Nagold

1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen

Urlaub mit Fernblick in Nagold

Für einen erholsamen Urlaub im Schwarzwald gibt es viele Ziele. Eines der entspannensten heißt Nagold. Der Ort mit 21.000 Einwohnern liegt 50 Kilometer südlich von Stuttgart und 30 Kilometer östlich von Tübingen im Nordschwarzwald. Obwohl die Metropole Stuttgart nicht fern ist, ist Nagold umgeben von abwechslungsreicher Landschaft und gleich fünf Naturschutzgebieten.

Nagold

Urlaub mit Fernblick in Nagold

Für einen erholsamen Urlaub im Schwarzwald gibt es viele Ziele. Eines der entspannensten heißt Nagold. Der Ort mit 21.000 Einwohnern liegt 50 Kilometer südlich von Stuttgart und 30 Kilometer östlich von Tübingen im Nordschwarzwald. Obwohl die Metropole Stuttgart nicht fern ist, ist Nagold umgeben von abwechslungsreicher Landschaft und gleich fünf Naturschutzgebieten.

Tatsächlich ist es die Naturlandschaft, die rund um Nagold sofort für Urlaubsfeeling sorgt: steile Hänge, Wälder, Streuobstwiesen und Felder, von Hecken umgeben. Ach, ist das hübsch. Man möchte gleich die Wanderschuhe schnüren und die Umgebung erforschen. Gelegenheiten gibt es dazu genug: auf dem Naturpfad „Schlossberg“ zum Beispiel oder dem „Obstbaumpfad“. Nagold liegt an der Grenze zwischen dem Schwarzwald und Gäu und ist das „Tor zum Schwarzwald". Ein idyllisches Fleckchen Erde also, durchflossen vom Fluss Nagold mit ihren Nebenflüssen.

Hinterlassenschaften der Kelten und Römer

Aber nicht nur die Natur rund um Nagold versüßt Gästen den Urlaub im Schwarzwald, auch die Stadt selbst kann sich sehen lassen. 2012 fand hier die Landesgartenschau Baden-Württemberg statt und war so erfolgreich, dass sie verlängert wurde. Über eine Millionen Gäste kamen und auch heute gibt es noch viele Bauwerke aus dieser Zeit zu bewundern, zum Beispiel den Platanenkubus, ein eckiges, bewachsenes Kunstwerk. In der Innenstadt verbinden die Flüsse Nagold und Waldach die vielen kleinen Parks und machen einen Stadtspaziergang zu einem grünen Erlebnis. Auch einen Blick nach oben sollten Sie werfen: Hübsche Fachwerkfassaden zeugen von der langen Geschichte der Stadt. So wurde die Remigiuskirche mit ihren kunstvollen Fresken auf den Ruinen des Fundaments eines römischen Gutshofes gebaut. Die Geschichte Nagolds reicht aber noch länger zurück: sogar ein keltisches Hügelgrab findet sich in Nagold. Die Kelten waren es vermutlich auch, die der Stadt ihren wohlklingenden Namen gaben.

Ruine mit Blick in die Ferne

Trotz des Namens haben weder die Kelten, noch die Römer etwas mit dem Wahrzeichen der Stadt zu tun: dem Viadukt. Diese ungewöhnliche Brücke sieht aus wie die moderne Version eines römischen Viadukts. In 17 Rundbögen auf 500 Meter führt die Brücke durch die Stadt über die Waldach. Eine weitere Sehenswürdigkeit sollte kein Urlauber auslassen: die Burgruine Hohennagold. Sie thront hoch über der Stadt auf über 500 Metern. Die Burg wurde um 1100 errichtet und im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Sie gilt als Zierde des Nagoldtals, ist eine der größten und schönsten Ruinen im Land. Von hier oben blickt man bis auf die schwäbische Alb und weit in den Schwarzwald. Abends ist der Sonnenuntergang ganz besonders schön zu beobachten. Nagold ist einfach goldrichtig für Ihren Schwarzwaldurlaub.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen