Der heilige Hermann Josef

Der Eifelheilige mit dem Apfel

Hermann "Joseph" von Steinfeld, der "Eifelheilige" wurde um 1150 in Köln in geboren, er starb am 7. April 1241.

Hermann entstammte einer verarmten Kölner Bürgerfamilie. Er trat im Alter von 12 Jahren als Oblate ins Prämonstratenserkloster Steinfeld ein und studierte im Kloster Mariengaarde in Hallum in Friesland, wo er nach der Priesterweihe als Beichtvater der Schwestern wirkte und auch als Sakristan tätig war. Ob der vielen Arbeit hatte er nicht mehr genug Zeit zum Gebet und wandte sich der Überlieferung nach im Gebet an Maria, die ihm antwortete, der Liebesdienst an den Brüdern im Kloster sei das Angenehmste, was es zu tun gebe. Später kehrte er nach Steinfeld zurück.

Reisepakete werden geladen