Zeche Zollern - Dortmund

Die Zeche Zollern II/IV in Dortmund war bei ihrer Einweihung im Jahre 1898 die Musterzeche der Gelsenkirchener Bergwerks-AG. Sie galt als Prestigeobjekt der größten Bergbaugesellschaft der Jahrhundertwende und hatte im späten Kaiserreich einen glänzenden Start. Mit ihrer herrschaftlichen Architektur und modernster Technik dokumentiert die Zeche den Übergang vom Historismus zum Jugendstil, der unter anderem in den Marmorschalttafeln und im Portal der Maschinenhalle zum Ausdruck kommt. Die schlossartige Anlage durchlebte bald eine typische Karriere technischer Baudenkmäler im Ruhrgebiet: vom Schlüsselbauwerk ihrer Zeit zum unbedeutenden Familienpütt, vom Abbruchobjekt zum ersten technischen Baudenkmal von internationaler Bedeutung.

Das prächtige Portal rettete die Halle 1969 vor dem drohenden Abriss und machte sie damit zum Pionierbau der Industriedenkmalpflege in Deutschland. Noch im selben Jahr wurde die Zeche unter Denkmalschutz gestellt. Heute ist Zollern II/IV die Zentrale der Westfälischen Industriemuseen und bietet einen Einblick in die Sozial- und Kulturgeschichte des Ruhrbergbaus sowie in den Strukturwandel im Revier. Dauer- und Sonderausstellungen in den bis ins Detail restaurierten Tagesanlagen zeigen den harten Arbeitsalltag hinter den schönen Backsteinfassaden und unter Tage. Wie Bergarbeiterfamilien lebten, erfahren die Besucher in der Siedlung vor den Zechentoren.

Kinder können bei Führungen in die Rolle von Bergleuten schlüpfen. Es gibt viele ertastbare Objekte der Arbeitswelt unter und über Tage; authentische Arbeitsplätze wie eine Schachthalle mit Stein und Kohle auf Fließbändern oder ein Erlebnisstollen gilt es zu erkunden. In einem Untertage-Raum und auf dem Gelände ist viel Platz zum Spielen. Ab Mai finden an Sonn- und Feiertagen Grubenbahnfahrten statt. Außerdem steigt dann jeden 2. und 4. Samstag die "Nachtschicht" - eine nächtliche Zechenführung mit Bergmannsessen für Gruppen ab 15 Personen. Feste, Filmabende, Konzerte und Vorträge runden das Veranstaltungsangebot ab.

Die Zeche Zollern II/IV ist ein Standpunkt der Europäischen Route der Industriekultur.

Adresse Zeche Zollern Dortmund
Grubenweg 5, 44388 Dortmund

Öffnungszeiten Zeche Zollern Dortmund
Dienstag - Sonntag und an Feiertagen 10.00 - 18.00 Uhr

Reisepakete werden geladen