Bretagne 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen

Ihr schönster Bretagne-Urlaub

"In der Bretagne ist es mehrmals am Tag schön" - das bekommt man hier immer wieder zu hören, wenn sich gerade eine Wolke vor die Sonne schiebt. Hier ist nicht nur das Wetter unberechenbar, die ganze Region hat etwas Ungestümes, Wildes an sich. Das ist es aber auch, was ihren besonderen Charme ausmacht.

Urlaub: Bretagne erleben

Die raue Schönheit im Westen Frankreichs

"In der Bretagne ist es mehrmals am Tag schön" - das bekommt man hier immer wieder zu hören, wenn sich gerade eine Wolke vor die Sonne schiebt. Hier ist nicht nur das Wetter unberechenbar, die ganze Region hat etwas Ungestümes, Wildes an sich. Das ist es aber auch, was ihren besonderen Charme ausmacht.

So denkt wohl jeder auch sofort an felsige Steilküsten, an denen das Wasser tosend abprallt. Dafür ist die Bretagne ja schließlich berühmt. Viele werden aber überrascht sein, dass hier durchaus auch wahre Traumstrände mit feinem Sand und türkisblauem Wasser zu finden sind. Dazu gibt es hier und da ein pittoreskes Fischerdörfchen - fertig ist das malerische maritime Bild.

Im Kontrast dazu - das Landesinnere. Saftig grüne Wälder, Heide- und Moorlandschaften eignen sich perfekt für Radtouren und Wanderungen. Sie sehen also: Ob Sie nun zu den Badenixen, Wassersportbegeisterten oder Naturgenießern gehören, Sie werden sicher auf Ihre Kosten kommen.

Und auch an Kulturerbe mangelt es in der Bretagne nicht. Schließlich siedelten sich die ersten Menschen hier bereits in der Jungsteinzeit um ca. 5000 v. Ch. an. Aus dieser Zeit stammt auch eines der großen touristischen Highlights: die Menhire. Die mystischen, aufrecht stehenden Steinmale sind zum Beispiel bei Carnac zu sehen. Später ließen sich die Kelten in der Region nieder, dann die Römer, die Bretagne wurde Herzogtum und fiel schließlich 1532 an die französische Krone. Dass man sich jahrhundertelang gegen Engländer und auch Franzosen verteidigen musste, ist heute noch in Städten wie Saint-Malo oder Concarneau zu sehen. Sie sind von dicken Festungsmauern umgeben.

Zum Schluss noch ein Wort zur bretonischen Küche: Natürlich kommen hier viel Fisch und Meeresfrüchte auf den Tisch, schließlich is(s)t man ja an der See. Noch weniger kommt man allerdings an den unzähligen Crêperien vorbei. Neben den süßen Crêpes gibt es dort auch die deftigen Galettes. Dazu ein feines Glas Cidre - einfach köstlich!

Landesinfos

Unser Nachbarland im Westen bietet das Sehnsuchtsziel überhaupt: Paris, die Stadt der Liebe. Doch auch außerhalb der Eiffelturm-Metropole gibt es Zauberhaftes zu entdecken. Woher kommt es eigentlich, dass sich Gott gerade hier so wohl fühlt? Entdecken Sie die leichte, unbeschwerte französische Lebensart. Bei einem Café au lait oder Cidre in der farbenprächtigen Normandie, bei einem süffigen Crémant im Elsass.

Währung: Euro

Sprache: Französisch

Autobahnbeschilderung: blau

PKW-Tempolimits: innerorts 50 km/h, außerorts 80 km/h, Schnellstraße 110 km/h, Autobahn 130 km/h

Maut: streckenbezogen, entsprechend der zurückgelegten Kilometer, Sondermaut für Brücken, Tunnel und Pässe

Tanken:

  • sans plomb 95 = Super
  • sans plomb 98 = Super Plus
  • Gasoil / Gazole = Diesel

Promillegrenze: 0,5 ‰

Abblendlicht tagsüber: ganzjährig und auf allen Straßen empfohlen

Steckdosenadapter: nicht nötig

Telefonvorwahl: +33

Notruf: 112

Trinkgeld: 10 – 15 %

Öffnungszeiten: Läden sonntags grundsätzlich geschlossen

Nationalfeiertag: 14. Juli

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen