Dinosaurier Museum Altmühltal

Mit den T-Rex per Du: Jurassic Park in Bayern

Im Dinosaurier Museum Altmühltal in Denkendorf erleben Sie 400 Millionen Jahre Erdgeschichte auf 1,5 Kilometern. Spazieren Sie durch in die Vergangenheit zu T-Rex, Triceratops und Stegosaurus. Sogar bei der Suche nach Fossilien dürfen Sie Hand und Hammer anlegen. Und dann ist da noch Dracula ...

Schon von weitem begrüßt ein lebensgroßer Tyrannosaurus Rex die Besucher. Ganz klar: Hier geht es zurück in die ferne Vergangenheit, als die Urzeitriesen die Erde beherrschten. Die Entdeckungsreise beginnt im Erdaltertum, dem Paläozoikum, also vor etwa 540 Millionen Jahren. Dinos gab es hier noch keine, aber Besucher erfahren Spannendes darüber, wie sich Leben in den Ozeanen entwickelte und warum am Ende dieses Erdzeitalters so viele Arten ausstarben. Und dann: Zwischen den Bäumen tauchen die ersten Dinosaurier auf. Über 70 davon sind im Park verteilt. Einige davon so groß, dass sie über die Wipfel der Bäume hinausragen.

An Originalschauplätzen

Was vielen Besuchern gar nicht bewusst ist: Hier gab es tatsächlich mal Dinosaurier. Das ist schon ein bisschen her, aber vor 147 Millionen Jahren glich das Altmühltal, wo sich der Dinopark befindet, einer subtropischen Insel- und Lagunenlandschaft. Im Wasser lebten Raubfische und Krokodile, auf dem Land zogen Dinosaurier umher. Ihre Skelette fand man später an diesem Ort. Der Dinopark zeigt die Evolution von damals bis heute anschaulich und unterhaltsam. Im Wald entdecken Sie kämpfende Saurier, Flugechsen hoch in der Luft und, versteckt am Boden, die Vorfahren der Säugetiere. Auch für kleine Verschnaufpausen gibt es Gelegenheiten, Imbiss und Spielplatz liegen auf der Hälfte der Strecke.

Dinos auf dem Teller

Kleine und große Besucher dürfen die Schreckensechsen nicht nur bestaunen, sondern auch selbst erforschen. An Mitmachstationen kann man testen, wie groß, schnell und stark die Dinos waren. Hobby-Paläontologen klopfen originale Fossilien aus Gesteinsbrocken, legen Knochen frei und sieben echte Haifischzähne oder Halbedelsteine aus dem Sand. Wer wollte nicht immer schon ein Erinnerungsfoto im Maul einer Riesenechse machen? Höhepunkt der Zeitreise: Dracula. In Transsilvanien fanden Forscher jüngst eine neue Flugsauriergattung, größer und schwerer als alle anderen bekannten. Das Skelett mit dem Spitznamen Dracula lässt sich in der Museumshalle bestaunen. Es ist gewaltig, mit einer Spannweite von 12 Metern. Wer von Dinos nie genug bekommen kann, der legt noch mal eine kleine Pause am Imbiss ein und verspeist Bio-Hähnchennuggets in Dinoform. 

Dinosaurier Museum Altmühltal, Dinopark 1, 85095 Denkendorf

täglich Mitte April – Oktober 9.00 – 18.00, November – Mitte April 9.00 – 16.00

Erwachsene 19,50 Euro, Kinder 4 – 14 Jahre 9,50 Euro, Kinder 0 – 3 Jahre gratis

Foto: Dinosaurier Museum Altmühltal

Reisepakete werden geladen