BWSG-Spree-Citytour

Mit dem Cabrioschiff durch das Herz von Berlin

Ein Badewannenentchen bräuchte fünf Tage, um sich auf der Spree quer durch Berlin treiben zu lassen.* Hauptstadtbesucher sind da schneller. Sie steigen ins Schiff und schippern in einer Stunde ganz gemütlich durchs Herz von Berlin. Leinen los für eine Stadtbesichtigung vom Wasser aus.

Tour A: City-Spreefahrt

Zehnmal am Tag legen die Schiffe zur einstündigen Rundtour ab. Besucher haben die Wahl zwischen der "MS Belvedere" und dem Cabrioschiff "BärLiner". Die Route liest sich wie das Register eines Reiseführers: zuerst der Dom, gegenüber der Fernsehturm, vorbei am Nikolaiviertel bis zur Schleuse. Dann die Museumsinsel, kurz darauf das Promi-In-Lokal "Grill Royal". Links der "Tränenpalast" an der früheren DDR-Grenze. Weiter zum Regierungsviertel mit Reichstag und "Waschmaschine" (Bundeskanzleramt), dann zum Hauptbahnhof - und zurück.

Abfahrtszeiten: März - November 11.15, 11.45, 12.45, 13.15, 14.15, 15.45, 17.15, 17.45, 18.45, 19.15; Erwachsene 14,50 Euro, Kinder 7 - 14 Jahre 7,25 Euro; Erläuterungen auf Deutsch und Englisch

Tour B: East-Side-Tour

Diese 2,5-Stunden-Tour führt direkt an der ehemaligen Grenze entlang. 1.316 Meter Berliner Mauer stehen noch am Spreeufer, bunt angemalt von Künstlern - die East-Side-Galerie. Dann geht's weiter ostwärts, zu den ultramodernen Bauten des Millionenprojekts Media-Spree, dem Badeschiff und der 30-Meter-Skulptur "Molecule Man". Die Stationen der Tour A sind mit dabei.

Abfahrtszeiten: März - November täglich 14.45; Erwachsene 24,50 Euro, Kinder 7 - 17 Jahre 12,25 Euro

Tour C: ArchitekTour

Wer sich für Architektur interessiert, sollte hier an Bord gehen. Zuerst geht's eine Stunde mit dem Schiff durch Berlin, dann folgt eine 1,5-stündige Führung an Land. Ein Stadtführer erklärt die architektonischen Besonderheiten.

Abfahrtszeiten: April - Oktober, zweimal monatlich 11.15; 29,- Euro pro Person

* Die Spree fließt übrigens 44 Kilometer durch Berlin, mit schlappen 9 Zentimetern pro Sekunde. Das sind 0,3 km/h. Deshalb bräuchte das Entchen auch 135 Stunden …

Fotos: BWSG, visitBerlin (Wolfgang Scholvien)

Reisepakete werden geladen