Belfort

Uneinnehmbare Zitadelle im Zeichen des Löwen

Schon von weitem sieht man das Fort von Vauban, dem wohl berühmtesten Festungsbaumeister Frankreichs, über der Ebene der "Burgundischen Pforte" aufragen. Belfort liegt an einem zentralen Knotenpunkt zwischen Donau, Rhein und Rhône, zwischen Franche-Comté mit dem Jura, den Elsässer Vogesen, der Schweiz und dem Schwarzwald.

Belfort -Angebote

Belfort-Infos kompakt

Uneinnehmbare Zitadelle im Zeichen des Löwen

Schon von weitem sieht man das Fort von Vauban, dem wohl berühmtesten Festungsbaumeister Frankreichs, über der Ebene der "Burgundischen Pforte" aufragen. Belfort liegt an einem zentralen Knotenpunkt zwischen Donau, Rhein und Rhône, zwischen Franche-Comté mit dem Jura, den Elsässer Vogesen, der Schweiz und dem Schwarzwald.

Das Städtchen selbst schmiegt sich zu Füßen der bedeutenden Festungsanlage an die Felsen. Bei einem Spaziergang durch die bunten Gassen, durch die Tore und an der Stadtmauer entlang, wird die Vergangenheit erlebbar. Ein Schritt über den Fluss führt dann in die Moderne, mit belebten Einkaufsstraßen und Cafés.

Gerade kulinarisch liegt Belfort äußerst günstig. Immerhin wird hier eine unwiderstehliche Mischung aus den drei Küchen der Franche-Comté, des Elsass und Lothringens serviert. Die lukullischen Köstlichkeiten dieser drei Provinzen, etwa den Elsässer Wein, Flammenkuchen, lothringischen Munster-Käse und unvergleichliche Tartes und Quiches kann der Besucher direkt vor Ort testen. Dazu noch ein Löwen-Bier oder Löwen-Wasser...

Apropos: der steinerne Löwe von Frédéric Auguste Bartholdi, Symbol des heldenhaften Widerstands der Stadt im deutsch-französischen Krieg, ist allgegenwärtig. Bartholdi selbst kennen die meisten eher durch sein anderes, noch berühmteres Werk: die Freiheitsstatue. Doch der Löwe von Belfort, stolze 22 Meter lang und 11 Meter hoch, zieht jeden in seinen Bann. Mehr über ihn, das Fort und die dreifache Belagerung der Stadt erfährt man im Geschichtsmuseum in der Zitadelle. Wer es lieber etwas moderner und friedlicher mag, halte sich an das Museum der Schönen Künste oder das Kunstmuseum mit Werken von Rodin, Courbet und Dürer.

Im Sommer wird es kulturell besonders interessant. Wenn die Eurockéennes stattfinden, zelebriert die ganze Stadt Rockmusik auf zahlreichen Bühnen. Wer lieber in die Natur geht, hat die breite Auswahl: der Elsässer Belchen im Norden, die vielen Seen rund um die Stadt, und jede Menge Berge und Hügel zum Wandern, Radfahren oder schlicht Spazieren. Hier kreuzen sich die großen Rad- und Wanderwege, die von den Niederlanden bis Andorra führen. Tja, Belfort liegt eben ganz zentral und mittendrin!

Fotos: The Glint, Belfort Tourisme, Sebastien Cornu, Vincent Thiebaut, Philippe Martin, Jean Becker, Jean-Francois Lami, Artesia

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen