Salzburger Land

Das Bergsommer-Feeling im Salzburger Land

Eine Almwiese an einem lauen Sommertag - das verheißt Ruhe und Entspannung. Weit weg vom Alltagsstress. Ganz für sich. Aber keine Sorge, richtig alleine ist man hier oben trotzdem nie. Denn schließlich befindet man sich auf den insgesamt 1.800 Almen im Salzburger Land in bester Gesellschaft - und zwar von rund 67.000 Kühen, 2.800 Pferden, 15.800 Schafen und 1.000 Ziegen. Und sie sind es auch, die die Zutaten für die Almschmankerl, die man sich in einer der 550 bewirtschafteten Almen schmecken lässt, liefern.

Salzburger Land -Angebote

Salzburger Land

Das Bergsommer-Feeling im Salzburger Land

Eine Almwiese an einem lauen Sommertag - das verheißt Ruhe und Entspannung. Weit weg vom Alltagsstress. Ganz für sich. Aber keine Sorge, richtig alleine ist man hier oben trotzdem nie. Denn schließlich befindet man sich auf den insgesamt 1.800 Almen im Salzburger Land in bester Gesellschaft - und zwar von rund 67.000 Kühen, 2.800 Pferden, 15.800 Schafen und 1.000 Ziegen. Und sie sind es auch, die die Zutaten für die Almschmankerl, die man sich in einer der 550 bewirtschafteten Almen schmecken lässt, liefern.

Die Almwirtschaft blickt im Salzburger Land auf eine jahrhundertealte Tradition zurück.

Die wohltuende Ruhe, die reine Bergluft und das Gefühl, hoch oben am Berg inmitten der unberührten Natur umgeben von majestätischen Gipfeln einfach abschalten zu können - das macht den Almsommer zu einem einzigartigen Erlebnis. Darüber hinaus hat die Kombination von körperlicher Betätigung und Entspannung eine besonders wohltuende Wirkung für Körper und Geist. Man fühlt sich einfach gut. Und damit ist man nicht alleine, denn in den Bergen trifft man auf Schritt und Tritt Gleichgesinnte, mit denen man seine Erfahrungen teilen kann.

Die wohltuende Wirkung des Wanderns für Körper und Seele steht außer Frage. Aber bekanntlich hält ja auch das Essen Leib und Seele zusammen. Und da ist man auf den rund 550 bewirtschafteten Hütten, die den ganzen Almsommer über für Bergwanderer geöffnet haben, genau richtig. Butter, Topfen und Käse, frisch zubereitet aus der Milch der Almkühe. Ein würziges Bauernbrot mit hausgeräuchertem Speck. Und danach ein kleines Schnapserl - so lässt man sich's auf der Alm gut gehen. Und wer will, der kann auf einigen Almen auch den Sennern und Sennerinnen beim Brot backen zur Hand gehen oder beim Käsen über die Schulter schauen.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen