Ilmenau

Ilmenau in Thüringen: auf Goethes Spuren

Lange Bergtunnel, hohe Talbrücken und eine Fahrt durch den Thüringer Wald führen Sie direkt in das kleine Städtchen Ilmenau. Bergbau, Glas- und Porzellanbetriebe und Kur- und Badewesen haben die Stadt geprägt und noch heute ist die Glasindustrie ein bedeutender Wirtschaftszweig.

Schade, derzeit ist hier kein Reisepaket online!
Schauen Sie sich bitte unsere Alternativen an oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten:
07621 - 91 40 111 (täglich 7.00 - 21.00 Uhr)
Fini - Maskottchen von Spar mit! Reisen

Thüringer Wald-Angebote

Urlaub in Ilmenau

Auf Goethes Spuren im himmelblauen Ilmenau

Lange Bergtunnel, hohe Talbrücken und eine Fahrt durch den Thüringer Wald führen Sie direkt in das kleine Städtchen Ilmenau. Bergbau, Glas- und Porzellanbetriebe und Kur- und Badewesen haben die Stadt geprägt und noch heute ist die Glasindustrie ein bedeutender Wirtschaftszweig.

Eine bewegte Vergangenheit hat Ilmenau, suchten doch viele verheerende Brände die Stadt heim. Genau aus diesem Grund besuchte Johann Wolfgang von Goethe 1776 zum ersten Mal das Städtchen. Er erhielt als Geheimrat den Auftrag einen Stadtbrand zu untersuchen und den Silber- und Kupferbergbau sowie die Neuordnung der Finanzen zu übernehmen.

Im Laufe seines Lebens kehrte er 28 Mal nach Ilmenau zurück, was nicht nur an seinen amtlichen Tätigkeiten, sondern auch an der wunderschönen Natur lag. In und um Ilmenau gibt es unzählige Plätze, die von seinem Schaffen zeugen und die Sie bei Ihrem Besuch auf gar keinen Fall verpassen sollten.

Nehmen Sie den 20 Kilometer langen Goethewanderweg in Angriff. Folgen Sie dem "Goethe-G", der Markierung des Wanderweges, und begeben Sie sich auf die Spuren des Dichters. Beginnend am Amtshaus auf dem Markplatz, dort wo sich auch das GoetheStadtMuseum befindet, führt er Sie durch geheimnisvolle Wälder zum berühmten Goethehäuschen. An die Innenwand dieses Holzhäuschens schrieb er 1780 das weltbekannte "Wandrers Nachtlied". Heute finden Sie dort zahlreiche Übersetzungen des Gedichts. Noch ein kleines Stück und Sie haben es auf den 861 Meter hohen Hausberg Kickelhahn geschafft. Dort angekommen sollten Sie sich aber noch die Zeit nehmen den Kickelhahnturm zu erklimmen. 107 Stufen geht es auf die Aussichtsplattform hinauf, aber danach können Sie den wunderschönen Ausblick auf die Höhen des Thüringer Waldes, auf das Vorland und an klaren Tagen sogar bis zum Brocken genießen.

Neben dem Goethewanderweg gibt es noch weitere 300 Kilometer Wegenetz zum Auskosten. Unternehmen Sie leichte Spaziergänge an der ehemaligen Kurpromenade oder anspruchsvolle Touren durch den Thüringer Wald oder über den Rennsteig. Auch der Themenwanderweg "Von Goethe zu Bach" von Ilmenau nach Arnstadt ist wandernswert.

Aber nicht nur die erstklassigen Wanderwege, sondern noch etwas anderes sollten Sie unbedingt auskosten. Genießen Sie unbedingt die echte Thüringer Küche. Freuen Sie sich auf "Omaklöße", "Rostbrätel", "Topfbraten" und natürlich "Thüringer Bratwurst".

Also, machen Sie sich auf nach Ilmenau im Thüringer Wald und genießen Sie die Region in vollen Zügen.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen