Infos zur Inszenierung - Musical Starlight Express

Mit rund 17 Millionen Besuchern ist "Starlight Express" das bislang erfolgreichste Musical der Welt! Und 2018 feierte der Dauer(b)renner im Ruhrpott bereits sein unfassbares 30-jähriges Jubiläum. Denn seit seiner Deutschland-Premiere am 12. Juni 1988 begeistert das "rasanteste Musical aller Zeiten" im eigens dafür gebauten Starlight Express-Theater in Bochum sein Publikum. "Starlight" ist längst Kult bei Jung und Alt gleichermaßen. Die Besucherzahlen und ein Bekanntheitsgrad von über 90 Prozent bei der deutschen Bevölkerung sprechen für sich.

Die fulminante und einzigartige Show wird von über 20 Sängern, Tänzern und Darstellern mit viel Geschwindigkeit auf die Bühne gebracht: Mitreißende Action, atemberaubende Akrobatik, fantastische Effekte, spektakuläre Kostüme und eine imposante Panorama-Bühne sorgen für jede Menge Highlights und Staunen bei den Zuschauern. Dazu die Weltklasse-Musik aus der Feder von Starkomponist Andrew Lloyd Webber und eine Story, in die Autor Richard Stilgoe jede Menge Spannung, aber auch reichlich Emotionen und eine Prise Humor gepackt hat.

Pünktlich zum 30. Geburtstag des Musicals gab es eine Rundum-Erneuerung der Inszenierung. Neben dem umgestalteten Bühnenbild wurde auch die Technik in allen Bereichen modernisiert und perfektioniert. Ein innovatives Lichtdesign mit 360-Grad-Projektionen erzeugt immer neue virtuelle Szenerien und grandiose Kulissen. Mehrere beleuchtete Flugdrohnen und Tausende Lichtpunkte sorgen für magische Momente. Auch das neu entwickelte Soundkonzept garantiert Gänsehaut: Über 150 Lautsprecher, doppelt so viele wie vorher, ein hochmodernes Tonpult und das stimmgewaltige Ensemble bieten dem Publikum ein exklusives Klangerlebnis.

Speziell für die überarbeitete Inszenierung schrieb Andrew Lloyd Webber einige neue Songs. Eine der markantesten Änderungen (wenn nicht gar die wichtigste) ist jedoch die gestärkte Rolle der Frau - im neuen "Starlight Express" ist Frauenpower angesagt: Aus der der alten Dampflok "Papa" wurde die Dampflokomotivin "Mama". Und auch bei den internationalen Zügen ist mit der französischen TGV-Lok "Coco" erstmals ein weiblicher Zug am Start. Herzstück der Show bleiben aber sicherlich die waghalsigen Rollschuhrennen, bei denen die Darsteller mit bis zu 60 Stundenkilometern durch die Arena und durch die Zuschauerränge sausen.

Für Maik Klokow, Produzent und Geschäftsführer, ist der neue Starlight in der nächsten Generation angekommen: "Mit der Neu-Inszenierung ist ‘Starlight Express' bereit für die Zukunft. Durch die Überarbeitung und die spektakulären technischen Veränderungen sind wir hochaktuell - so etwas wie hier erlebt man auf keiner anderen Bühne in Europa."

Dem bleibt wohl nichts hinzuzufügen...

Fotos: Starlight Express

Reisepakete werden geladen