Bergwerksmuseum (Oberharz)

Glückauf: Tunnelblick in den Oberharzer Bergbau

Clausthal-Zellerfeld: Luftkurort, Universitätsstadt und Standort des ältesten technischen Freilichtmuseum Deutschlands. Im Oberharzer Bergwerksmuseum dreht sich alles um die Geschichte des Bergbaus vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert - und zwar in "normalen" Museumsräumen, auf dem Außengelände und in einem Bergwerksstollen.

Dieser Arbeitsplatz ist dunkel, eng und staubig: Wie sich Menschen fühlen, die unter Tage arbeiten, kann man sich gut vorstellenbei einem Besuch des Schaustollen im Bergwerksmuseum. Das Oberharzer Bergwerksmuseum im niedersächsischen Clausthal-Zellenfeld ist das erste technische Freilichtmuseum Deutschlands und zeigt eindrucksvoll die Geschichte des Harzer Bergbaus.

Pferdekraft für‘s Förderband

Auf dem Freigelände des Oberharzer Bergwerksmuseums gibt es aber auch obertägig viel zu entdecken. Mit dem elektronischen Führer EMIL können Besucher die stillgelegten Original-Bergwerksanlagen eigenständig erkunden. Es gibt einige Merkwürdigkeiten zu entdecken. Darunter ein sogenannter Pferdegöpel: eine Art Kraft-Karussell. Ein Pferd läuft im Kreis und bewegt dabei diese hölzerne Maschine. Die sorgt wiederum per Zugkraft dafür, das Material aus den Stollen ans Tageslicht zu befördern.

Ein Bergbaumuseum von Kumpel gegründet

Genau genommen ist übrigens das Museum selbst ein Fall für‘s Museum. Es hat eine ungewöhnliche Entstehungsgeschichte: Im Jahr 1884 begannen Bergleute, nicht mehr benötigte Arbeitsgeräte für ein Museum zu sammeln. Acht Jahre später wurde es dann tatsächlich eröffnet und befindet sich heute mitten in Clausthal-Zellerfeld. Die Exponate in zwei 300 Jahre alten Bürgerhäusern zeigen Besuchern das Alltagsleben der Bergleute und ihrer Familien.

Wer es noch anschaulicher möchte: In Stiefel, Helm und Schutzjacke fahren Besucher in die Gruben Dorothea und Carolin. Sie waren die ertragsreichsten im Harz und sind eng und feucht. Zwei Stunden geht es mit einem Führer durch den Berg, bis man am Ende der Tour durch den Caroliner Wetterschacht über 20 Meter hohe Leitern wieder ans Tageslicht kommt. Glückauf!

Oberharzer Bergwerksmuseum, Bornhardtstr. 16, 38678 Clausthal-Zellerfeld

täglich 10.00 - 17.00

Erwachsene 7,- Euro, Kinder 3,50 Euro, Kinder unter 6 Jahren gratis

Foto: Oberharzer Bergwerksmuseum

Reisepakete werden geladen