Emmersdorf an der Donau

1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen

Emmersdorf

Emmersdorf an der Donau liegt, wie der Name schon sagt, an der Donau und gilt als Tor zur Wachau. Das 1.714 Einwohner zählende Städtchen ist idyllisch in die weltberühmte Landschaft der Wachau eingebettet und idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. In wenigen Minuten ist man auf der Westautobahn A 1 und das Wahrzeichen der Wachau, das Benediktinerkloster Stift Melk, ist nur sechs Kilometer vom Zentrum entfernt, gleich auf der anderen Seite der Donau.

Schon vor 30.000 Jahren war die Region besiedelt. Zum einen diente die Donau als Wasserspender und zum anderen stellte sie einen idealen Verkehrs- und Handelsweg dar. Die Römer brachten schließlich den Wein in die Region, und Ende des 15. Jahrhunderts waren fast drei Viertel der Weinberge in kirchlichem Besitz. Somit begann der florierende Handel: Wein wurde über die Donau nach Oberösterreich und Bayern verschifft, im Gegenzug kamen Salz und Eisen in die Wachau. Um die Schiffe besser mit Pferdegespannen flussaufwärts ziehen zu können, entstanden am Donauufer sogenannte Treppelwege. Heute sind hier Radfahrer und Wanderer unterwegs. Übrigens führt der berühmte Donau-Radwanderweg dirkt durch Emmersdorf an der Donau.

Auch heute noch spielt die Donau in Emmersdorf eine wichtige Rolle. Neben der klassischen Donau-Rundfahrt gibt es hier eine Besonderheit der Natur: Im Zuge des Kraftwerkbaus entstand ein Donausee. Durch die langsame Fließgeschwindigkeit und die umfangreiche Bepflanzung ist dies ein ruhiger Erholungsraum geworden. Man kann hier herrlich wandern, walken und joggen oder sich einfach auf der Liegewiese entspannen.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen