Karte
Karte anzeigen
Paris Eiffelturm bei Nacht

Frankreich, Paris, Urlaub - die drei magischen Worte für Verliebte

Es gibt so viele romantische, spannende, urige, frivole, aufregende, künstlerische und kulturelle Dinge und Winkel in Paris zu entdecken. Lassen Sie sich infizieren, von der Schönheit und dem Charme dieser pulsierenden Großstadt.

Paris-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Reisethemen
Reisethemen
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Los!

Kurzurlaub in Frankreich? Paris!

Mode, Natur, Kultur und amour - Paris verzaubert

Es gibt so viele romantische, spannende, urige, frivole, aufregende, künstlerische und kulturelle Dinge und Winkel in Paris zu entdecken, dass Sie immer und immer wieder hierher kommen müssen. Besuchen Sie die Mona Lisa im "Louvre" und statten der Notre-Dame einen Besuch ab. Werden Sie zum Wiederholungstäter und lassen Sie sich infizieren, von der Schönheit und dem Charme dieser pulsierenden Großstadt.

Aber bevor Sie starten, hier ein paar nützliche Informationen und Hinweise zu Paris: Obwohl das Stadtgebiet mit einer Fläche von gerade mal 105,4 Quadratmetern weniger als zwölf Prozent der Fläche Berlins ausmacht, gilt Paris als die größte Stadt Frankreichs. Im Stadtkern leben ungefähr 2 Millionen, im Großraum circa 12 Millionen Menschen. Jeder in einem der 20 Stadtbezirke ("Arrondissements"), die sich von der Altstadt aus spiralförmig nach außen "drehen". Durchbrochen wird die Spirale von der Seine, die die Stadt in ein rechtes und linkes Ufer unterteilt. Rechts wird gehandelt, links gewohnt.

Auf einem Spaziergang merken Sie schnell, wie vielseitig Paris ist. Und damit sind nicht nur die etwa 160 Museen, rund 200 Kunstgalerien, circa 100 Theater, über 650 Kinos und mehr als 10.000 Restaurants gemeint. Ständig gibt es etwas zu sehen, zu entdecken und zu genießen - vom Café zwischendurch über das Pariser Flair bis hin zum süßen Dessert frisch aus der Patisserie.

Sie können kein Wort Französisch und scheuen sich vielleicht deshalb, nach Paris zu reisen? Diese Ausrede zählt nicht! Bei der Touristinformation erhalten Sie zahlreiche Broschüren und Stadtpläne in Ihrer Landessprache. Speisekarten sind oft auf Englisch oder Deutsch übersetzt. Und sollte Ihnen vor lauter Schüchternheit die Spucke weg bleiben, versuchen Sie es mit der guten alten Körpersprache. Die versteht wirklich ein jeder!

Paris neu entdecken

Paris ist tatsächlich immer wieder eine Überraschung

Jeder hat sofort Bilder im Kopf, wenn er an Paris denkt. Den Eiffelturm etwa, den Wahnsinnsverkehr über sechs Spuren am Arc de Triomphe, die für Normalsterbliche untragbare Mode, die "haute cuisine", die gute Küche, und natürlich französisch sprechende, arrogante Franzosen! Viele dieser Bilder sind falsch, viele davon sind Vorurteile - und viele davon bewahrheiten sich dann doch. Natürlich bevorzugen die Franzosen Touristen, die ihre Landessprache sprechen, aber es gibt sie wirklich, Pariser Kellner, die auch Englisch können! Und gleich, welche Hindernisse Sie überwinden müssen: Paris lohnt sich immer wieder aufs Neue!

Tatsächlich bezaubert die französische Hauptstadt wie kaum eine andere gerade die Urlauber, die häufiger herkommen. Zugegeben, der klassische Tourist kommt ein, vielleicht zwei Mal hierher, sieht sich den Louvre, die Seine und den Eiffelturm an, und fährt wieder. Aber - und hier kommt die Überraschung -, wenn Sie einmal das normale Programm hinter sich gebracht haben, zeigt Paris seine ganze Schönheit! Jedes der Arrondissements ist eine Offenbarung. Jedes Viertel eine Welt für sich, mit typischen Bewohnern, versteckten Parks, interessanten Geschäften und guten, weniger belaufenen Restaurants. Wenn Sie einmal die Touristenmeile verlassen haben, erleben Sie ein ganzes neues Paris.

Das Paris mit einem eigenen Weinberg, den die meisten Urlauber, wenn sie auf dem Montmartre sind, gar nicht finden. Das Paris der authentischen Bistrots, der Straßenmusiker, der Wochenmärkte (auch außerhalb der Rue Mouffetard!), vor allem aber das Paris der architektonischen Leckerbissen. Hinter der Gare de Lyon im Westen der Stadt spazieren Sie auf einem begrünten Viadukt entlang oder entdecken unten in den Bögen schicke Boutiquen. In Passy, schräg gegenüber vom Eiffelturm und jenseits der Touristenbusse, stehen weit und breit die schönsten Häuser, viele im Jugendstil. Und noch weiter im Osten, hinter Radio France, hat sich die faszinierende Metropole geradezu kleinstädtischen Charme bewahrt. Hierher verirrt sich kaum ein Urlauber, stattdessen bummeln die Einheimischen über den Markt und profitieren von der Zentralisierung der Hauptstadt, die dafür sorgt, dass ein Pariser nicht auf Melonen aus der Gascogne verzichten muss.

Verzichten Sie nicht darauf, Paris (neu) zu entdecken! Kommen Sie in die vielleicht schönste Stadt der Welt und überzeugen Sie sich: Hinter jeder Ecke werden Sie etwas Neues, Unerwartetes entdecken - garantiert!

Paris bei Nacht

Paris nennt sich nicht nur "Stadt der Liebe", sondern auch "Stadt der Lichter". Wieso, das erfahren Sie, wenn Sie am Abend vom Montmartre aus die letzten Sonnenstrahlen über der Stadt genießen und sich anschließend ins Pariser Nachtleben stürzen.

Wer's kulturell mag, sollte noch einmal die Sehenswürdigkeiten, die er tagsüber heimsuchte, nun hell erleuchtet bei Nacht bewundern. Wer auf Musik und Tanz abfährt, dem wird an allen Ecken der Stadt, ob drinnen oder draußen, eine Riesenauswahl an Bars präsentiert: vom renommierten Jazzclub bis zum altmodischen Saal, von Latino-Cafés bis Karaoke oder Musikbistros. Im Quartier Latin befinden sich zahlreiche Diskotheken, Kinos, Bars und Restaurants. Lust auf Varieté? Dann sind Sie entweder im Viertel "Pigalle" beim berühmten "Moulin Rouge", oder aber am Champs-Elysées im Revuetheater "Lido" richtig. Vorreservierung natürlich empfohlen!

Und wenn Sie nach einer durchzechten und durchtanzten Nacht immer noch nicht müde sind und schon der Morgen dämmert, dann warten bereits die "Afterhour"-Lokale auf Ihren Auftritt. Lassen Sie einfach die Nacht in Ihrem Rhythmus ausklingen!

Paris-Rundreise Tipps

Jemand sagte einmal, dass "jede Straße in Paris eine eigene Kunstform darstellt" (aus: Woody Allen, Midnight in Paris, 2011). Genauso hat jedes einzelne Viertel, jedes der 20 Arrondissements eine Überraschung parat.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf Ihre zahlreichen Entdeckungen:

1er und 2e Arrondissement: Nach dem unabdingbaren Besuch im Louvre und einer Pause im Palais Royal schlendern Sie weiter durch die zahlreichen, herrlichen Passagen aus dem 19. Jahrhundert. Als große Einkäufe noch ein Luxus waren und richtig Stil hatten, entstanden zahlreiche wunderschöne, überdachte Passagen, die teilweise bis heute bezaubern: Galerie Véro-Dodat, Galerie Vivienne, Passage des Panoramas, Passage des Princes, Passage du Grand-Cerf, schließlich die Passage Jouffroy, die fast nahtlos übergeht in die Passage du Verdeau. Bereits die Namen wecken Träume und die schicken Boutiquen und alten Buchgeschäfte sind noch immer für eine Shoppingtour gut!

12e Arrondissement: Neben der ansehnlichen Gare de Lyon lohnt hier ein Abstecher ins Weinviertel von Bercy mit fantastischer Atmosphäre und Spitzen-Restaurants. Zwischendurch schlendern und bummeln Sie neben und auf dem begrünten Viadukt, finden ein paar angesagte Geschäfte und können das ganze Arrondissement in luftiger Höhe durchqueren.

16e Arrondissement: Nachdem alle den Eiffelturm gesehen haben, bleibt kaum einer und wandert noch weiter durch Passy. Dabei stehen hier wundervolle Jugendstilvillen, es gibt an jeder Ecke eine einladende Boulangerie oder Patisserie und je weiter Sie kommen, desto mehr zeigt das Viertel seinen kleinstädtischen Charme. Hierher verirrt sich kaum jemand - ein Fehler!

Zeitreise: Wenn Ihnen die Grenzen der Stadt zu eng sind (was bei diesem Angebot an Highlights wahrscheinlich länger dauert), noch ein letzter Tipp. Setzen Sie sich in die Metro Linie 1 und fahren Sie zuerst zum Château de Vincennes im Südosten. Steigen Sie auf den Turm, klettern Sie in den großen Kamin und bummeln Sie vielleicht noch durch den Park. Dann fahren Sie genau ans gegenüberliegende Ende der Stadt, nach La Défense. Sie werden staunen, plötzlich statt von den mittelalterlichen Burgmauern von superneuen Bürotürmen und Hochglanzfassaden umgeben zu sein. Statt verschlafener Ruhe ist hier immer etwas los. Gerade für Paris-Neulinge eine gelungene Art, die Stadt zu erleben!

Die Liste könnte endlos fortgesetzt werden. Aber jetzt sind Sie dran! Fahren Sie (noch einmal) nach Paris und schauen Sie, was Sie alles Neues entdecken. Sei es ein feines Restaurant im 13e Arrondissement oder eine versteckte Gasse im Quartier Latin. Schauen Sie in die begrünten Innenhöfe der Privathäuser und finden Sie in Saint-Germain Ihr Lieblingsbistrot. Viel Spaß!

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen