Sasbachwalden

Sasbachwalden - uriges Blumen- und Weindorf

Sasbachwalden liegt am westlichen Rand des Nordschwarzwaldes, eingebettet zwischen saftigen Wiesen, tiefgrünen Wäldern und malerischen Rebhängen. Die kleine Gemeinde gehört seit 2012 zur deutschen Fachwerkstraße, der Ortskern mit seinen schnuckeligen Häusern steht unter Denkmalschutz.

Sasbachwalden-Angebote

Sasbachwalden-Infos

Sasbachwalden - uriges Blumen- und Weindorf

Sasbachwalden liegt am westlichen Rand des Nordschwarzwaldes, eingebettet zwischen saftigen Wiesen, tiefgrünen Wäldern und malerischen Rebhängen. Die kleine Gemeinde gehört seit 2012 zur deutschen Fachwerkstraße, der Ortskern mit seinen schnuckeligen Häusern steht unter Denkmalschutz.

Den Titel "Blumen- und Weindorf" trägt "Saschwalle", wie Einheimische gerne sagen, nicht umsonst. Schließlich wurde die Gemeinde 2001 mit einer Goldmedaille als "Deutschlands schönstes Blumendorf" ausgezeichnet.

Nicht nur Hobbygärtner, sondern auch Weinliebhaber sind hier genau richtig. Sie sollten auf jeden Fall einen der edlen Tropfen probieren, die im Keller der "Alde Gott Winzer eG" heranreifen. Zu dem Zusammenschluss gehören heute etwa 380 Winzer, die insgesamt 266 Hektar Reben bewirtschaften. Der Name "Alde Gott" geht auf eine Sage zurück, nach der ein junger Mann nach dem 30-jährigen Krieg in das verlassene Sasbachwalden kam und dort ein hübsches Mädchen traf. Weil er sein Glück kaum fassen konnte, rief er: "Der Alde Gott lebt noch!"

Nach diesem Ausruf wurde auch der "Saschwaller"-Premiumwanderweg benannt. Auf rund 10 Kilometern geht es einmal rund um Sasbachwalden, vorbei an zahlreichen Einkehrmöglichkeiten, herrlichen Aussichtspunkten und geistreichen Schnappsbrunnen. Darin finden Sie Hochprozentiges aus eigener Herstellung - Schnäpse, Liköre und Most in vielen Variatonen.

Wandern können Sie natürlich auch prima auf der Hornisgrinde. Mit 1163 Metern ist sie der höchste Berg im Nordschwarzwald. Die westlichen Ausläufer fallen steil bergab. Ganze 1.000 Meter Höhenunterschied vom Gipfel bis ins Rheintal und das über eine Entfernung von nur 8 Kilometern. Sasbachwalden liegt genau an diesen Ausläufern und profitiert natürlich von der Lage. Für Einheimische und Touristen ist die Hornisgrinde ein beliebtes Ausflugsziel, im Sommer für ausgiebige Spaziergänge durch das Hochmoor, im Winter natürlich zum Skifahren.

Auch kulinarisch ist Sasbachwalden sehr vielfältig, schließlich wird die Hauptstraße des 2.500-Seelen-Dorfes auch als "Badische Genussmeile" bezeichnet. 21 Gastronomiebetriebe, vom einfachen Gasthaus bis zum gehobenen Gourmetrestaurant, verwöhnen ihre Gäste mit herzhaften und raffinierten Gerichten. Wir wünschen Ihnen guten Appetit und einen wunderbaren Urlaub im Blumen- und Weindorf "Saschwalle".

Foto: Ferienregion Sasbachwalden

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen