Museen in Mulhouse

Mulhouse ist die europäische Hauptstadt der Technik- und Industriemuseen. Hier eine Auswahl, was Sie alles besichtigen können:

Cité de l'Automobil - Automobilmuseum: Die atemberaubende Ausstellung wurde von den Textilfabrikanten Hans und Fritz Schlumpf zusammengetragen und ist heute das größte Automobilmuseum der Welt. Von Bugatti über Rolls Royce bis Ferrari werden auf 25.000 Quadratmetern etwa 400 Fahrzeuge und damit die wunderbare Geschichte des Automobils gezeigt. Aktiv können Sie zudem werden: Per Simulation geht es zum Beispiel auf die Rennstrecke von Le Mans.

Cité du Train - Eisenbahnmuseum: Die von der französischen Eisengbahngesellschaft zusammengetragene Sammlung bietet einen spannenden Überblick über die Entwicklung des Bahnverkehrs. Mit Hilfe von Animationen, audiovisuellen Montagen und Licht- und Audioshows werden Sie hier in das "das goldene Zeitalter der Eisenbahn", von 1844 bis 1960, entführt.

EDF Electropolis: Elektrisierend geht es in diesem Museum zu. Sie erfahren alles über die Stromerzeugung und ihre Geschichte sowie die verschiedenen Anwendungsgebiete der Elektrizität.

Tapetenmuseum: Seit 1797 werden in Rixheim vor Mulhouse Tapeten gefertigt. Das in einem Teil der Manufaktur untergebrachte Museum zeigt die Geschichte und Technik der Tapete. Höhepunkt sind die Panorama-Tapeten mit Landschaftsmotiven, die im 19. Jahrhundert in die ganze Welt, zum Beispiel ins "Weiße Haus" nach Washington geliefert wurden.

Stoffdruckmuseum: Hier wird die Geschichte des Stoffdrucks lebendig. Sie erfahren alles über Drucktechnik und die Vorgänge des Bleichens, Stärkens und Färbens von Stoffen. Die beeindruckende Sammlung aus mehr als sechs Millionen Motiven lockt regelmäßig Stylisten aus der ganzen Welt an, die sich inspirieren lassen wollen.

Reisepakete werden geladen