Radstadt

Sportliches Alpendorf mit hohem Neidfaktor

Imposante Bergkulisse, mittelalterliche Gebäude, viel Platz für Radfahren, Wandern und Golfspielen - manche Orten haben einfach alles. Man könnte glatt neidisch werden. Oder man macht dort einfach Urlaub. Ein solcher Ort ist Radstadt im österreichischen Bundesland Salzburg. Eigentlich als Wintersportort bekannt, bietet Radstadt aber auch im Sommer Spaß, Kultur und Erholung.

Radstadt-Angebote

Radstadt-Info kompakt

Sportliches Alpendorf mit hohem Neidfaktor

Imposante Bergkulisse, mittelalterliche Gebäude, viel Platz für Radfahren, Wandern und Golfspielen - manche Orten haben einfach alles. Man könnte glatt neidisch werden. Oder man macht dort einfach Urlaub. Ein solcher Ort ist Radstadt im österreichischen Bundesland Salzburg. Eigentlich als Wintersportort bekannt, bietet Radstadt aber auch im Sommer Spaß, Kultur und Erholung.

Nur eine Autostunde vom geschäftigen Salzburg entfernt liegt Radstadt - aus der Ferne betrachtet ein beschauliches Dorf. Doch die "alte Stadt im Gebirge" ist alles andere als verschlafen. Radstadt liegt in über 800 Metern Höhe auf einer Felsterrasse, umgeben von Gebirgsgruppen. Über allem: der 1.768 Meter hohe Berg Rossbrand. In drei bis vier Stunden sind Wanderer auf dem Gipfel. Mit dem Motorrad geht es über die Panoramastraße noch schneller. Dann können Sie sich selbst vom Wahrheitsgehalt der Gipfelkreuzinschrift überzeugen: "Herrgott, ist die Heimat schön!"

Eine Godelbahn für Golfer

Im Sommer ist der Stadtname Programm: 20 Strecken mit 500 Kilometern Länge gibt es für Radfahrer und Mountainbiker. Lieber zu Fuß unterwegs? Radstadt ist Teil des 250 Kilometer langen Salzburger Almenweges - für Familien gibt es kindertaugliche Wege mit Spielstationen und einem Almquiz. Beliebtes Ziel: der eindrucksvolle Johanneswasserfall. Sogar Golfen wird in Radstadt zum Erlebnis: auf dem gepflegten 18-Loch-Meisterschaftsplatz, wo sich der Weg zum 12. Abschlag mit der weltweit einzigen Golfgondelbahn zurücklegen lässt. An Ausflugszielen mangelt es nicht. Die Burg Mauterndorf illustriert das Leben im Mittelalter, die Steiner1888 Wollwelt zeigt, wie Lodenstoffe hergestellt werden. Unter Tage geht es im nahen Dürrnberg: Hier stehen drei Schaubergwerke zur Besichtigung offen. Einfach nur Spaß bringt dagegen ein Besuch in der Erlebnis-Therme Amadé.

Winterwunderland

Im Winter verwandelt sich Radstadt in ein verschneites Paradies für Wintersportler. Die Skiregion Ski Amadé hat 760 Pistenkilometer mit 270 Liftanlagen und Radstadt liegt mittendrin. Dazu gibt es 150 Kilometer Langlaufloipen, eine sechs Kilometer lange Rodelbahn und einen Eislaufplatz. Ob Winterspaziergänge oder Ausfahrten mit der Kutsche - der Schnee lässt sich auf viele Arten genießen. Vor allem in der Adventszeit putzt sich das Dorf heraus: Der Weihnachtsmarkt auf dem Stadtplatz verbreitet den Duft nach Punsch und gebrannten Mandeln, Weihnachtswanderungen führen an der mit Fackeln beleuchteten Kaiserpromenade entlang. Sie sind jetzt doch neidisch geworden? Keine Sorgen, Sie können immer wieder kommen.

Foto: TVB Radstadt Lorenz Masser

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen