Paderborn 4 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Schloss mit Schlossgarten in Paderborn

Urlaub in Paderborn, Westfalens erste Universitätsstadt

Die Domstadt Paderborn kann auf eine über 1.200-jährige Geschichte zurückblicken und ist reich an Sehenswürdigkeiten. Allein in der Innenstadt sind über 20 historische Gebäude zu finden.

Paderborn-Urlaub

Paderborn: Westfalens erste Universitätsstadt

Die Domstadt Paderborn kann auf eine über 1.200-jährige Geschichte zurückblicken und ist reich an Sehenswürdigkeiten. Allein in der Innenstadt sind über 20 historische Gebäude zu finden.

An der karolingischen Kaiserpfalz nahm die Geschichte Paderborns einst ihren Anfang. Es ist der Platz, an dem Karl der Große 777 die erste fränkische Reichsversammlung auf sächsischem Boden abhielt. Von dieser ersten Pfalz sind noch die Grundmauern des einstigen Saalbaus erhalten. Heute dient die Kaiserpfalz als Museum und als Ort für Konzerte, Vorträge und festliche Veranstaltungen.

Bekanntestes Bauwerk der Stadt ist fraglos der Dom St. Liborius. Besonders charakteristisch ist der mächtige romanische Westturm aus dem frühen 13. Jahrhundert, der mit einer Höhe von 93 m die Innenstadt weit überragt. In der Krypta, die mit einer Länge von 32 m eine der größten in Deutschland ist, werden die Gebeine des Hl. Liborius aufbewahrt.

"Der Hasen und der Löffel drei, und doch hat jeder Hase zwei." - Dieser kurze und prägnante Vers beschreibt wohl am besten das Motiv des Dreihasenfensters. Das Anfang des 16. Jahrhunderts geschaffene Kunstwerk aus rotem Wesersandstein zeigt drei springende Hasen, die kreisförmig angeordnet sind. Es befindet sich an der Nordseite im Innenhof des Domkreuzgangs und ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt.

Die ehemalige fürstbischöfliche Residenz Schloss Neuhaus im gleichnamigen Stadtteil gehört zu den bedeutensten Renaissance Wasserschlössern Westfalens.

Das dreigiebelige Alte Paderborner Rathaus, ein Prachtbau der Weserrenaissance, wurde 1613-1620 erbaut. Vor dem Rathaus stehet einer von drei erhaltenen alten Kümpen, aus denen die Paderborner früher ihr Wasser schöpften.

Sehenswert: Das Adam-und-Eva-Haus in der Hathumarstraße. Es stammt aus der Mitte des 16. Jahrhunderts und beherbergt heute das Museum für Stadtgeschichte.

Absolutes Muss für Technik-Freaks ist das Heinz Nixdorf MuseumsForum. Es ist das größte Computermuseum der Welt. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche präsentieren sich 5.000 Jahre Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik. Von der Entstehung der Zahl und Schrift 3.000 vor Christus bis in das Computerzeitalter des 21. Jahrhunderts.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen