Dresden

Flanieren in einer der schönsten Städte Europas

Was Dresden so einzigartig und für über sieben Millionen Touristen im Jahr so sehenswert macht, lässt sich nicht in ein Wort fassen: Die Stadt, die im 18. Jahrhundert dank der Pracht- und Prunksucht August des Starken eine der schönsten Städte Europas war, steht heute wieder in voller Blüte da.

Dresden -Angebote

Dresden-Infos kompakt

Flanieren in einer der schönsten Städte Europas

Was Dresden so einzigartig und für über sieben Millionen Touristen im Jahr so sehenswert macht, lässt sich nicht in ein Wort fassen: Die Stadt, die im 18. Jahrhundert dank der Pracht- und Prunksucht August des Starken eine der schönsten Städte Europas war, steht heute wieder in voller Blüte da.

Dresden, die Barockstadt: Im Jahre 1720 erließ ein Gouverneur namens Graf Wackerbarth ein Baureglement für die Stadt, das sie bis heute prägen sollte. In wenigen Jahrzehnten entstanden mit Zwinger, den Brühlschen Terrassen, Hof- und Frauenkirche weltberühmte architektonische Meisterwerke.

Zwischen 1871 und 1878 ließ Gottfried Semper die nach ihm benannte, weltbekannte Oper folgen. Es war übrigens sein zweiter Versuch. Die erste Oper, ebenfalls von ihm konzipiert, war 1869 abgebrannt.

Überhaupt Dresden, die Kulturstadt: Neben der Semperoper hat die Stadt weitere Highlights von Weltformat. Da sind vor allem die Bilder, Plastiken und Kunstschätze in den Galerien "Alter Meister" im Zwinger und in den Galerien "Neuer Meister" im Albertinum bei den Brühlschen Terrassen. Caspar David Friedrich, ein großer Sohn der Stadt, ist bei den Neuen Meistern prominent vertreten, Rubens, Rembrandt und viele andere bei den Alten. Und natürlich Raffael: Seine Sixtinische Madonna mit den kleinen, frechen Engeln am unteren Bildrand ist eines der berühmtesten Gemälde der Geschichte überhaupt.

In Dresden isst man gut, deftig und gerne süß. Die "Quarkkeulchen" sind als Dessert ein Hit, der Christstollen ist ein Exportschlager. In der Altstadt, vor allem in der Münzgasse, gibt es eine rege Kneipen- und Cafészene. Absolutes Highlight im Winter ist der Striezelmarkt.

Zum Besuch in Dresden gehört auch eine Fahrt mit dem Elbschiff. Die Mississippi-Raddampfer bilden die größte Flotte ihrer Art in Europa. Klassischerweise fährt man die Elbe hinauf nach Schloss Pillnitz, zur herrlichen Sommerresidenz des starken August. Ernst zu nehmenden Gerüchten zu Folge sollen hier, in den Gemächern des Schlosses, aber auch draußen im Lustgarten, eine ganze Reihe seiner vielen Nachfahren entstanden sein...

(Dresden-Fotos: DWT/Dittrich)

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen