Gartenschauen 3 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen
Ein Glashaus umrandet von farbigen Blumen bei der Landesgartenschau in Apolda

Gartenschau - Urlaub zum Aufblühen

Ob Bundesgartenschau oder Landesgartenschau, wir schicken Sie ins Blumenparadies! Zauberhafte Gartenschauen setzen 2019 florale Highlights. Das passende Ferienangebot mit wundervollen Blütenträumen gibt's bei Spar mit! Reisen.

Gartenschauen-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Ort
Ort
Land/Region
Land/Region
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Entfernung
Entfernung
Hier geht die Reise los
Maximale Entfernung (Luftlinie):
Los!

Gartenschauen

Gartenschau – Kurzurlaub zum Aufblühen

In die Beete, fertig, los! Wenn Ihnen noch spannende Ideen in Topf und Garten fehlen, besuchen Sie die schönsten Grünmessen des Jahres: die Bundesgartenschau in Heilbronn und die Landesgartenschauen. Von April bis Oktober zeigen fünf deutsche Städte die aktuellen Trends rund ums Grünen und Blühen, dazu gibt‘s Tipps von Profis, viel Musik, Tanz, Koch- und Kleinkunst sowie „Grüne Architektur“. Feiern Sie den Gartensommer!

2019 wird wieder ein großes Jahr für Blumenfans. Gleich fünf Gartenschau-Städte präsentieren sich im fulminanten Farbenrausch und laden in ihre Erlebnisanlagen. Zur größten Blütenschau geht es nach Baden-Württemberg: Die Bundesgartenschau in Heilbronn feiert 173 Tage lang das blühende Leben und bringt sogar einen neuen Stadtteil hervor. Das kleinere Pendant ist die Landesgartenschau. Hier präsentieren sich das mittelfränkische Wassertrüdingen, die sächsische Kleinstadt Frankenberg, das brandenburgische Wittstock/Dosse und das Remstal mit 16 Gemeinden westlich von Stuttgart. Keine gleicht der anderen, jede bringt ihre ganz eigene Geschichte und Kultur ein. Was sie dieses Jahr trotzdem gemeinsam haben – alle fünf Gartenausstellungen liegen an einem Fluss. Freuen Sie sich auf pfiffig bepflanzte Ufer und Themengärten, Liegewiesen, Obsthaine, Heilkräuter, „Urban Gardening“, ein buntes Showprogramm und die Zukunft der Wohnarchitektur. Denn Gartenschau ist immer auch Stadtschau. Der Megatrend Neo-Ökologie lässt neue, nachhaltige Stadtlandschaften entstehen. Entdecken Sie atmende Städte und auch manchen Klassiker neu - Bühne frei für das große Blütenspektakel!

Bundesgartenschau Heilbronn

Heilbronn ist bauforsch und dynamisch wie keine andere deutsche Stadt, mit einem Gewerbegebiet, in dem man glatt Architekturspaziergänge veranstalten könnte. Das alte Industrie-Image soll abgestreift werden und der nächste Glanzpunkt folgt zugleich: Vom 17. April bis zum 6. Oktober 2019 präsentiert sich die Neckarmetropole als spannende Mischung aus Garten- und grüner Stadtbauschau. Für die Bundesgartenschau wurde mächtig aufgehübscht, vor allem das Brachland zwischen Alt-Neckar und Neckarkanal, zwischen der Lern- und Erlebniswelt experimenta und dem Hauptbahnhof mit Wasserschauspielen und Naturerlebnissen neu belebt. Die Ausstellungsfläche ist mit rund 40 Hektar vergleichsweise klein – aber das hat den Vorteil, dass Sie die schönsten Ecken bequem an einem Tag anschauen können.

„#YOLO“, „Smoothie Overdose“ oder „Love is all you need“ heißen die flotten Ausstellungen in der Blumenhalle. Aus einem alten Hafenbecken wurden zwei attraktive Freizeitseen und genau dazwischen liegt eine Landzunge – die Sommerinsel. Hier können Sie alles wohlig von sich strecken, auf Rasenwellen relaxen, Hügel besteigen und zwei Weltneuheiten bewundern: bionische Pavillons aus Holz und Kohlefaser. Und noch ein Rekord-Bau lockt auf das Gelände der Bundesgartenschau 2019: das höchste aus Holz gebaute Wohnhaus Deutschlands im neuen Stadtteil Neckarbogen. In diesem Quartier werden erstmals auf einem BUGA-Gelände bis zu 800 Menschen in Architekturprojekten wohnen. Im Anschluss an die Schau sollen weitere Wohnungen und Arbeitsplätze entstehen.

Sächsisches Flower Power: Frankenberg

Nach drei Bewerbungen hat es endlich geklappt: Vom 20. April bis zum 6. Oktober 2019 findet in mittelsachsen, nordöstlich von Chemnitz die 8. Sächsische Landesgartenschau in Frankenberg statt. Die beiden Hauptattraktionen sind der „Naturerlebnisraum Zschopauaue“ und die „Paradiesgärten Mühlbachtal“. Ein altes Industriegebäude wurde zur Blumenhalle, draußen verzaubern Rhododendren, ein Pharmazeutischer Garten, Großblattstauden und ein Garten der Giganten. Zum Austoben für die Kleinen stehen etliche Spiel- und Sportflächen zur Wahl und vom Niederseilklettergarten entdecken Sie die Natur von einer neuen Perspektive.

Romantisches Franken: Wassertrüdingen

Wie der Name vermuten lässt – in Wassertrüdingen gibt’s viel Wasser. Die Wörnitz, ein Nebenfluss der Donau, fließt hier so sauber und gemächlich entlang, dass im Sommer etliche Badestellen zum Abkühlen erfreuen. Malerisches Wasserflair genießen Sie auch zur Landesgartenschau Wassertrüdigen vom 24. Mai bis 8. September 2019. Unter dem Motto „Heimatschätze“ wurde auch das Flussufer inmitten der wunderschönen Auenlandschaft mit ihren Weihern, Bächen und Gräben für alle Sinne hergerichtet. Tolle Hingucker: die futuristischen Wasserstege. Es geht aber auch um das Bewahren der regionalen Kostbarkeiten. So wurde die Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert liebevoll saniert und der Mühlweiher umgestaltet. Und da sage noch einer, Landbewohner sind altmodisch. Der Aussichtspavillon am Anfang des Geländes ist ein schnörkellos moderner, quadratischer Bau geworden – einem alten Stadttor nachempfunden. Die unteren Räume werden für verschiedene Aktionen wie Theater oder Verkostungen genutzt.

Blumen gibt es natürlich auch – üppig arrangiert in hinreißenden Großpflanzungen zu den Themen „Blütenwellen“, „Kerzenzauber“, „Genussbeet“ oder „Bunt-fröhliche Wiese am See“. Jeder Wochentag steht unter einem bestimmten Motto. Mittwoch ist in Wassertrüdingen der Mach-Mit-Tag, Donnerstag der Tag der Generationen und das Wochenende gehört der Familie. 108 Tage lang geht es hier rund und bunt.

Die Anfänge: Seit wann gibt es eigentlich Gartenausstellungen?

Der Garten – eine Zierde, ein hortus conclusus, das kleine Privat-Paradies? Lange Zeit war er royales Spielfeld, etwa bis zum 19. Jahrhundert. Das aufwendige Inszenieren von Hecken und Bäumen war Königen und Adel vorbehalten. Dann aber brachten Seefahrer, Fernreisende und Wissenschaftler immer mehr Samen und Pflanzen nach Europa. Die Oberschicht entdeckte eine neue Leidenschaft: Gartengestaltung. Je seltener der neue Zögling, desto besser.

Ja, es florierte: Plötzlich gab es Pflanzenschauen, Großgärtnereien, Vereine. Erfurt wurde eine echte Musterstadt, mit modernem Erwerbsgartenbau und weltberühmten Gartenbaudynastien wie Haage, Benary, Schmidt, Heinemann und Chrestensen. Auch das heutige Fleurop-System wurde in der thüringischen Landeshauptstadt erfunden.

1869 fand dann die erste Internationale Gartenbauausstellung innerhalb Deutschlands statt – in Hamburg statt. 1951 gab es die erste Bundesgartenschau. Seitdem finden BUGAs alle zwei Jahre in einer anderen Stadt statt. Alle zehn Jahre wird die BUGA zur Internationalen Gartenschau (IGA).

Eine Blume sagt mehr als tausend Worte

Über Blumen freut sich jede Frau. Doch über welche? Regeln und Bedeutungen sind heute kaum noch geläufig. Doch wer – ganz alte Schule – nichts falsch machen und das passende Bouquet überreichen will, sollte einiges beachten: Normalerweise schenkt man nur eine ungerade Zahl, außer wenn der Anlass ein Begräbnis ist. Der Strauß wird mit der linken Hand übergeben und entgegengenommen. Auf diese Weise bleibt die rechte Hand für den Händedruck frei. Und ein Blumenstrauß von links kommt eben auch von Herzen.

Wer „Danke“ sagen möchte, greift zu Hortensie, weißer Kamelie oder Ringelblume. Chrysanthemen und Pfingstrosen stehen für Glück und Gesundheit. Selbst eine Rose ist nicht einfach eine Rose. Die Farbwahl hat’s in sich. Weiße Rosen symbolisieren Unschuld oder Treue, stehen für Abschied und Neuanfang und eignen sich besonders als Geschenk für Geburt oder Todesfall. Vorsicht bei gelben Rosen: Sie stehen für Neid, Eifersucht oder platonische Liebe. Pinke Rosen wären ein zärtlicher Opener für eine Beziehung, sprechen sie doch junge Liebe und Schönheit aus. Orangene Rosen stehen für Glück und Erfüllung in der Partnerschaft. Und die rote Rose, keine Frage, sie ist die Königin der Liebe, Leidenschaft und Romantik.

Gartenschauen zeigen einfach alle Facetten der Gartenbewohner. Man kann sie essen, in ihnen baden, sich damit eincremen, sie einwecken, trocknen, bemalen, Kunstwerke und Schmuck draus machen, Krankheiten vertreiben, sich unter ihnen küssen und vieles mehr. Vom Hochbeet bis zur Schneckenabwehr – auf der Gartenschau bekommen Sie Inspirationen für ein ganzes Jahr. Genießen Sie die Wunder und Vielfalt der Natur, Spar mit! Reisen hat das passende Angebot zum Aufblühen.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen