Normandie

Normandie-Urlaub: 10 Millionen Apfelbäume, Camembert & Alabaster

Der Name der Region "Normandie" hat ihren Ursprung im 10. Jahrhundert, als sich die Wikinger, die "Nordmänner", im Norden Frankreichs ansiedelten. Für jeden Urlauber hat die Region etwas zu bieten: Vergnügen am Meer, in der Stadt und auf dem Land. Auf zahlreichen Wanderwegen (mehr als 3.000 Kilometer) können Sie abseits der Touristenströme den Reichtum, das kulturelle Erbe und die Traditionen der Gegend hautnah erleben.

Schade, derzeit ist hier kein Reisepaket online!
Schauen Sie sich bitte unsere Alternativen an oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten:
07621 - 91 40 111 (täglich 7.00 - 21.00 Uhr)
Fini - Maskottchen von Spar mit! Reisen

Frankreich-Angebote

Normandie-Urlaub

10 Millionen Apfelbäume, Camembert & Alabaster

Der Name der Region "Normandie" hat ihren Ursprung im 10. Jahrhundert, als sich die Wikinger, die "Nordmänner", im Norden Frankreichs ansiedelten. Für jeden Urlauber hat die Region etwas zu bieten: Vergnügen am Meer, in der Stadt und auf dem Land. Auf zahlreichen Wanderwegen (mehr als 3.000 Kilometer) können Sie abseits der Touristenströme den Reichtum, das kulturelle Erbe und die Traditionen der Gegend hautnah erleben.

Dank des Golfstroms gibt's hier mildes Klima, saftig grüne Wiesen, 10 Millionen Apfelbäume, wunderschöne Gärten, endlose Sandstrände und zerklüftete Klippen. Eine der sehenswertesten Küsten ist die Alabasterküste bei Etretat, schön und bizarr zugleich. Die faszinierende und abwechslungsreiche Landschaft inspirierte schon früh Schriftsteller und Maler, wie z.B. die Impressionisten Renoir und Monet.

Weltweit bekannt wurde die Normandie durch den Mont Saint-Michel, eine felsige Insel an der Grenze zur Bretagne, und das darauf erbaute Benediktinerkloster. Ihnen selbst ist die Region sicherlich ebenfalls viel vertrauter als Sie denken. Denn Camembert, Cidre (Apfelwein), Calvados (Apfelschnaps) und auch die süßen Crêpes haben allesamt ihre Wurzeln in der Normandie.

Kulturinteressierte können sich in der Normandie auf historischen Pfaden bewegen. Gotische Baudenkmäler wie die Kathedrale von Rouen oder Kunstwerke wie der Wandteppich von Bayeux, hunderte von Burgen, Schlössern und Herrenhäusern. Und dazwischen immer wieder liebevoll gepflegte Gärten, haushohe Palmen, mächtige Zedern und stachelige Akazien. Wahrhaftig, ein "Garten am Meer"...

Landesinfos

Unser Nachbarland im Westen bietet das Sehnsuchtsziel überhaupt: Paris, die Stadt der Liebe. Doch auch außerhalb der Eiffelturm-Metropole gibt es Zauberhaftes zu entdecken. Woher kommt es eigentlich, dass sich Gott gerade hier so wohl fühlt? Entdecken Sie die leichte, unbeschwerte französische Lebensart. Bei einem Café au lait oder Cidre in der farbenprächtigen Normandie, bei einem süffigen Crémant im Elsass.

Währung: Euro

Sprache: Französisch

Autobahnbeschilderung: blau

PKW-Tempolimits: innerorts 50 km/h, außerorts 80 km/h, Schnellstraße 110 km/h, Autobahn 130 km/h

Maut: streckenbezogen, entsprechend der zurückgelegten Kilometer, Sondermaut für Brücken, Tunnel und Pässe

Tanken:

  • sans plomb 95 = Super
  • sans plomb 98 = Super Plus
  • Gasoil / Gazole = Diesel

Promillegrenze: 0,5 ‰

Abblendlicht tagsüber: ganzjährig und auf allen Straßen empfohlen

Steckdosenadapter: nicht nötig

Telefonvorwahl: +33

Notruf: 112

Trinkgeld: 10 – 15 %

Öffnungszeiten: Läden sonntags grundsätzlich geschlossen

Nationalfeiertag: 14. Juli

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen