Bad Doberan
Bad Doberan

Wellness in Bad Doberan: geadelte Pracht

Eine Gemeinde zwischen Rostock und Wismar in Mecklenburg-Vorpommern, 12.000 Einwohner, einen Kilometer Ostseestrand in sechs Kilometern Entfernung. Zudem erstes Seebad der Welt und Heimat des Galopprennens.

Schade, derzeit ist hier kein Reisepaket online!
Schauen Sie sich bitte unsere Alternativen an oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten:
07621 - 91 40 111 (Mo.-Fr. 8-20 Uhr / Sa. 8-14 Uhr / So. 14-20 Uhr)
Fini - Maskottchen von Spar mit! Reisen

Mecklenburg-Vorpommern-Angebote

Urlaub in Bad Doberan

Prächtiges Bad Doberan: Badeort des Adels

Eine Gemeinde zwischen Rostock und Wismar in Mecklenburg-Vorpommern, 12.000 Einwohner, einen Kilometer Ostseestrand in sechs Kilometern Entfernung. So weit, so unbeeindruckend. Aber dieser Ort, der auf dem Papier so langweilig aussieht, hat es in der Realität in sich: erstes Seebad der Welt, Heimat des ersten Galopprennens, ein prächtiges Münster, eine schnuckelige Schmalspurbahn namens Molli und jede Menge frische Seeluft.

Der Sage nach ließ der Fürst zu Mecklenburg anlässlich seines ersten erlegten Hirsches ein Kloster errichten. Weil die aufgeschreckten Schwäne „dobre, dobre“ kreischten, heißt die Stadt Bad Doberan. Das Doberaner Kloster mit seinem Münster im Backsteinstil ist heute noch Anziehungspunkt für Besucher und gilt als bedeutendstes mittelalterliches Bauwerk in Mecklenburg-Vorpommern. Nicht nur außen, sondern auch innen: ältester Flügelaltar Norddeutschlands, ein Leuchter mit der Marienfigur und der kunstvolle Lettner-Kreuzaltar. Von der Klosteranlage sind allerdings nur noch romantische verfallene Ruinen übrig. Trotz allen Ruhmes hat es für das Münster nicht für das UNESCO-Weltkulturerbe-Status gereicht … Macht aber nichts, es ist trotzdem schön hier.

Zocken, Wetten und Tanzen

Der Durchbruch der Stadt kam, als man im 18. Jahrhundert entdeckte, dass das Baden im Meer gesundheitsfördernd ist. Herzog Friedrich Franz I. rief Bad Doberan (damals noch ohne den Zusatz „Bad“) als Erholungsort aus. Im Ortsteil Heiligendamm stiegen Herzog, Adel und später auch das Bürgertum ihren Wohlbefinden zuliebe in Meer. In der Stadt dagegen frönte man den Lastern: Zocken in Spielbanken, Tanzen und Pferderennen. Das erste Galopprennen Deutschlands fand hier 1822 statt. Der mondäne Küstenort lockte namenhafte Baumeister an, die die Stadt in das klassizistische Schmuckstück verwandelten, das sie heute noch ist. Es entstanden stattliche Bauten wie das Logierhaus, das Salongebäude, das Palais des Fürsten und das Stahlbad. Außerdem zwei der damals so beliebten Pavillons im chinesischen Stil im Kamps, einer Gartenanlage im Herzen der Stadt.

Molli fährt und fährt

Und wie pendelten die hohen Damen und Herren zur Ostsee? Dafür gab es Molli, die älteste Schmalspurbahn der Welt. Die Fahrt mit dem roten Zug ist heute noch ein Erlebnis. Wer mehr über die Geschichte des Seebades erfahren will, lernt im Stadt- und Bädermuseum im neogotischen Möckelhaus Amüsantes und Interessantes über Bad Doberan. Für eine Pause ist der Alexandrinenhof ideal, ein alter Gebäudekomplex mit Künstlerateliers, kleinen Ladengeschäften und einem Café. Hier hätte es auch dem Herzog und seinem Hofstaat gefallen.

Foto: VMO, Alexander Rudolph

Münster in Bad Doberan

Das Münster in Bad Doberan, eine Zisterzienserklosterkirche, gehört zu den schönsten hochgotischen Backsteinbauten Mecklenburgs. Die Vorbilder dieses Bauwerkes - die Lübecker Marienkirche, die Nikolaikirche in Stralsund und die Marienkirche in Rostock - erreichen nicht die geschlossene Einheit im Verhältnis von Baukörper zum Innenraum, wie sie das Doberaner Münster in seiner klaren Wirkung zeigt.

Das gewölbte Mittelschiff hat mit 26 Metern Höhe und 11 Metern Breite (Gesamtinnenlänge = 76 Meter) einen intimeren Charakter als andere vergleichbare Kirchen, die im Innenraum wesentlich höher aufstreben. Mit den beiden halb so hohen Seitenschiffen, dem kreuzförmigen Querschiff und dem polygonen Chorabschluss, an den sich nach außen 5 Kapellen anschließen, ist das Münster ein Beispiel für kaum zu übertreffenden Formensinn und für gründliche technische Überlegung bei aller Harmonie und Würde des Ganzen. Entsprechend den Ordensregeln der Zisterzienser hat das Münster keine Westtürme und kein großes Glockengeläut, sondern lediglich einen Dachreiter, dessen heutige Form bei der Wiederherstellung des Münsters 1881 bis 1894 durch Ludwig Möckel gegeben wurde.

Aus der Fülle der Grabstätten und Grabdenkmäler im Doberaner Münster seien besonders genannt: Grabdenkmal der Margaretha von Dänemark (gest. 1282 in Rostock), künstlerisch der Marienleuchte verwandt; Bülowsche Kapelle (1372); Doppelgrabmal Albrechts HI. von Schweden (gest. 1412) und seiner ersten Gemahlin Richardis von Schwerin (gest. 1377); das "Oktogon" (1422) mit Darstellungen mehrerer mecklenburgischer Herzöge sowie Albrechts von Schweden; das Grabmonument Samuel von Behrs (gest. 1621); die überlebensgroßen Statuen des Herzogpaares Adolf Friedrich I. und Anna Maria und zahlreiche Grabplatten von teils guter Qualität.

Adresse Münster Bad Doberan
Klosterstraße 2, 18209 Bad Doberan (von der Innenstadt in ca. 10 Minuten Fußweg zu erreichen)

Öffnungszeiten Münster Bad Doberan
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier

Schmalspurbahn Molli- Bad Doberan

Nostalgische Zugreise entlang der Ostseeküste

Wenn Sie in Bad Doberan bummeln, kann es passieren, dass es plötzlich zischt, tutet und Ihnen eine Eisenbahn mit fünf Waggons entgegenkommt. Das ist ganz normal und kommt im Sommer mehrmals täglich vor. Dann haben Sie sich nämlich auf die Mollistraße verirrt, wo die Mecklenburgische Bäderbahn Molli fährt, die älteste noch betriebene Schmalspurbahn Norddeutschlands.

Die badende Elite im Bad Doberan hatte ein kleines Luxusproblem: Wie an den sechs Kilometer entfernten Strand in Heiligendamm kommen? Friedrich Franz III., Großherzog von Mecklenburg, gab 1886 den Startschuss für den Bau der Bäderbahn. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Strecke noch einmal bis Kühlungsborn verlängert. Was für die Großbürger von damals bequem war, ist den Touristen von heute nur recht und so hat sich die historische Bahn zu einer Attraktion entwickelt. Liebevoll Molli genannt, ist die 900-Millimeter-Schmalspurbahn seit 1976 ein technisches Denkmal. 40 Minuten dauert die Fahrt 14,5 Kilometer lange Fahrt von Bad Doberan über Heiligendamm bis nach Kühlungsborn. Mit bis zu 50 Stundenkilometer ist der Molli die schnellste Schmalspurdampflok Deutschlands.

Mecklenburger Museumszug

In Bad Doberban schnauft die Bahn zunächst im Schritttempo durch den Ort. Auf halber Strecke hält der Zug bei Deutschland erster Galopprennbahn. Die Fahrt geht durch eine Lindenallee, über Wiesen und Feldern, ab Heiligendamm an der Küste entlang. Hier kann man sich die frische Seeluft um die Nase wehen lassen oder bei Kaffee und Kuchen die vorbeiziehende Landschaft betrachten. Am Ende der Strecke in Kühlungsborn können kleine und große Eisenbahnliebhaber das Molli-Museum besuchen. Der Eintritt ist kostenlos (um eine Spende wird gebeten). Zu sehen gibt's Schautafeln, ein Fahrkartendrucker, ein Morsegerät und der längs aufgeschnittene Original-Kessel einer Dampflok. Anschließend: nebenan ins Molli-Café. Der Tresen ist ein nachgebauter Molli-Wagen, die Deko besteht aus Eisenbahn-Accessoires. Da vergeht die Zeit bis zur Heimat schmalspurbahnschnell.

Sonderzug nach Kühlungsborn

Der Molli fährt im Sommer stündlich, im Winter eingeschränkt. Es gibt einen Linienbus als Ersatz. Wer möchte kann auch eine Mitfahrt beim Lokführer buchen. Im Sommer verkehrt auch regelmäßig der restaurierte 100-jährige Sonderzug mit Molli-Personal in historischen Uniformen. Für so ein historisches Schmuckstück macht man auf der Straße doch gern mal Platz.

Adresse Schmalspurbahn Molli
Am Bahnhof 3-4, 18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten Schmalspurbahn Molli
Informationen zu den Fahrplänen und Tarifen finden Sie hier.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen