Harzer Baudensteig

Sie sind begeisterte Wanderer und eine Pilgerreise reizt Sie schon lange? Dann fangen Sie doch gleich in Bad Lauterberg an, mit dem Harzer BaudenSteig, quasi der deutsche Jakobsweg.

Der gut ausgeschilderte Wanderweg verläuft von Bad Grund über Lerbach, Sieber, Bad Lauterberg, Bad Sachsa und Wieda bis zum Kloster Walkenried. Die rund 100 Kilometer lange Strecke ist in sechs Tages-Etappen unterteilt, wobei der Einstieg individuell gewählt werden kann.

Neben der eindrucksvollen Landschaft des Südharzes, warten zahlreiche andere Attraktionen auf Sie. Nicht nur die Iberger Tropfsteinhöhle in Bad Grund, der Sösestausee bei Lerbach oder der Abenteuerspielplatz in Sieber sorgen für ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein.

Natürlich ist auch für ausreichend Verpflegung gesorgt, nicht umsonst wurde der 2010 eröffnete Weg, nach seinen Bauden benannt. Die Waldgaststätten und Berggasthöfe sind das Ziel jeder Etappe und sorgen mit Harzer Gastlichkeit und köstlichen Spezialitäten für Ihr leibliches Wohl. Dabei hat jede Baude ihren ganz eigenen Charme, mal mit rustikalem, mal mit gehobenem Ambiente.

Der große Vorteil gegenüber dem bekannten Jakobsweg ist übrigens, dass sie Ihr Gepäck ganz bequem in den Bauden zurück lassen können. Von dort wird es mit dem Auto direkt zum nächsten Etappenziel gebracht und Sie brauchen sich um nichts zu kümmern.

Wenn Sie alle Etappen bewältigt haben, bekommen Sie am Ende Ihrer "Pilgerreise" die goldene Wandernadel verliehen. Aber auch wenn Sie nur wenige Tage im schönen Harz verbringen, lohnt sich ein Ausflug zum Harzer BaudenSteig, denn ausgewiesene Rundwege bieten die Möglichkeit, die Bauden in Halbtages- bis Tageswanderungen zu erreichen.

Egal ob Sie sich ehrgeizige Ziele stecken, oder lieber gemütlich durch die Wälder spazieren, Wanderfreuden sind im Harz garantiert!

(Fotos und Textinhalt: Touristinformation Harzer BaudenSteig)

Reisepakete werden geladen