungsprogramm setzt täglich neue Höhepunkte und Workshops geben raffinierte Kniffe mit auf den Weg. Für Kinder sind Gartenschauen große, bunte Abenteuerspielplätze: Wiesen, Klettergeräte, Mitmachaktionen, Naschstationen – ein absolut familienfreundliches Ereignis.

Lust auf extra viel Flower Power? Spar mit! Reisen hat Ihnen flotte Kurzurlaube mit Besuch der Landesgartenschauen 2020 zusammengestellt: Hotel und Ticket sind bereits reserviert, dazu gibt’s köstliche Extras wie Weinempfang, Abendmenüs und Lunchpakete. Erleben Sie den schönsten Knospenknall des Jahres in frisch herausgeputzten Städten in Oberbayern, am Niederrhein und Bodensee. Von April bis Oktober ist der farbige Blumenteppich für Sie ausgerollt!

Landesgartenschau Ingolstadt: Neues Grün für Generationen

Bereits zum zweiten Mal richten die Ingolstädter die bayerische Landesgartenschau aus. Die eigene Messlatte liegt hoch: 2,2 Millionen Besucher stürmten im Jahrhundertsommer 1992 die Landesgartenschau. Diesen Erfolg wollen sie 2020 gern noch toppen. Vom 24. April bis zum 4. Oktober 2020 geht es um die Aufwertung des dicht besiedelten und industriell geprägten Ingolstädter Nordwestens, der nun familienfreundliches Naherholungsgebiet werden soll.

Weil die Stadt an der Donau zu den erfolgreichsten Wirtschaftsstandorten des Freistaats gehört und der Fokus weiter klar auf Wachstum liegt, sind Lebensqualität und Nachhaltigkeit die vorherrschenden Themen. In einem Stadtlabor dreht sich alles um Praxisbeispiele wie bewässerungsneutrale Dachbegrünungen, Vertical- und Urban Farming, Fassaden der Zukunft und ökologische Landwirtschaft. Ebenso ein Zeitgeist-Trend: Bürgerbeete.

Richtig bunt wird’s natürlich auch. Die vielen Ausstellungen und Veranstaltungen machen Lust auf alle Arten gärtnerischer Tätigkeit. Schauen Sie rein in die Blumenhalle und genießen die bildschönen Wechselflors querbeet durchs Gelände. Einen heißen Tag erwischt? Dann ist der beste Platz der Gartenschau an den erfrischenden Wassergärten. Wer sich die bayerische Universitätsstadt gern auf zwei Rädern anschauen mag – viele neue Rad- und Fußwege wurden im Zuge der Landesgartenschau 2020 angelegt. Verschnaufen Sie genüsslich auf der Parkterrasse, um die spektakuläre Optik der leuchtenden Pflanzkristalle auszukosten. Doch bei allen Großinszenierungen und Zeitstil-Änderungen – manches verliert nie seinen Reiz. Ein kleines verlorenes Paradies feiert seit Jahren ein Comeback: die Streuobstwiese.

Urlaub in Ingolstadt– da war doch noch was. Audi, Designer-Outlet und ... Frankenstein. Die Stadt war auch der literarische Geburtsort von Victor Frankensteins künstlich erschaffener Kreatur aus Mary Shelleys berühmten Roman. Da bietet sich das Thema Züchtung und Verantwortung ja hervorragend an. Zu sehen in „Frankensteins Gartenkabinett“.

Landesgartenschau Kamp-Lintfort: Eine Bergbaustadt wird bunt

Tief im Westen … Noch tiefer als Bochum sogar. Nur eine halbe Stunde von der holländischen Grenze entfernt, am Rande des Ruhrpotts, liegt Kamp-Lintfort. Ein ganzes Jahrhundert Tagebau steckt hier in der Erde. Nun wandelt sich die Region zu einem modernen Wissenschaftsstandort. Mit dem Zuschlag der Landesgartenschau 2020 geht es weiter voran mit der Verschönerung.

Im Zentrum des Blumenfestes von Kamp-Lintfort steht der Zechenpark mit Bühne und zwei Anhöhen, dem Kleinen und Großen Fritz. Drumherum bezaubern Blumenhallen, Obstwiesen, Hausgärten, Schmuck- und Staudenbepflanzungen. Familien freuen sich über die liebevoll gestaltete Spiel- und Tieroase. Hier dürfen die Kleinen den Zwergziegen, Erdmännchen, Alpakas und Ponys ganz nahe kommen. Kinderwagen, Rollstuhl – alles kein Problem. Sämtliche Wege des Geländes Zechenpark sind barrierefrei, wie auch der knapp drei Kilometer lange WandelWeg, der Zechenpark und Innenstadt mit dem Kamper Gartenreich verbindet. Fuß- und Radwege begleiten den Wasserlauf der Großen Goorley und treffen am Kloster Kamp auf die Fossa Eugeniana.

Sollten Sie doch mal die Orientierung verlieren: Der 70 Meter hohe Förderturm aus Kohletagen wurde zum Aussichtsturm umfunktioniert und kann das neue Wahrzeichen werden. Von hier oben können Sie ja schon mal die nächsten Ziele ausspähen: Terrassengarten, Barockgarten, Wasserfontänen ...

An so einem Tag kommen sicher mehr als ein paar tausend Schritte zusammen. Spar mit! Reisen hat gemütliche und schmucke Unterkünfte für Ihr Erlebnis Gartenschau ausgewählt: Das Van der Valk Hotel Moers liegt idyllisch am Moerser Schlossgarten und kredenzt Ihnen ein stärkendes Abendessen. Das Parkhotel in Oberhausen hat nicht nur eines seiner sehr großzügigen Zimmer für Sie reserviert, zum Dinner wird selbstverständlich mit Blumendeko aufgetischt. Und da Sie schon in Oberhausen sind, bringt Sie ein Shuttle direkt in das riesige Shopping-Paradies CentrO. Sie werden sehen, da blühen auch Sie wieder auf.

Landesgartenschau Überlingen: Der Zauber des Bodensees

Der See ist der Star. Keine Frage. Doch diese erste Landesgartenschau am Bodensee hat Überlingen zu ganz neuer Performance verholfen. Da sind der sechs Hektar große Uferpark, die neue Uferpromenade, der Mantelhafen, der umgestaltete Landungsplatz und die üppige Blumenpracht – das schönste Outfit weit und breit. Kein Wunder, dass der Boom auf die Karten bereits im Vorfeld überwältigend war.

Vom 23. April bis 18. Oktober laden insgesamt fünf Ausstellungsbereiche zu Land und aufs Wasser ein. Zu den Highlights gehören ein Kirchenschiff, die schwimmenden Gärten und die Seebühne. Hier gehen nicht nur Besucher übers Wasser, sondern auch Topmusiker wie Jan Josef Liefers und seine Band Radio Doria. Alle rund 3.000 Veranstaltungen sind übrigens alle bereits im Ticketpreis inbegriffen. Wer die gesamte Anlage sehen möchte: Ein fünf Kilometer langer Rundweg verbindet alle Ausstellungsbereiche. Er zieht sich am Wasser entlang, führt durch Rosen- und Stadtgarten, an den Gräben und Höhenlagen der Stadt entlang zurück an den See.

2020 ist sogar ein doppeltes Festjahr für Überlingen: Die Stadt begeht zeitgleich ihr 1250. Jubiläum. Aus diesem Anlass wird an den 179 Tagen Landesgartenschau natürlich auch auf diese Jubelzahl angestoßen. Fast so alt sind auch die Menzinger Gärten. Diese Kleingärtenkolonie inmitten der historischen Altstadt diente bereits im Mittelalter zur Versorgung der Bevölkerung. Auch sie wird für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

2020 ist sogar ein doppeltes Festjahr für Überlingen: Die Stadt begeht zeitgleich ihr 1250. Jubiläum. Aus diesem Anlass wird an den 179 Tagen Landesgartenschau natürlich auch auf diese Jubelzahl angestoßen. Fast so alt sind auch die Menzinger Gärten. Diese Kleingärtenkolonie inmitten der historischen Altstadt diente bereits im Mittelalter zur Versorgung der Bevölkerung. Auch sie wird für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Kein Bodensee-Besuch ohne Schifffahrt: Eigens für die Landesgartenschau erhielt Überlingen eine eigene Schiffsanlegestelle. Von hier nimmt die Gartenlinie nimmt direkten Kurs auf die Blumeninsel Mainau. Und dort geht das Blütenfestival ja nochmal lustvoll weiter ...

Genießen Sie die Überlinger Landesgartenschau mit dem einmaligen Panorama einer Vierländerregion am Bodensee. Und ansonsten diesen Sommer immer nur der Nase nach, gen Westen nach Kamp-Lintfort oder 300 Kilometer weiter südöstlich nach Ingolstadt. Bezaubernd schöne und himmlisch duftende Blumenreiche von bleibendem Wert.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen