Harz

Der Harz: Sagenumwoben und ganz natürlich schön

Der Harz, bis ins Mittelalter Hart (= Bergwald) genannt, ist das nördlichste Mittelgebirge in Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands. Anteil am Harz haben die Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das Gebirge ist 110 Kilometer lang und 30 bis 40 Kilometer breit, bedeckt eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern und reicht von der Linie Salzgitter-Göttingen bis zur Lutherstadt Eisleben.

Harz-Angebote

Harz-Infos kompakt

Der Harz: Sagenumwoben und ganz natürlich schön

Der Harz, bis ins Mittelalter Hart (= Bergwald) genannt, ist das nördlichste Mittelgebirge in Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands. Anteil am Harz haben die Länder Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das Gebirge ist 110 Kilometer lang und 30 bis 40 Kilometer breit, bedeckt eine Fläche von 2.226 Quadratkilometern und reicht von der Linie Salzgitter-Göttingen bis zur Lutherstadt Eisleben.

Es gliedert sich in den niedrigeren Unterharz im Südosten mit Höhen bis zu 400 Meter - dessen Hochflächen auch agrarisch nutzbar sind - und die höheren Gipfel des größtenteils bewaldeten Oberharzes im Nordwesten, der Höhen bis zu 800 Meter erreicht.

Ober- und Unterharz sind durch eine Linie, die sich von Wernigerode nach Bad Lauterberg zieht, voneinander getrennt. Nur einzelne Gebirgsgruppen erheben sich bis 1.000 Meter und mehr, so der Brocken, die Bruchberg-Acker-Zone und der Wurmberg.

Der höchste Berg ist der Brocken (1.141 Meter). Weitere hohe Berge sind der Wurmberg bei Braunlage (971 Meter) und die Achtermannshöhe bei Braunlage (926 Meter).

Soweit der "trockene" Teil. Hier haben Sie einige Tipps von Spar mit! Reisen für Ausflüge, Wanderungen und andere Freizeitgestaltungen:

Nationalpark Harz: Der Nationalpark erstreckt sich vom Südrand des Mittelgebirges bei Herzberg über die Hochlagen bis zum Nordrand bei Ilsenburg. Einbezogen sind alle charakteristischen Lebensraumtypen, alle Höhenstufen, alle Expositionen und die wichtigsten Gesteine. Der Park ist eine ökologische Komplexlandschaft, er umfasst verschiedene Vegetationszonen.

Thale: Thale liegt am nordöstlichen Harzrand, wo die Bode aus dem Gebirge tritt und zwischen den steilen sagenumwobenen Felsen Hexentanzplatz und Rosstrappe eine tiefe Schlucht gegraben hat. Der Ort ist Ausgangspunkt für Wanderungen in das wildromantische Bodetal und Startpunkt des Harzer-Hexen-Stieges. Führungen der besonderen Art, wie die Sagenwanderung oder Führungen mit Hexe und Teufel, werden von der Tourist-Information angeboten.

Bad Harzburg: Bad Harzburg gehört zu den Top Heilbädern Niedersachsens. Ein modernes Kurzentrum bietet seinen Gästen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und in der Bad Harzburger Sole-Therme werden Wohlfühlträume wahr. Eine der acht besten Thermen Niedersachsens lädt Körper und Geist zum völligen Entspannen ein. In Innen- und Außenbecken, Gymnastikpavillon, Beautybereich sowie einer Sauna-Erlebniswelt und der einzigartigen Sole-Gabbro-Grotte heißt das Motto: "Die Seele baumeln lassen".

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen