Zeiss und Schotts Duell brachte Jena Weltruhm

Jena - eine Stadt mit wechselvoller Vergangenheit. Große Namen wie Goethe, Schiller, Zeiss und Schott sind hier allgegenwärtig. Die kleine Siedlung "Jani" wurde bereits 880/890 erstmalig in dem Hersfelder Register und 1236 als Stadt erwähnt.

Jena-Angebote

Sortierung:
Filter schließen
Reisethemen
Reisethemen
Termin
Termin
Anreise
Abreise
Übernachtungen
Übernachtungen
Los!

Jena-Infos kompakt

Zeiss und Schotts Duell brachte Jena Weltruhm

Jena - eine Stadt mit wechselvoller Vergangenheit. Große Namen wie Goethe, Schiller, Zeiss und Schott sind hier allgegenwärtig. Die kleine Siedlung "Jani" wurde bereits 880/890 erstmalig in dem Hersfelder Register und 1236 als Stadt erwähnt.

Der Kurfürst Johann Friedrich der Großmütige gründete 1558 die Universität von Jena, wodurch die Stadt weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt wurde. Es kamen Studenten aus ganz Europa und noch heute ist Jena die Stadt mit der größten Universität Thüringens. Doch erst die Pioniere Carl Zeiss und Otto Schott brachten Jena im 19. Jahrhundert ihren Weltruhm.

1846 gründete der Mechanikermeister Carl Zeiss in der Neugasse 7 die erste feinmechanisch-optische Werkstatt und stellte die ersten Mikroskope her. Er verbesserte die Technik stetig und entwickelte ab 1866 zusammen mit dem Jenaer Physikprofessor Ernst Abbe Mikroskope mit vorberechneten Eigenschaften. Circa 40 Jahre später, im Jahre 1882, eröffnete der Chemiker und Glastechniker Otto Schott zusammen mit Abbe und Zeiss das erste glastechnische Laboratorium. Jena entwickelte sich zum Zentrum der Optik und Feinmechanik.

Mittlerweile ist Jena von der Industriestadt zum Bildungs- und Wissenschaftszentrum geworden, und bietet seinen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten und Museen.

Schauen Sie sich Jena doch mal von oben an. Der bekannte 149 Meter hohe JenTower mit seiner Aussichtsplattform ermöglicht Ihnen einen einzigartigen Blick auf die Stadt und das Umland.

Die zweitgrößte Stadt Thüringens ist aber auch wegen ihrer Lage in südländisch anmutender Landschaft mit bedeutenden Baudenkmälern einen Besuch wert. Im Saaletal zwischen Muschelkalkhängen gelegen bietet sie ihren Besuchern idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren.

Machen sie sich also auf nach Jena. Eine gesellige Stadt mit geschichtsträchtiger und intellektueller Vergangenheit, die gleichzeitig einen Blick für die Zukunft hat. Dies, die landschaftlichen Reize zusammen mit der Lebendigkeit der Stadt, machen ihren Charme aus.

Fotos: Joachim Negwer / Thüringer Tourismus GmbH, JenaKultur / Martin Heinrich, Andreas Hub

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen