Niederlande 17 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen

Urlaub in den Niederlanden

Jeder denkt bei der Niederlande sofort an Windmühlen, Käse und Tulpen. Doch die Niederlande hat weit mehr zu bieten. Ob mit dem Fahrrad oder auch auf dem Wasser, die Niederlande bietet viele Möglichkeiten um seinen Urlaub aktiv zu gestalten.

Niederlande-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Ort
Ort
Reisethemen
Reisethemen
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Entfernung
Entfernung
Hier geht die Reise los
Maximale Entfernung (Luftlinie):
Übernachtungen
Übernachtungen
Los!

Reisetipps für die Niederlande

Einreise

Die Einreise für Bewohner der EU-Staaten ist ohne Visum für einen unbegrenzten Aufenthalt möglich. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

Währung

2002 wurde der Euro eingeführt. In den Niederlanden gilt das Gesetz, dass die Kassen landesweit die Endbeträge auf 5 Cent ab- oder aufrunden müssen. 1 und 2 Cent-Münzen werden deshalb im Bargeldverkehr nicht mehr gebraucht.

Gesundheit

Für Staatsangehörige der EU- und EFTA-Länder gilt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Die EHIC regelt die Versorgung und Kostenrückerstattung beim Krankheitsfall für EU- und EFTA-Staatsbürger. Seit dem 1. 1. 2006 ersetzt die EHIC das bisherige Formular E 111. Im schweren Krankheitsfall oder nach einem Unfall wird der Rücktransport nur von privaten Krankenkassen getragen. Es empfiehlt sich deshalb, eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die solche Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Haustiere

Einreise nach den Bestimmungen des EU-Heimtierausweises von 2004 (z. B. Chip oder Tätowierung, aktuelle Tollwut-Schutzimpfung etc.). Die Einreise mit Hunden des Typ Pit-Bull-Terrier ist verboten. Für Bull-Terrier-Rassen wie American-Staffordshire-Terrier und Bull-Terrier gilt Maulkorb- und Leinenpflicht. Bei den letztgenannten Bull-Terrier-Rassen empfiehlt sich die Mitnahme des Stammbuches. In den Niederlanden gilt generell Leinenpflicht.

Landesinfos - Niederlande

Ob Sie „Niederlande“ (offizielle Bezeichnung) oder Holland (umgangssprachlich) sagen, unser Nachbarland im Nordwesten lieben wir vor allen für seine Küste mit den kilometerlangen Sandstränden. Reichlich Wasser gibt es auch in der Hauptstadt Amsterdam. Dort in Grachten. Hafengewusel und Großstadtfeeling erleben Sie dagegen im coolen Rotterdam.

Währung: Euro

Sprache: Niederländisch

Autobahnbeschilderung: blau

PKW-Tempolimits: innerorts 50 km/h, außerorts 80 km/h, Schnellstraße 100 km/h, Autobahn 120/130 km/h

Maut: nein, zwei gebührenpflichtige Strecken: der Kiltunnel zwischen Dordrecht und Hoekse Waard und der Westerschelde-Tunnel

Tanken:

  • Superbenzine = Super
  • oncheloode Super 98 = Super Plus
  • Diezel = Diesel

Promillegrenze: 0,5 ‰

Abblendlicht tagsüber: nein

Steckdosenadapter: nein

Telefonvorwahl: +31

Notruf: 112

Trinkgeld: Im Preis inbegriffen, Aufrunden ist in Ordnung

Öffnungszeiten: Läden sonntags grundsätzlich geschlossen

Nationalfeiertag: 27. April

Infos für Autoreisende - Niederlande

Straßen allgemein

Die Niederlande hat ein sehr gut ausgebautes Straßennetz. Innerhalb weniger Stunden kommen Sie leicht von der einen Seite des Landes zur anderen. Die Straßen sind in ausgezeichnetem Zustand, die Verkehrszeichen eindeutig und leicht verständlich, auch für ausländische Autofahrer. Die meisten Überlandstraßen sind nachts beleuchtet und es gibt zahlreiche Restaurants, Hotels und Tankstellen. Auf Landstraßen sollten Sie allerdings mit breiten Traktoren rechnen, die schwer zu überholen sind. Zudem können die Straßen verschmutzt und die Bankette unbefestigt sein.

Alkohol am Steuer

Die Verkehrsregeln entsprechen weitgehend den EU-Vorschriften. Die Promille-Grenze liegt bei 0,5.

Geschwindigkeit, Licht, Handy

Die Höchstgeschwindigkeit für Pkw beträgt 120 km/h auf Autobahnen, 80 - 100 km/h auf Landstraßen (je nach Beschilderung) und 50 km/h in Ortschaften. Es besteht Gurtpflicht, Kinder unter 12 Jahren und 1,50 m müssen mit Kindersitzen gesichert werden. Telefonieren ist nur mit Freisprechanlage erlaubt, ein Verstoß kann mit einer sofort fälligen Geldstrafe von 140 Euro geahndet werden. Es wird dazu geraten, auch tagsüber das Abblendlicht einzuschalten, besonders bei Regen und nassen Straßenverhältnissen sowie auf Alleen.

Tanken

An den großen Tankstellen werden alle gängigen Benzinarten geführt: Benzin bleifrei (91 Oktan), Super bleifrei (95 Oktan), Super Plus bleifrei (98 Oktan), Diesel und Autogas. Maximal 20 Liter in Reservekanistern darf abgabenfrei eingeführt werden. Die meisten Tankstellen an Autobahnen haben rund um die Uhr geöffnet, kleinere Tankstellen in Wohngebieten von ca. 8.00 bis 20.00 Uhr.

Grachtenfahrt Utrecht (Niederlande)

Lage, Anfahrt

Abfahrtstelle im Utrechter Stadtzentrum gegenüber Oudegracht 85

Abfahrtszeiten, Preise

Rundfahrt über die Oudegracht und die Singels: Abfahrt ganzjährig täglich 11.00 - 17.00 jede Stunde, an Samstagen halbstündlich. Dauer ca. 1 Stunde; Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahre 11,25 Euro; Kinder 4 - 12 Jahre 7,95 Euro; Kinder bis 3 Jahre (auf dem Schoß) gratis .

Die Rundfahrten der Reederei Schuttevaer führen über die prachtvollen Grachten der mittelalterlichen Stadt Utrecht. Die Schiffe sind regenfest und beheizbar; bei schönem Wetter stehen die Dach- und Seitenfenster offen. Unterwegs wir Ihnen alles über die verborgenen Schönheiten der Stadt sowie über ihre Sehenswürdigkeiten erzählt. Geselligen Terrassen und Restaurants zu beiden Seiten der Grachten, das alte Stadtzentrum mit seinen zahlreichen Kirchen und die prächtigen Grünanlagen entlang der Singels prägen den Charakter Utrechts.

Keukenhof - Lisse (Niederlande)

Es gibt wohl kaum einen Ort auf der Welt, an dem der Frühling seine Farbenpracht in so verschwenderischer Fülle zeigt wie in Keukenhof in den Niederlanden. Die 32 Hektar große Gartenanlage nahe dem Örtchen Lisse gehörte im 15. Jahrhundert zu einem Landgut; hier wurden Kräuter für die Schlossküche angebaut. Daher rührt auch der Name "Keukenhof", zu deutsch: Küchengarten. Auf Anregung einer Gruppe von Blumenzwiebelzüchtern wurde der Keukenhof 1949 als Frühlingsblumenschau gestaltet.

Rund 90 Hoflieferanten sind dafür verantwortlich, dass jedes Jahr die Pracht gedeiht. Blumenliebhaber aus der ganzen Welt reisen zur Blütezeit (die sich je nach Witterung verschieben kann) an.

Übrigens: Man kann auf dem Keukenhof auch Blumenzwiebeln kaufen - ein ideales Souvenir!

Adresse Keukenhof Lisse
Stationsweg 166 a, 2161 AM Lisse

Öffnungszeiten Keukenhof Lisse
Die aktullen Öffnungszeiten finden Sie hier

Paleis Het Loo - Apeldoorn (Niederlande)

Paleis Het Loo: „Versailles der Niederlande“

Das ehemalige königliche Schloss Paleis Het Loo gilt als einer der schönsten Landsitze der Niederlande. Viele originalgetreu eingerichteten Säle und Räume zeigen, wie die Oranier hier 300 Jahre lang lebten und arbeiteten. Das Museum präsentiert kostbare Skulpturen, Gemälde, Möbel, Kleider und vieles mehr. Eine besondere Augenweide ist der streng symmetrisch angelegte Garten; ein Teil seiner Bepflanzung ändert sich jährlich.

Im Herzen der Niederlande, am Rande der Stadt Apeldoorn in Gelderland, liegt das über 300 Jahre alte Paleis Het Loo. Seit 1984 ist dieser ehemalige königliche Palast fürs Publikum geöffnet. Die kostbar eingerichteten Räume vermitteln einen Eindruck der Wohnwirklichkeit des 17. Jahrhunderts. Einiges Wissenswertes aus der Geschichte des Palastes: Nach ihrer Abdankung im Jahre 1948 zog sich Königin Wilhelmina (Mutter von Königin Juliana, Großmutter von Prinzessin Beatrix) endgültig ins Paleis Het Loo zurück. In ihrem Sterbejahr 1962 bezogen Prinzessin Margriet (Schwester von Prinzessin Beatrix) und ihr Gatte Pieter van Vollenhoven vorübergehend einige Räume des Ostflügels. Nach einer umfangreichen Renovierung und Rekonstruierung der Gartenanlage wurde Paleis Het Loo 1984 für das Publikum geöffnet. 1988 feierte die damalige Königin Beatrix ihren 60. Geburtstag im Palast, in dem niemals zuvor so viele Fürsten und Fürstinnen aus aller Welt beherbergt wurden.

Die Schwester der früheren Königin Beatrix, Prinzessin Margriet und ihr Mann, Professor mr. Pieter van Vollenhoven, waren mit ihren vier Söhnen die letzten Bewohner des Schlosses. Sie wohnten von 1967 bis 1975 im Ostflügel. Jedes Jahr zu Weihnachten kann man jetzt noch die Weihnachtstafel von Prinzessin Margriet auf Het Loo bewundern.

Adresse Paleis Het Loo
Koninklijk Park 1, 7315 JA Apeldoorn, Niederlande

Öffnungszeiten Paleis Het Loo

Informationen zu den Öffnungszeiten der Gärten und Stallungen finden Sie hier.

Teylers Museum - Haarlem (Niederlande)

Teylers Museum: Im ältesten Museum Hollands

Wunderbar altmodisch, das uralte Teylers. Eine Hommage an einstige Entdeckungen und Erfindungen. An die Kunst, an den Fortschritt, an das Leben. Das kleine Museum hütet auf seine nostalgisch-würdevolle Art Schätze der Wissenschaft, Naturgeschichte und Kunst. Und ist selbst wie aus einer anderen Welt: Seit der Eröffnung des Museums 1784 in Haarlem wurden die Gebäude nicht verändert.

Es riecht wunderbar nach alten Büchern. Nach Papier, Gilb, Vanille und Bohnermittel. Könnte gesammeltes Wissen ebenfalls riechen, der Besucher wäre nach dem Besuch im ersten und ältesten Museums der Niederlande komplett eingenebelt. Rein geht's durch eine schwere Holztür und schon stehen die Gäste in einer runden Halle. Nur das Tageslicht fällt durch die Fenster der hohen Decke des Ovalen Saals, elektrisches Licht gibt es nicht - ein einmaliges Ambiente. Überhaupt, eine einmalige Ausstellung. Kein Entweder-Oder. Sondern Alles und noch mehr: Kunst und Wissenschaft, Bücher und Zeichnungen, Münzen und Fossilien, Mammutknochen und Seefahrerzeug. Skurril, zusammengewürfelt, wunderbar.

Liebhaberstücke aus einer anderen Welt

Es begann als Privatsammlung, Pieter Teyler van der Hulst war Tuchfabrikant und sammelte einfach alles, von Kunstgegenständen über Naturalien bis zu wissenschaftlichen Instrumenten. Entdeckungen, Fortschritt, das war seine Leidenschaft. Und er erlaubte Durchreisenden, alles zu besichtigen. Nach seinem Tod wurde das Werk als Stiftung zur Förderung von Kunst und Wissenschaft weitergeführt. Wer schon immer mal den größten elektrostatischen Generator des 18. Jahrhunderts sehen wollte - hier steht er. Der Buchgeruch entstammt historischen Werken über wahr gewordene oder geträumte Träume und Entdeckungen. Auch für Kunstliebhaber eine kleine Offenbarung: Das Museum beherbergt mehr als zehntausend Gemälde und 25.000 Drucke. Die Überraschung nach einer Reihe niederländischer Künstler - weltbekannte Werke von Rembrandt, Michelangelo, Raphael und Goltzius.

Die Sache mit dem Licht

Eine Sache sollte man vor dem Besuch wissen: Der Innenraum des Museums ist weltweit der einzig authentische aus dem 18. Jahrhundert. Und darin soll auch der Geist jener Zeit erhalten bleiben. Deswegen verzichtet das Museum auf elektrisches Licht. Wer trotzdem etwas sehen möchte, sollte gerade bei trübem Winterwetter frühzeitig kommen. Neben der Dauersammlung des Teylers gibt es auch interessante Wechselausstellungen, sowohl bei den Büchern als auch graphischen Sammlungen und Münzen.

Adresse Teylers Museum
Spaarne 16, 2011 CH Haarlem, Niederlande

Öffnungszeiten Teylers Museum
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier

Haarlem (Niederlande)

Haarlem: Kunst und Gemütlichkeit auf Holländisch

Wenn eine Stadt das erste und älteste Museum des Landes besitzt, ist das schon viel. Aber Haarlem legt die besten Kunstwerke des niederländischen Goldenen Zeitalters obendrauf. Und bezaubert mit historischen Fassaden und gemütlichen Hofjes (Wohnhöfe). Ach ja, noch ein Joker - und der geht an alle Ladies: Haarlem wurde zur schönsten Einkaufsstadt der Niederlande gewählt. Wir hoffen also, Sie haben viel Zeit mitgebracht.

Nur 19 Kilometer von Amsterdam und 13 Kilometer vom Flughafen Schiphol entfernt, ist Haarlem ein außerordentliches Leuchtpünktchen auf der holländischen Reisekarte. Da wäre zunächst das Teylers Museum. Seit seiner Eröffnung 1784 ist das Gebäude unverändert, das Museum das älteste der Niederlande. Für Kunstliebhaber ein absoluter Höhepunkt: das Frans-Hals-Museum mit Meisterwerken aus dem 17. Jahrhundert. Einfach zauberhaft das Ambiente der Stadt, mit den gemütlichen Grachten und Hofjes. Wenn schon die Innenstadt bummelfreundlich autofrei und den Titel "Schönste Einkaufsstadt der Niederlande" trägt (mehrfach verteidigt), dann sind drei Straßenzüge auf jeden Fall Pflicht: Grote Houtstraat, Barteljorisstraat und Zijlstraat - letztere wurde sogar im niederländischen Monopoly-Spiel verewigt.

Verneigung vor Kunst und Kultur

Außen ein Hingucker, innen lebt das Goldene Zeitalter der Niederlande weiter: im Haarlemer Frans-Hals-Museum. Hier versammelt sich das Best of der Haarlemer Künstler aus dem 16. / 17. Jahrhundert. Allen voran Werke des bedeutenden Porträtmalers Frans Hals. Und das in einem traumhaften Altmännerhaus im Stil des 17. Jahrhunderts.

Das Teylers Museum entführt in eine Zeit, in der Wissenschaftler die ganze Welt erforschen wollten. Als groß geträumt und viel experimentiert wurde. Der Geruch nach alten Büchern und gesammeltem Wissensdurst steigt schon beim Eintreten in die Nase. Begleitet Besucher durch den Ovalen Saal, der ohne elektrisches Licht auskommt.

Starke Frauen und unselbstständige Männer

Das gibt es nur in Holland: Hofjes. Wohnhöfe aus dem 14. Jahrhundert. Gebaut für fromme, arme Frauen, die dort ihren Lebensabend verbrachten. Männer waren nicht willkommen. Und konnten nach Ansicht der Gesellschaft auch nicht selbst für sich sorgen. Ob dem zuzustimmen ist, lässt sich bei einem Spaziergang zu Haarlems 21 Hofjes überdenken. Besonders sehenswert und ein Geheimtipp der Einwohner: das älteste Hofje van Bakenes, erbaut 1395. Die gute Nachricht: Auch Männer dürfen heute gucken.

Ausflugsziele Zeist (Niederlande)

Zeist und Umgebung bieten viele Ausflugsmöglichkeiten. Hier finden Sie einige Anregungen.

Radfahren und Wandern: Im Waldgebiet "De Utrechtse Heuvelrug" (Utrechter Hügelrücken) findet man historische Städte, malerische Dörfer, prachtvolle Schlösser und Burgen, Kirchen und Klöster. An den Ufern des märchenhafte Flusses De Vecht und seinem Seenparadies gibt es viel zu entdecken: zünftige Bauernhöfe, prächtige Landhäuser, sportive Yachthäfen, Cafés und Restaurants, prächtige Schlösser, Gutshäuser und zauberhafte Teepavillons. Letztere ließen reiche Amsterdamer Kaufleute im 17. und 18. Jahrhundert errichten. Am besten, man erkundet die Gegend per Rad, immer schön am Fluss De Vecht entlang und rund um die Seen bei Vinkeveen und Loosdrecht.

Schlösser: "De Haar" ist ein trutziges Traumschloss ganz in der Nähe der Stadt Utrecht. Berühmt ist die hier untergebrachte Kollektion von Kunstschätzen. Zauberhaft sind aber auch der ausgedehnte Landschaftspark und die üppigen Gärten rund ums Schloss. Das Museumsschloss "Zuylen" liegt am Fluss De Vecht außerhalb Utrechts und ist von prachtvollen Gärten umgeben. Das Schloss wurde 1520 erbaut und im 18. Jahrhundert zum Landhaus umgestaltet. Für Schloss-, Gärten- und Kunstliebhaber ist der Besuch des Schlossmuseums "Sypesteyn" quasi Pflicht. Das Gebäude ist frisch renoviert und erstrahlt in altem Glanz. Sypesteyn beherbergt eine der erlesensten Kunstsammlungen der Niederlande.

Frans-Hals-Museum - Haarlem (Niederlande)

Frans-Hals-Museum: Das Goldene Zeitalter der Niederlande

Viele Augenpaare verfolgen die Besucher im Frans-Hals-Museum in Haarlem. Denn: Der Mann war ein begnadeter Porträtmaler. Doch nicht nur er. Auch Werke anderer Haarlemer Künstler des 16. /17. Jahrhunderts versammeln sich in dem wunderbar erhaltenen Altmännerhaus.

Menschen schauen so eindringlich zu den Besuchern, als würden sie am liebsten zu ihnen hinabsteigen. Lebendige Augen, anmutige Bewegungen. Versammlungen, so detailgetreu gemalt, als wären sie Fotos. Kampfszenen. Ein Festschmaus. Die Liste zu bewundernder Gemälde ist lang. Kein Wunder, war doch das Goldene Zeitalter der Niederlande im 17. Jahrhundert eine kulturelle Blütezeit, die noch immer auf ihresgleichen wartet.

Das Hals-Phänomen

Frans Hals gilt zu Recht als bedeutendster Maler des Goldenen Zeitalters. Kein anderer malte Porträts so lebendig wie er. Kein anderer schaffte es, Malerei so viel Bewegung zu verleihen. Reiche Haarlemer buchten ihn, um ihre Porträts zu zeichnen. Für den freien Markt widmete er sich eigenen Freuden: Er malte den Dorfidioten, Betrunkene, lachende Fischer, Kinder die Flöte spielen. Und rauchende Kinder. Nichts entging ihm.

Farben verteilte er virtuos über die Leinwand. Selbst Van Gogh bewunderte den Kollegen und sagte über ihn: "Frans Hals muss 27 Schwarztöne gehabt haben." Das nach ihm benannte Museum zeigt, was Hals konnte. Aber auch, wer er war: ein intimes Porträt eines großen Künstlers.

Tête-à-têtes

Schauspiel im Museum - das gibt es nur bei Frans Hals. Wann? Jeden Sonntag um 13.00. Wie, was, warum? Im Auftrag des Museums schuf der Künstler Than Husseim Clark drei Skulpturen, die auch als Sitze fungieren - inspiriert von den sogenannten Liebessitzen, ‘tête-à-têtes', aus dem 19. Jahrhundert. Jeden Sonntag dient ein anderer Sitz als Gast für Schauspieler, die für die Museumsbesucher Theater spielen. Es geht immer um den Wunsch, der Liebe zu entrinnen - sei es einer unglücklichen Beziehung oder der Liebe zu materiellen Dingen. Denn das Gefühl kannten nicht nur die Haarlemer des 17. Jahrhunderts.

Adresse Frans-Hals-Museum
Groot Heiligland 62, 2011 ES Haarlem, Niederlande

Öffnungszeiten Frans-Hals-Museum
Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie hier

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen