Wiesbaden

Quellen und Thermen, Villen, Wein und Promis

Besucher von Wiesbaden (287.000 Einwohner) geraten regelmäßig ins Schwärmen über die einmalige und geschlossene historische Bausubstanz in der Innenstadt und den Villengebieten, die sich an die Hänge des Taunus schmiegen. Keine andere deutsche Stadt repräsentiert so ausgeprägt und vielseitig den Historismus wie Wiesbaden.

Wiesbaden-Angebote

Wiesbaden-Infos kompakt

Quellen und Thermen, Villen, Wein und Promis

Besucher von Wiesbaden (287.000 Einwohner) geraten regelmäßig ins Schwärmen über die einmalige und geschlossene historische Bausubstanz in der Innenstadt und den Villengebieten, die sich an die Hänge des Taunus schmiegen. Keine andere deutsche Stadt repräsentiert so ausgeprägt und vielseitig den Historismus wie Wiesbaden.

Was vor allem Kaiser Wilhelm II: geschuldet ist. Denn das "Nizza des Nordens" wurde regelmäßig von diesem zur Sommerfrische besucht und bald als Kaiserstadt bezeichnet. Im Gefolge des kaiserlichen Hofstaats kamen zahlreiche Adlige, Künstler und wohlhabende Unternehmer in die Stadt und ließen sich dort nieder.

Zahlreiche repräsentative Bauten entstanden im späten 19. Jahrhundert: Auf Wunsch Kaiser Wilhelms II. baute Friedrich von Thiersch 1904-1907 für sechs Millionen Goldmark das Kurhaus mit seiner Spielbank im neoklassizistischen Stil. Die Aufschrift "Aquis Mattiacis" ist den Quellen der Mattiaker gewidmet. Die Kurhaus Kolonnade ist mit zirka 129 Metern die längste Säulenhalle in Europa. Ein weiteres Juwel im architektonischen Schmuckkästchen ist das neue Rathaus, das 1884-1887 an der Südostseite des Schlossplatzes nach den Plänen von Georg von Hauberrisser erbaut wurde. Und da sind noch das Hessische Staatstheater an der Wilhelmstraße, die schmucken Parkanlagen und all die prächtigen Villen überall im Stadtgebiet.

Warum Wilhelm II. oft und gerne nach Wiesbaden kam? Sicher auch wegen der wohltuenden heißen Quellen. Schon die alten Römer wussten um deren heilbringende Wirkung. 26 Quellen gibt es auf dem Stadtgebiet, sie speisen die Kaiser-Friedrich-Therme, das moderne Thermalbad Aukammtal und viele Bäder in den Kurhotels.

Apropos Wasser. Etwas weiter im Süden der hessischen Landeshauptstadt fließt ruhig und majestätisch Vater Rhein vorbei. Mit den Linienschiffen geht es zu Ausflügen ins malerische Rheingau. An den Hängen wachsen die Reben, die Region um Wiesbaden ist für ihre Tropfen berühmt und gilt als eine der großen Sektmetropolen der Welt. Genießerherz, was willst du mehr?!

Fotos: Wiesbaden Marketing GmbH und Torsten Krüger

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen