Tempodrom - Berlin

Die Geschichte des Tempodrom begann 1980 mit der Idee, ein Zirkuszelt als Alternativspielstätte zu verwenden. Im Jahre 1999 sprach man zum ersten Mal vom "Festbau", der im 2001 mit der Verleihung des Europäischen Filmpreises feierlich eröffnet wurde. Ab 2005 begann dann die Erfolgsgeschichte des Tempodrom mit 300.000 Besuchern im Jahr 2009. Der Roncalli Weihnachtscircus und die Show Holiday on Ice sind zwei der ältesten Partner der Veranstaltungsstätte und sind Teil ihrer Erfolgsgeschichte.

Das Tempodrom Berlin besteht aus der großen und der kleinen Arena sowie einem großzügigen Außenbereich. Die große Arena ist das Herzstück des Tempodrom mit seinem Amphitheater nachempfundenen Bau. Dank dem Einsatz flexibler Raumelemente wird die Halle so umgestaltet, dass unterschiedlichste Veranstaltungen wie Tagungen, Kongresse, Gala-Diner, Awardverleihungen, Produktpräsentationen und Messen dort stattfinden können.

Lage, Anfahrt

Das Tempodrom liegt zentral im Bezirk Berlin Mitte und ist am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Mit dem Auto: Aus dem Süden kommend von der Autobahn A100 fahren Sie bis zur Ausfahrt B96 Tempelhofer Damm. Biegen Sie links ein auf Tempelhofer Damm und danach geht es geradeaus bis Mehringdamm. Biegen Sie links ab um auf Hallesches Ufer zu gelangen. Biegen Sie von dort aus rechts in die Möckernstraße und das Tempodrom befindet sich nach 200 m auf der linken Seite.

Öffentliche Verkehrsmittel: Fahren Sie mit der S-Bahn S1/S2/S25 bis zur Station Anhalter Bahnhof, welche sich direkt vor dem Tempodrom befindet oder nehmen Sie die U-Bahn Linie U7 bis zur Station Möckernbrücke. Von der Mückernbrücke sind es noch 500 m zu Fuss bis zum Tempodrom.

Entfernung zum Spar mit!-Hotel

NH Berlin Alexanderplatz: 5,6 km

Foto: Axel Mauruszat

Reisepakete werden geladen