Paket-Leistungen
  • 5 Übernachtungen im Komfort-DZ
  • Begrüßungsgetränk nach Wahl (Prosecco, Bier, Wein, Kaffee oder Softdrink)
  • Morgens vitales Frühstücksbuffet mit frisch zubereiteten Eierspeisen nach Wahl
  • Täglich Jausenbox zum Mitnehmen (gefüllt mit einem Schinken- und Käsebrot, Getränk 0,5 l, Obst und Müsliriegel)
  • Nachmittags Kaffee und Kuchen oder ein Eisbecher
  • Frisches Obst, aromatische Tees und hausgemachte Säfte im Wellnessbereich und an der Rezeption
  • 1 x abends knusprige Spareribs nach Bauernart, dazu Ofenkartoffeln, Dip und knackige Blattsalate
  • Geführte Almwanderung (ca. 1,5 - 6 Stunden)
  • Leih-Wanderrucksack, -stöcke und Wanderkarte
  • Wertgutschein in Höhe von 20 Euro (1 x pro Zimmer, einlösbar für Getränke, Massagen, Zirbenprodukte etc.)
  • Nutzung der Saunalandschaft über den Dächern von Saalfelden mit herrlichem Blick auf die Hohen Tauern
  • Leih-Wellnesstasche mit Bademantel, Slippern und Handtüchern
  • WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Region und Ihr Hotel

Hotel-Infos
Hotel die Hindenburg

Herzlich und familiär geführtes 4-Sterne-Boutiquehotel mit hohem Komfort und Blick auf das Steinerne Meer, die nahegelegene Felslandschaft. Wellnessbereich mit schöner Panorama-Dachterrasse. Seit etwa 1567 bestehendes, unter Denkmalschutz stehendes Gebäude, seit 1991 im Besitz der Familie Mair, 2017 aufwendig modernisiert, trendig eingerichtet und erweitert, darunter das Frühstücksrestaurant mit Wintergarten und Lounge.

Wellness-Anwendungen
Wellness-Anwendungen

Das Hotel die Hindenburg bietet verschiedene Wellness- und Beautyanwendungen. Hier ein Auszug aus dem aktuellen Angebot (Preise in Euro):

Massagen
Schulter-Kopf-Nackenmassage löst Spannungen und lockert die Muskulatur, ca. 25 min 39,-
Teilkörpermassage maßgeschneiderte Massage, speziell auf gewünschte Körperteile, ca. 25 min 39,-
Ganzkörpermassage klassische, schwedische Technik, stimulierend, lockert die Gelenke, ca. 50 min 65,-
Intensivmassage auf individuelle Bedürfnisse wird intensiv eingegangen, ca. 50 min 75,-
Aromaölmassage hochwertige Aromaöle bringen Entspannung und Wohlbefinden, ca. 50 min 69,-
Hot-Stone-Massage auf 50 Grad erhitzte Basaltsteine ermöglichen das tiefe Eindringen der Wärme in den Körper und verstärken die wohltuende Wirkung, ca. 50 min 85,-
Heiltherapie
CranioSacral Therapie sanfte aber zugleich effektive Methode, dem Körper die Chance zu geben, sich selbst von Schmerzen und Blockaden zu befreien
ca. 60 min 75,-
ca. 90 min 99,-
Reiki alte, tibetanische Form des Heilens, durch verschiedene Energieflüsse kommen Körper und Gemüt ins Gleichgewicht
ca. 60 min 75,-
ca. 90 min 99,-

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Saalfelden ist nach Salzburg und Hallein die drittgrößte Stadt des österreichischen Bundeslandes Salzburg und liegt auf 744 m Seehöhe im weitläufigen Saalachtalbecken am Fuße des beeindruckenden Steinernen Meeres.

Mit dem Auto

Aus Deutschland: Sie fahren auf den entsprechenden Autobahnen bis nach München. Hier nehmen Sie die A 8 Richtung Salzburg. An der Ausfahrt Traunstein / Siegsdorf biegen Sie ab und fahren auf die B 306 bis Inzell. Nach der Durchfahrung Inzells auf der B 306 folgen Sie dem Straßenverlauf auf die B 305 in Richtung Schneizlreuth. Dort biegen Sie rechts auf die B 21 ab in Richtung Lofer (AT). Am Grenzübergang wird die deutsche B 21 zur österreichischen B 178. Folgen Sie dieser bis zur Ausfahrt Lofer und biegen Sie hier auf die B 311 ab und folgen Sie ihr durch Lofer. Am Kreisel nehmen Sie die dritte Ausfahrt und folgen der B 311 für 23 km bis Saalfelden am Steinernen Meer. Hier nehmen Sie im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt und fahren kurz auf die B 164 / Leoganger Straße in Richtung Maria-Alm. Nach 140 m biegen Sie die 2. Straße links ab in die Mittergasse. Dieser folgen Sie für 270 m und biegen dann die 2. rechts ab in die Bahnhofsstraße. Nach 65 m befindet sich Ihr Hotel auf der rechten Seite.

Aus der Schweiz: Fahren Sie auf den entsprechenden Autobahnen über Zürich bzw. Winterthur und St. Gallen zum Grenzübergang Hohenems. Dort fahren Sie auf die Rheintal-Autobahn A 13 Richtung St.Gallen / München / Vaduz. Folgen Sie der Straße, die erst zur S 16, dann zur A 12 wird. Am Autobahnkreuz Wörgl-Ost halten Sie sich rechts und fahren auf die B 178 / E 641. Nach 31 km nehmen Sie in St. Johann in Tirol die Ausfahrt Eichenhot Lifte und fahren auf die B 164, der Sie durch St. Johann in Tirol, Fieberbrunn, Hochfilzen, Leogang bis nach Saalfelden folgen. Dort nehmen Sie im Kreiverkehr die 2. Ausfahrt und fahren kurz auf die B 164 / Leoganger Straße in Richtung Maria-Alm. Dann weiter wie oben beschrieben.

Mit dem Zug

Fahren Sie mit den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn über München bis nach Salzburg und anschließend mit dem Regionalzug bis Saalfelden. Von dort sind es zu Fuß 1,4 km bis zu Ihrem Hotel. Ein Taxi kostet für diese Strecke etwa 7 bis 10 Euro.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar vom 30. 6. bis zum 24. 11. 2019, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Saison: 30. 6. - 14. 7. 2019;
8. 9. - 24. 11. 2019
Hauptsaison: 14. 7. - 8. 9. 2019

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.86 / 10 1 Bewertung
8 Gäste seit Juli 2018

Es war Alles in Allem ein sehr schöner Urlaub - das Hotel ist sehr ansprechend renoviert und sauber. Das Personal ist überaus freundlich, das Frühstücksbuffet perfekt und sehr vielfältig. Die Zimmerausstattung war ansprechend und ausreichend. Die Lage des Hotels ist gut, aber nicht immer leise, da es an der Hauptstraße liegt und rundum die Geschäfte beliefert werden (ist halt mitten im Zentrum) - bei geschlossenem Fenster kann man aber gut schlafen. Das Spare-Rib-Essen war genial - die Chefin hat ein komplettes Menü gezaubert und die Spare-Ribs waren ein Traum! Der Wellness-Bereich war für die Größe des Hotels durchaus ausreichend, der Duschbereich könnte etwas angenehmer gestaltet werden. Ein Highlight ist die Gondelsauna auf dem Dach - leider muss diese immer neu eingeschaltet werden, wenn man darin sitzen will, es dauert eine Zeit, bis man ins Schwitzen kommt - dafür ist die Aussicht auf die Berge genial! Da wir am Ende der Sommer-Saison da waren, konnten wir die Leistungen der Löwen Alpin Card nicht mehr voll nutzen, da die meisten Bahnen bereits Betriebsferien hatten. Der Ausgangspunkt ist ideal für viele Wanderungen. Leider waren auch nicht mehr alle Hütten geöffnet. Dafür konnten wir aber das Oktoberfest auf dem Asitz mitfeiern, dies ist an den beiden ersten Oktoberwochenenden und es spielen von 11 bis 23 Uhr viele Musikgruppen - das Bier vom Asitzbräu, das es nur dort oben gibt, ist geschmackvoll und sehr süffig! !! Die Inklusiv Leistungen haben uns gefallen. Wir konnten uns sogar unsere Wanderjause vom Frühstücksbuffet selbst zusammenstellen. Die geführte Wanderung organisiert nicht das Hotel, sondern geht von Saalfelden (Tourist-Büro) aus. Wir hatten unsere Wanderrucksäcke und Wanderstöcke selbst dabei - ich bin mir aber fast sicher, dass dies das Hotel nicht parat gehabt hätte, wenn wir dies gebraucht hätten. Wanderstöcke gab es aber bei der Tourist-Info. Alles in Allem war es ein schöner Urlaub.

September 2018
Cornelia Ladnar,
93057 Regensburg

Die Story zum Angebot
Von Action bis Erholung: Ihr Sommer in Saalfelden

Willkommen in Saalfelden am Steinernen Meer! Dieser Name kommt nicht von ungefähr, schließlich ist die Mittelalterstadt umgeben von einer beeindruckenden Hochebene der Berchtesgadener Alpen. Das verkarstete Hochplateau wirkt wie ein zu Stein gewordenes Meer, sage und schreibe 160 Quadratkilometer groß. Das muss man mit eigenen Augen gesehen haben. Verschiedene Wanderwege führen von Saalfelden oder Maria Alm auf den Gipfel. Und versprochen, alle Mühen werden mit einem unvergesslichen Ausblick belohnt.

Tipp vom Producer
Mit dem Rodel ins Tal

Ich gebe es zu: Auch wenn ich mich regelmäßig über Pässe auf meinen Österreich-Touren wage, habe ich immer noch Höhenangst. Dementsprechend groß war der Respekt vor dem Sessellift der Sommerrodelbahn in Saalfelden, vor allem weil die Beine fröhlich in der Luft baumeln. Aber ich habe mich getraut und es hat sich gelohnt!

Mit schwitzigen Händen und einem flauen Gefühl erreichte ich den Gipfel des Bibergs. Dann rein in den Schlitten und go ... Auf einer Länge von 1,6 Kilometern und im Rausche der Geschwindigkeit hatte ich jede Menge Spaß. Von Höhenangst keine Spur mehr. In jede der 61 Kurven habe ich mich gelegt und besonders aufregend waren die drei Jumps. Ganz zu schweigen von der atemberaubenden Sicht auf die Bergwelt. Unten angekommen wäre ich am liebsten gleich wieder in die Bergbahn gestiegen ...

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen