Zoo Duisburg 2 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Delfin im Zoo Duisburg

Zoo Duisburg: Von fröhlichen Delfinen empfohlen

Da gucken alle: Die Delfine im Zoo Duisburg haben's gut. Täglich bekommen die munteren Wasserbewohner sechs bis zehn Kilo Fisch frisch aus Grönland. Das Delfinarium mit den täglichen Shows ist nur eines von vielen Highlights des Zoos.

Zoo Duisburg

Zoo Duisburg: Beutelglück im Großstadtdschungel

Der Duisburger Zoo ist Spezialist für die extrem seltene Zoo-Haltung von Koalas. Mehr als 30 Jungtiere erblickten hier in den letzten 25 Jahren das Licht der Welt – ein riesiger Erfolg. 2020 gab's wieder putzigen Nachwuchs und das gleich im Doppelpack. Weitere Höhepunkte am Kaiserberg sind der Chinagarten, die begehbare Lemuren-Insel mit freilaufenden Kattas und Makis, die Tropenhalle, das Delfinarium und eine Erlebniswelt für Kinder.

Als erster Zoo Europas überhaupt wagten sich die Duisburger an die Koala-Haltung. Seit 1994 leben die sensiblen Beuteltiere schon im Pott. Dafür braucht es nicht nur viel Fingerspitzengefühl, sondern auch eine besondere Leibspeisen-Logistik. Denn nichts lieben Koalas mehr als Eukalyptus, und zwar täglich frisch und in unterschiedlichen Sorten. Etwa 100 Kilo feinster Eukalyptus werden deshalb regelmäßig von Miami nach Düsseldorf eingeflogen – der guten Partnerschaft mit dem Düsseldorfer Flughafen sei Dank. Auch die zwei jüngsten Clanmitglieder, Eerin und Tarni, genießen längst mit gutem Appetit. Kaum größer als ein Gummibärchen waren sie, als sie 2020 das Licht der Welt am nördlichen Rand des Duisburger Stadtwalds erblickten.

Delfinarium

Mit 16 Hektar ist der Duisburger Zoo zwar kein ganz Großer, kann aber mit vielen Highlights aufwarten. Weltbekannt wurde er 1968 mit dem ersten Delfinbecken Europas. In täglichen Shows zeigen die Großen Tümmler ihre Kunststücke, spielen mit Bällen, durchspringen Reifen und spritzen das Publikum nass.

Känguru-Segen und über 9.000 Tiere

Weitere Attraktionen sind das Affenhaus, der Chinesische Garten mit Wasserpavillon und Bogenbrücke, Giraffen, Elefanten, Ameisenbären und Robben. Mit der Zucht der Fossa, der größten Raubtierart Madagaskars, gelang dem Zoo sogar ein Weltrekord: Im Jahr 2017 wurden hier gleich acht Jungtiere von drei Müttern geboren. Natürlich brüllt es auch mächtig im Zoo. Sechs Raubkatzenarten wie Afrikanische Löwen und Sibirische Tiger sind aus nächster Nähe zu erleben. Einmal durchgezählt, kommt man auf rund 9.400 Tiere. Wobei das größte Glück wohl die Beutler aus Down Under bescheren: Neben den Koalas wohnen hier auch Bürstenschwanz- und Bergkängurus, tasmanische Beutelteufel und Wombats. In keinem anderen deutschen Zoo lassen sich mehr Känguruarten entdecken als hier in der Nähe des Rheins.

Familienzoo

Wer mit ganz kleinen Besuchern unterwegs ist: Neben dem Streichelzoo gibt es mehrere Spielplätze, ein Piratenschiff und einen Niedrigseilparcours. Bei kommentierten Fütterungen, Tierpflegergesprächen oder öffentlichen Trainings erfahren Sie noch mehr spannende Details aus der Duisburger Tierwelt.

Adresse Zoo Duisburg
Mülheimer Str. 273, 47058 Duisburg

Öffnungszeiten Zoo Duisburg
März - Oktober: 9.00 - 17.30 Uhr
November - Februar: 9.00 - 15.30 Uhr

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen