Kaunertal 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen
Wallfahrtskirche Kaltenbrunn in Kaunertal in Österreich

Urlaub im Kaunertal - von Gott geküsst

Hoch hinaus geht es im Kaunertal, dem Königreich der Dreitausender. Hier wurde die Idylle erfunden: bunte Wiesen, schroffe Berge, tiefe Wälder und malerische Sehenswürdigkeiten wie die Wallfahrtskirche Kaltenbrunn am Talhang.

Kaunertal

Kaunertal – Kurzurlaub in der heilen Welt

Das Kauertal ist der wahrgeworden Traum alle Motorradfahrer, Naturliebhaber und Wanderfreunde. In vielen Schleifen führt die 26 Kilometer lange Gletscherstraße über 1.500 Höhenmeter durch das Tal bis zu einem Gletscher. Nach jeder Kurve eine neue, noch schönere Aussicht auf Tirol. Doch einfach vorbei heizen sollte man nicht: zu viele schöne Stellen gibt es hier. Eine davon bringt Sie bis an die Grenze.

„Grüß Gott“. So werden Sie am Anfang des Kaunertals von einer Tafel willkommen geheißen. Noch vor 100 Jahren kam kaum jemand hierher – zu abgelegen und schlecht zu erreichen. Mit dem Bau der Gletscherstraße hat sich das geändert, trotzdem ist das Tal wild-romantisch geblieben. Von Gletscherseen, Wasserfällen bis steilen Felsen und Aussichtpunkten bieten sich viele Gelegenheiten, einen Stopp einzulegen und die Umgebung zu erforschen. Erster Halt ist der höchste Schüttdamm Europas, hinter dem der Gepatschspeicher liegt. Der Blick über die glatte Wasseroberfläche zu den Alpen ist Balsam für alle Stadtmenschen. Doch die phänomenale Aussicht ist nur der Anfang. Im Kaunertal warten weitere Höhepunkte auf Sie: Seilbahnen, Bergseen, Wasserfälle und gemütlich kauende Kühe.

Ganz natürlich

Ein besonderes Highlight ist der begehbare Gletscher. Auf 2.750 Metern betreten Sie eine Gletscherspalten und damit eine Welt aus blauem Licht, kühler Luft und geheimnisvollen Einschlüssen im Eis. Der Gletscher ist tausende Jahre alt, an einigen Stellen klar wie Glas, an anderen gemasert von Luftbläschen und Schmutz aus der Eiszeit. Auf Holzplanken gehend erforschen Sie die mystische Gletscherspalte, entweder allein oder bei einer informativen Führung. Hier spürt man, wie vergänglich die anscheinend so konstante Natur ist. Überhaupt ist die Natur im Kaunertal die schönste Sehenswürdigkeit. Über tausend verschiedene Schmetterlingsarten fühlen sich hier wohl, selten Tiere und Pflanzen gedeihen im Naturschutzgebiet Kauns-Kaunerberg prächtig, zum Beispiel die Urbiene Braunelle. Für eine Sightseeingtour schnüren Sie am besten Ihre Wanderschuhe und erforschen einen der vielen Wanderwege: den Gletscherlehrpfad oder den Kaunerberger Wasserweg – insgesamt 200 Kilometer Wanderwegen bieten die passende Herausforderung für jeden. Im Winter sorgt das Gletschergebiet dafür, dass Wintersportler bis ins Frühjahr hinein Ski fahren können. Doch die Natur ist nicht das einzige Erlebnis im Kaunertal: Erfrischen in Spaßbädern und dem Quellalpin, die Ausstellung „3000 m VERTIKAL“ im Naturparkhaus, Lama-Trekking, ein Besuch im Schloss Sigmundsried oder auf der Festung Nauders und Brotbacken in der alten Greiter Mühle & Säge Pfunds. Langweilig wird’s nie.

Dreiländerblick

Die heile Welt – im Kaunertal gibt es sie noch. Obwohl die Bewohner hauptsächlich vom Tourismus leben, liegt das Tal abseits der Touristenströme. Man pflegt die Natur und vermittelt Wissen, um die Flora und Fauna. Einen Überblick über die wunderschöne Natur des Kaunertals und der angrenzenden Täler können Sie sich ganz leicht und sogar barrierefrei verschaffen. Am Kaunertaler Gletscher fährt die Gondelbahn auf das Karlesjoch auf 3.108 Meter Höhe. Hier oben verläuft die Grenze, sodass Sie mit einem Bein in Italien, mit dem anderen in Österreich stehen und bis in die Schweiz blicken können. Atemberaubend!

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen