"Starlight Express"-Theater

Das eigens für das spektakuläre Rollschuh-Musical ins Leben gerufene "Starlight Express"-Theater wurde im Jahr 1988 dank kräftiger finanzieller Hilfe der Stadt Bochum und Investitionen in siebenstelliger Höhe erbaut. Die Gesamtkosten betrugen 32 Millionen D-Mark, was einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde nach sich zog. Als die nagelneue Spielstätte am 12. Juni 1988 mit der Deutschland-Premiere von "Starlight Express" eingeweiht wurde, war nicht absehbar, welch großen Erfolg das nach sich ziehen würde. Heute ist das nicht gerade unriskante Unternehmen von damals zu einem Meilenstein der deutschen Musicalgeschichte geworden. Das Theater ist aus dem Kulturleben der Stadt Bochum nicht mehr weg zu denken und zu einem international renommierten Markenzeichen im Ruhrgebiet geworden.

Lage, Anfahrt

Das "Starlight Express"-Theater befindet sich direkt an der Autobahnausfahrt Bochum-Ruhrstadion, am Stadionring 24. Das Theater verfügt über zahlreiche Parkplätze für Pkw und Busse.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Hauptbahnhof aus fährt beispielsweise die U-Bahn 308 in Richtung Gerthe bis zur Haltestelle Ruhrstadion (Fahrzeit 3 Minuten), von dort aus sind es dann noch 10 Minuten Fußweg bis zum Theater.

Entfernung zu den Spar mit!-Hotels

Fotos: Starlight Express

Reisepakete werden geladen