Pafümerie Galimard

Duftende Selbstfindung in der Welthauptstadt des Parfüms

Sie machen eine Woche Urlaub in Grasse? Oder sind nur ein paar Tage dort? Oder nur für einen Tagesausflug? Auf jeden Fall sollten Sie in der „Welthauptstadt des Parfüms“ mal hinter die Kulissen der Duftwasser-Hersteller schnuppern. Und wer ein ganz besonderes Souvenir von der Côte d’Azur mitnehmen will, kann sein eigenes Parfüm selbst herstellen.

Als Jean de Galimard, Graf von Seranon, 1747 seine Parfümerie in Grasse gründete, lag er damit voll im Trend. Das Beduften von feinen Lederhandschuhen war beim Adel in Mode, Galimard belieferte den Hof Ludwigs XV., genannt „der Vielgeliebte“, mit Olivenöl, Pomaden und Parfums, deren Formeln er entwickelte. Damit ist die Firma der drittälteste Parfümhersteller der Welt und heute noch einer der wichtigsten in Frankreich. Die Fabrik in Grasse können Sie 365 Tage im Jahr besichtigen, auch ganz spontan ohne Anmeldung. Vom Destillierkolben bis zum Verkaufsraum gewährt der Traditionshersteller einen Einblick in die Geheimnisse der Duftwässer. Durch eine Glasscheibe lässt sich direkt beobachten, wie eine Creme, ein Parfüm oder ein Raumduft entsteht. So werden zum Beispiel vier Tonnen Rosenblüten zu gerade mal einem Liter Rosenöl. Nach der Führung sehen Sie die Auswahl im Shop mit ganz anderen Augen.

Spielen Sie auf der Duftorgel

Wer sein eigenes Parfum herstellen möchte, nimmt an einem Workshop im „Studio des Fragrances“ teil und mischt sich Basis, Herz- und Kopfnote zu einem einzigartigen Duft zusammen. Dafür gibt es eine Duftorgel: 127 verschiedene Düfte, die miteinander kombiniert werden können. Zimt, Himbeere, Moschus, Lavendel, Limette, Veilchen, Orangenblüte, Schokolade …. Puh, bei so viel zu Schnuppern fühlt man sich schon mal überfordert, aber zum Glück hilft da „la nez“ weiter. „Die Nase“, so werden in Frankreich die Experten genannt, die tausende Duftnoten unterscheiden können. Beim Mischen der einzelnen Düfte werden Sie auf Deutsch beraten, Essenzen werden zusammengestellt, aufeinander abgestimmt, bis alles harmoniert. Das Ganze mit einer Pipette in den Flakon getröpfelt, geschüttelt und dann auf den Teststreifen gesprüht. Zuerst riechen Sie die Kopfnote, nach zehn Minuten entwickelt sich die Herznote. Eine wahre Erleuchtung für die Nase.

Duftende Erinnerung

100 Milliliter Ihres eigenen Parfüms können Sie nach zwei Stunden mit nach Hause nehmen. Die Formel wird abgespeichert, so dass Sie den Duft jederzeit per Internet bestellen können. Nicht nur als Eau de Parfum oder Toilette, sondern auch als Lotion, After Shave Balsam oder Duschgel. Ein ganz besonderes Souvenir, denn nicht umsonst sagte der französische Schriftsteller Victor Hugo: „Nichts weckt die Erinnerung so wie der Duft.“

Parfümerie Galimard Grasse, 73 route de Cannes, 06130 Grasse

Führungen Oktober – März: 9.00 – 11.15, 14.00 – 17.15, April - Juni und September: 9.00 – 17.15, Juli - August: 9.00 – 17.45)

Le Studio des Fragrances, 5 route de Pégomas,  06131 Grasse

Kurspreis (inkl.  100 ml echtem Eau de Parfum): 53,- Euro, Begleitperson 10,- Euro

Beginn der Kurse: Mai - September: täglich 10.00, 14.00, 16.00 Uhr, Oktober - Dezember: Mo. – Sa. 10.00, 14.00, 16.00 Uhr

Reisepakete werden geladen