Verona

Alte Plätze, Opern und ein weltberühmtes Liebespaar

Verona liegt an der Etsch in der italienischen Region Venetien, hat 256.000 Einwohner und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Verona war in vorchristlicher Zeit eigentlich eine Gründung der Räter und Euganeer, zeitweise keltisch besetzt und wurde erst 89 v. Chr. römische Kolonie.

Verona-Angebote

Verona-Infos kompakt

Alte Plätze, Opern und ein weltberühmtes Liebespaar

Verona liegt an der Etsch in der italienischen Region Venetien, hat 256.000 Einwohner und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Verona war in vorchristlicher Zeit eigentlich eine Gründung der Räter und Euganeer, zeitweise keltisch besetzt und wurde erst 89 v. Chr. römische Kolonie.

Aus der Antike stammt auch das zweitgrößte und am besten erhaltene Amphitheater, die Arena. Verona wurde 1797 österreichisch und kam 1866 als Ergebnis des Deutschen Kriegs zum Königreich Italien.

Der Dom Santa Maria Matricolare wurde im Jahre 1187 geweiht und vereint sowohl romanische als auch gotische Bestandteile. Bekannt ist der Dom durch das Portal von Nicolò sowie das Werk "Maria Himmelfahrt" von Tizian. Die Basilica di San Zeno wurde im 12. und 13. Jahrhundert erbaut. Während ein Großteil der Kirche von der Romanik geprägt ist, zeigen sich in der Decke schon gotische Formen. Beeindruckend sind vor allem der Campanile sowie das große Rundfenster der Fassade.

Sant'Anastasia ist die größte Kirche Veronas. Sie wurde von den Dominikanern um 1290 begonnen und 1481 fertiggestellt. Ihre Fassade blieb unvollendet, der Innenraum ist jedoch reich ausgestaltet. Die Kirche ist unter anderem für ihre Weihwasserbecken bekannt, die von Buckligen getragen werden.

Die Handlung von Shakespeares Schauspiel Romeo und Julia spielt in Verona. In der Stadt kann der berühmte Balkon der Julia besichtigt werden, der allerdings nur zu touristischen Zwecken gebaut wurde. Viele Verliebte hinterlassen ihre Liebesbotschaften an den Wänden des Hauses.

Die Piazza delle Erbe ist einer der malerischsten Plätze Italiens. Der frühere Kräuter- und Gemüsemarkt wird auch heute noch als Marktplatz genutzt. Vom Torre dei Lamberti, der sich am Piazza delle Erbe befindet, hat man eine atemberaubende Sicht auf die Stadt. Die Piazza Bra umgibt die Arena und ist vor allem für den ‘Listone' - den breiten Bürgersteig mit vielen Restaurants - bekannt.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen